Menü

10.06.2020 | 05:50

dynaCERT, NEL ASA, Nikola - die Börse feiert die Zukunft

  • Wasserstoff
  • Diesel
  • Logistik
  • Transformation
Bildquelle: pixabay.com

Die Wasserstoffbranche hat die Corona Pandemie bereits hinter sich gelassen und feiert den Zuspruch der Börsianer. Die Aktien von Unternehmen, die dem sauberen Energieträger und Katalysator zugeordnet werden können, sind wieder sehr gefragt und bescherten den Investoren seit März 2020 zum Teil enorme Kursgewinne. Die Fortschritte und Meldungen reißen nicht ab und es kann sich lohnen, einen Blick auf die jüngsten Entwicklungen zu werfen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose
ISIN: CA26780A1084 , NO0010081235 , US6541101050


DYNACERT INC – macht Diesel grün

WKN: A1KBAV ISIN: CA26780A1084 Symbol: DMJ
dynaCERT hat mit HydraGEN eine Technologie entwickelt, die Wasserstoff als Katalysator verwendet und die Verbrennung von vorhandenen Dieselmotoren sauberer macht. Der Verbrauch von Treibstoff geht um bis zu 20% zurück und darüber hinaus kann die Emission von NOx um bis zu 88% sowie von CO2 um bis zu 10% reduziert werden. Die HydroGEN Einheit gibt es zur Nachrüstung und die Nutzer haben dadurch den Vorteil, dass das Fahrzeug oder der Generator nicht ersetzt werden muss und somit Ressourcen geschont werden können.

dynaCERT hat gestern bekanntgegeben, dass die Aktien in den USA nun auch im Segment OTCQX gehandelt werden können. Ein leichter Zugang zu Investoren in dem rund zehnmal dichterbesiedelten Nachbarland birgt viel Potenzial. Darüber hinaus wechselt das Unternehmen in Kürze von dem Börsensegment TSXV an das stärker regulierte Segment TSX. In der vergangenen Woche hat dynaCERT in diesem Zusammenhang eine durch Broker vermittelte Finanzierung in Höhe von 7,3 Mio. CAD abgeschlossen.

NEL ASA - Lösungen für die H2-Mobilität

WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235 Symbol: D7G
Mit einer Erfolgsmeldung hat das Wasserstoffunternehmen NEL ASA zum Wochenstart die Aufmerksamkeit der Börsianer auf sich gezogen. Das Unternehmen hat über eine Tochtergesellschaft einen Auftrag für drei weitere Wasserstoff-Tankstellen in Korea erhalten. Bis zum Jahr 2022 sollen in dem Land mehr als 300 Stationen in Betrieb sein. Das Auftragsvolumen beträgt rund 4,0 Mio. EUR.

NEL’s Historie reicht bis ins Jahr 1927 zurück. Mittlerweile hat sich das Unternehmen mit der Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff einen Namen rund um den Globus gemacht. Die Abdeckung der Wertschöpfungskette ermöglicht es NEL komplette Lösungen zur schnellen Wasserstoff-Betankung von Fahrzeugen mit Brennstoffzellen anzubieten.

NIKOLA CORPORATION - Transformation der Logistik

WKN: A2P4A9 ISIN: US6541101050 Symbol: 8NI
Nikola ist ein Entwickler und Hersteller von Wasserstoff-Lkw und SUV. Das Unternehmen hat den Anspruch, die Transportindustrie zu transformieren. Im Rahmen einer Fusion mit einer bereits an der Börse notierten Gesellschaft ist das Unternehmen nun am Kapitalmarkt und wird von den Investoren gefeiert. Obwohl das Unternehmen noch keinen Umsatz aus Fahrzeugverkäufen vorweisen kann, ist Nikola bereits mit rund 30 Mrd. USD bewertet, also mehr wert als Ford.

Im Zusammenhang mit dem Börsendebüt und der bereits erreichten Bewertung, haben Marktteilnehmer den Vergleich mit Tesla aufgestellt. Der Hersteller von Batterieautos kann mittlerweile eine Marktkapitalisierung von über 175 Mrd. USD vorweisen. Offensichtlich sitzt das Geld für disruptive Lösungen wieder locker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 23.07.2021 | 05:30

Nel ASA, dynaCERT, Plug Power – Investitionen in Wasserstoff steigen weltweit

  • Wasserstoff
  • Diesel
  • grüner Wasserstoff
  • Nel ASA
  • dynaCERT
  • Plug Power

Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit nimmt mehr und mehr Fahrt auf. Das kann man gut an den angekündigten Investitionen im Bereich Wasserstoff ablesen. Im Februar wollten die Mitglieder des Hydrogen Council, welches aus 109 global agierenden Unternehmen besteht, 80 Mrd. USD in die Entwicklung von Wasserstoff-Projekten stecken. Diese Summe hat sich bis Juli um 70 Mrd. USD erhöht auf 150 Mrd. USD. Europa ist Dank der Fördermittel der EU-Kommission aus dem Important Projects of Common European Interest (IPCEI) Spitzenreiter in der Wasserstoff-Technologie. Laut McKinsey ist es nur eine Frage der Zeit, bis Wasserstoff wie alle anderen Rohstoffe gehandelt werden. Wir beleuchten heute drei Unternehmen aus dem Wasserstoff-Segment.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 23.07.2021 | 05:10

SFC Energy, Enapter, Everfuel - Der Wasserstoff der Zukunft

  • Wasserstoff

Grüner Wasserstoff ist die Energiequelle der Zukunft. Ohne ihn wird es keine Klimawende geben. Das hat auch die Bundesregierung erkannt und setzt daher auf eine nationale Wasserstoffstrategie. Grüner Wasserstoff wird durch Elektrolyse von Wasser hergestellt, wobei für die Elektrolyse ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien zum Einsatz kommt. Nur Grüner Wasserstoff ist wirklich klimafreundlich, da er ohne fossile Brennstoffe produzierbar ist. Aktuell gibt es durch die Korrektur bei den jeweiligen Aktien günstige Einstiegschancen. Setzen Sie auf die Marktführer.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 15.07.2021 | 04:34

First Hydrogen, BallardPower, JinkoSolar, Siemens Energy – Die Zukunfts-Macher!

  • Wasserstoff
  • Dekarbonisierung

Über die effizientesten Wege der Energieerzeugung wird beinahe täglich diskutiert. Bei knapp 8 Mrd. Menschen auf der Erde ist notwendig, gerade die energetisch-aufwändige Mobilität auf tragfähige und nachhaltige Beine stellen. Die Verlagerung hin zu postindustriellen Wirtschaftssystemen und der rasche Wandel im Bereich der Informationstechnologien hat z.B. die Koordinierung von Arbeit erheblich vereinfacht. Hinsichtlich der Arbeitsplätze ergibt sich laut Eurostat ein Potenzial zu größerer Flexibilität und Streuung. Die Beziehung zwischen Wohnung und Arbeitsplatz wird neu definiert. Gefragt sind also Mobilitäts- und Energiekonzepte, die sich den neuen Formen der Arbeit und der Produktion anpassen.

Zum Kommentar