Menü

23.12.2020 | 04:50

Bitcoin Group, BIGG Digital Assets, Nvidia: Welche Krypto-Aktien können 100% in 4 Wochen?

  • Blockchain
Bildquelle: pixabay.com

Bitcoin ist seit Wochen schwer angesagt. Im November handelte Bitcoin noch unter 15.000 USD, zuletzt erreichte die digitale Ersatzwährung gar ein Niveau von 24.000 USD. Bitcoin gilt in der Krypto-Welt als Gold-Standard und hat ein hohes Ansehen. Immer wenn innerhalb der Krypto-Szene Kapital geparkt werden soll, ist Bitcoin die erste Adresse. Hinzu kommt, dass Bitcoin für viele Privatanleger die erste Wahl ist, wenn es im Coins geht. Im Windschatten von Bitcoin und Co. klettern auch einige Aktien rasant.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: CA0898041086 , DE000A1TNV91 , US67066G1040


Bitcoin Group: Blockchain made in Germany

WKN: A1TNV9 ISIN: DE000A1TNV91 Symbol: ADE
Das deutsche Unternehmen Bitcoin Group legte während der vergangenen vier Wochen eine Rendite von mehr als einhundert Prozent aufs Parkett. Das Unternehmen betreibt mit Bitcoin.de einen Handelsplatz und ist an einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister beteiligt. Überhaupt ist das Geschäft auf der Blockchain längst mehr als die Spielerei einiger Nerds und Zocker. Die Tokenisierung realer Vermögenswerte ist ein Großtrend, der die Finanzindustrie erfasst hat. Wo früher Vermögende mit hohen Einstiegshürden in geschlossene Fonds investiert haben, kann heute jedermann dank Blockchain in Sachwerte oder Immobilien investieren. Die Digitalisierung ermöglicht den Einstieg bereits ab geringen Beträgen. Auch werden anders als früher immer weniger intransparente Vermögenspools gebildet – stattdessen können dank niedriger Kosten sogar einzelne Sachwerte verbrieft werden. Beispiele sind neben Immobilien auch Kunst oder Oldtimer.

Die Bitcoin Group agiert mit ihrer Krypto-Börse zwar eher im Bereich der klassischen Krypto-Währungen, doch bietet das Unternehmen mit den anderen Geschäftsbereichen und der eigenen Bank futurum Bank AG gute Voraussetzungen für Wachstum. Im ersten Halbjahr machte das Unternehmen zwar nur etwas mehr als 6 Mio. EUR Umsatz, doch war das deutlich mehr als doppelt so viel, wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der jüngste Boom bei Bitcoin und Co. dürfte dem bereits rasanten Wachstum einen weiteren Schub geben. Nach der Rally der vergangenen Wochen stehen die Zeichen zunächst auf Konsolidierung. Danach dürfte der Wert aber auch weiter im Interesse spekulativ orientierter Anleger stehen.

BIGG Digital Assets: Krypto-Software und eine stark wachsende Börse

WKN: A2PS9W ISIN: CA0898041086 Symbol: 7111
Eine Aktie, die erst in den vergangenen Wochen in Deutschland Bekanntheit erlangt hat, ist BIGG Digital Assets. Das kanadische Unternehmen betreibt ebenfalls eine Kryptobörse und profitiert damit von der wachsenden Aufmerksamkeit für die junge Anlageklasse: Allein seit Anfang des Jahres haben die Umsätze auf Netcoins.ca um mehr als 700% auf mehr als 23 Mio. CAD im November zugelegt. Zuletzt meldete BIGG darüber hinaus, dass man seinen Bestand an Bitcoin um 40 aufgestockt habe und inzwischen 189,5 Bitcoin im Bestand hält. Allein die Bitcoin haben aktuell einen Gegenwert von rund 4,5 Mio. USD – angesichts der Marktkapitalisierung von BIGG Digital Assets von etwas mehr als 50 Mio. USD ist das keine zu vernachlässigende Größe.

Das eigentliche Hauptgeschäft von BIGG ist die Entwicklung und der Vertrieb der Software QLUE, um auf den Krypto-Währungen Geldwäsche und andere illegale Aktivitäten aufspüren zu können. Je mehr Onlinehändler und andere Unternehmen Krypto-Währungen akzeptieren, desto wichtiger wird es, diese Geldquellen nachvollziehen zu können. Zielgruppe von BIGG sind neben Händlern auch Regulierungsbehörden, Strafverfolgungsbehörden oder Banken. Damit ist das Unternehmen vielfältig aufgestellt. Die Aktie stürmte zuletzt auf ein neues Allzeithoch und legte allein während der vergangenen vier Wochen zeitweise eine Rendite von mehr als 80% aufs Parkett. Zwar könnte eine Konsolidierung dem Wert zunächst gut tun, doch bleibt der Titel angesichts seiner geringen Marktkapitalisierung und der verschiedenen Geschäftsbereiche interessant.

Nvidia: Erst auf den zweiten Blick ein Krypto-Wert

WKN: 918422 ISIN: US67066G1040 Symbol: NVD
Dass man bei aktuellen Hypes rund um Zukunftstechnologie durchaus auch um die Ecke denken kann, zeigt die Aktie von Nvidia. Die Spezialisten für Grafikchips profitieren auch vom wachsenden Zuspruch für Krypto-Währungen. Der Grund: Die Hochleistungschips werden gebraucht, um Transaktionen verifizieren zu können, da dazu komplexe Rechenoperationen nötig sind. Zwar ist der Einfluss längst nicht so groß, wie die Nachfrage aus dem Gaming-Bereich, doch könnte Nvidia für vorsichtige Anleger durchaus eine Alternative sein. Der Wert gilt eher als wachstumsstarker Value-Titel, steigerte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um mehr als 40% und sorgte auch beim Gewinn für einen satten Zuwachs um mehr als 60%. Auch rund um die Themen KI und autonomes Fahren könnte Nvidia in Zukunft ein gutes Geschäft machen.

BIGG Digital Assets mit interessanter Mischung

Während Bitcoin Group und Bigg Digital Assets reine Krypto-Plays sind, bietet Nvidia konservativen Investoren eine Alternative. Wer allerdings die ganz großen Renditen ins Visier nehmen will, sollte trotz der zu erwartenden Volatilität nach den Anstiegen zuletzt erstere Titel nicht außer Acht lassen. Insbesondere die Kombination aus Software für mehr Sicherheit auf den Kryptomärkten und der eigenen Handelsplattform klingt bei BIGG Digital Assets interessant.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.04.2021 | 04:50

Aspermont, Atari, AMD – A wie außergewöhnlich gute Investments!

  • Medien
  • Investments
  • Technologie
  • Digitalisierung
  • Gaming
  • Blockchain
  • Bitcoin

1835, 1969 und 1972 – die genannten Jahreszahlen stehen im Zusammenhang mit den drei nachfolgend vorgestellten Unternehmen. Allesamt sind sie Klassiker, die ikonisch für ihre Branche stehen. Vom Medienkonzern, der sich auf die ältesten, durchgängig erscheinenden Publikationen im Bereich Mining und Rohstoffe berufen kann, über einen ikonischen Videospieleproduzenten, dessen Ruhm sich auf einem der ersten Videospiele für den Heimgebrauch gründet und dessen Logo fast so bekannt sein dürfte wie das mit dem Apfel, bis hin zu einem der führenden Produzenten von Computerchips, dessen Erfolg sich aus dem Angriff auf die Marktführerposition eines Branchen-Urgesteins speist und dessen Produkte heute vor allem im Bereich des Bitcoin Mining sehr stark nachgefragt werden. Allen gemein ist, dass in ihnen ein großes Kurspotenzial schlummert. Gespannt?

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 28.01.2021 | 04:50

Evotec, BIGG Digital Assets, Varta – Vorsicht vor der nächsten Welle!

  • Blockchain

Die Kryptowährungen korrigieren, natürlich mit einer heftigen Schwankungsbreite. Nach Kursen von knapp 42.000 USD liegt der Bitcoin aktuell bei etwas über 30.000 USD. Wie geht es weiter? Fallen die Kurse wie Ende 2017 wieder ins Bodenlose, oder ist es diesmal nur ein längeres Verschnaufen zum nächst höheren Move. Fakt ist, dass der Bitcoin erwachsen geworden ist. So finden selbst institutionelle Anleger wie Hedgefonds und Family Offices Gefallen an der virtuellen Währung.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.01.2021 | 05:30

Riot Blockchain, Upco International, Microsoft: Game Changer Blockchain - mehr als nur Bitcoin!

  • Blockchain

Blockchain ist mehr als nur Bitcoin. Dieses Verfahren der kryptografischen Verkettung in einem dezentral geführten „Buchführungssystem“ bildet zwar auch die technologische Grundlage für die Kryptowährung, erlaubt aber weitere vielfältige Anwendungen. Es bahnen sich in vielen Wirtschaftsbereichen tiefgreifende Umwälzungen an. Währungen, Zahlungsdienstleistungen und Assets sind nur wenige Beispiele. Ein riesiges Anwendungsfeld sind auf der Blockchain-basierende Verträge, sog. Smart Contracts, die in Programmiersprache hinterlegt werden. Generell bietet die Blockchain u.a. die Vorteile Manipulationssicherheit und Senkung der Transaktionskosten. Aber die Technologie stößt auch mit einigen negativen Begleiterscheinungen wie geringe Effizienz und hoher Energieverbrauch an Grenzen. Blockchain in ist kein Allheilmittel, der Markt für die unterschiedlichsten Bereiche ist aber riesig und ermöglicht Anbietern langfristig dynamisches, teils exponentielles Wachstum. Wir stellen Ihnen drei Profiteure des Wachstumstrends Blockchain vor.

Zum Kommentar