Menü

10.07.2020 | 14:45

Burcon, MBH, XPhyto - Analystenstimmen und News

  • Protein
  • Holding
  • Covid-19
  • Analysten
Bildquelle: pixabay.com

Analysten und Meldungen können bekanntlich den Markt bewegen. Die Meinung der Experten von Research Häusern haben oft Gewicht, weil sie sich mit Branchen intensiv beschäftigen und somit einen Marktüberblick vorweisen. Erwartungen und Kursziele helfen interessierten Investoren bei Entscheidungen. Unternehmensmeldungen geben in der Regel Auskünfte über die operative Entwicklung oder besondere Ereignisse. Die anschließende Kursentwicklung gibt dann darüber Auskunft, ob die Information von Bedeutung ist oder bereits im Wert enthalten war.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose
ISIN: CA98421R1055 , CA1208311029 , GB00BF1GH114


BURCON NUTRASCIENCE CORPORATION – JV erreicht Breakeven in 2022

WKN: 157793 ISIN: CA1208311029 Symbol: BNE
www.burcon.ca
Burcon ist im Joint Venture mit Merit auf die Produktion von pflanzlichen Proteinen fokussiert. Momentan wird an dem Aufbau von Produktionsanlagen gearbeitet, um in Zukunft die Lebensmittelindustrie mit Ersatzproteinen für bisherige tierische Inhaltsstoffe zu beliefern. Das Tier Wohl ist in den vergangenen Wochen immer mehr ins Rampenlicht gerückt und im Wandel zu einer besseren Welt, leistet das Joint Venture einen Beitrag.

Die Analysten von Canaccord Genuity haben die operative Entwicklung von Burcon und dem Partner unter die Lupe genommen und ein Research Update veröffentlicht. Im kommenden Jahr wird bereits ein Umsatz von 14,61 Mio. CAD erwartet. Im Folgejahr 2022 soll der Umsatz bereits auf 65,74 Mio. CAD zulegen und unterm Strich ein EBT von 8,12 Mio. CAD erwirtschaftet werden. Für Burcon soll eine Royalty von 4,18 Mio. CAD und ein Anteil vom EBT in Höhe von 3,25 Mio. CAD hängen bleiben. Die Analysten bleiben bei ihrem Rating ‚Kaufen‘ erhöhen das Kursziel von 1,75 CAD auf 2,50 CAD.

MBH CORPORATION PLC - Signifikantes Wachstum seit Börsengang

WKN: A2JDGJ ISIN: GB00BF1GH114 Symbol: M8H
www.mbhcorporation.com
MBH ist eine Investment-Holding mit Tochtergesellschaften in den Bereichen Bauwesen, Bildung, Freizeit und Gesundheitsfürsorge. Die Gruppe bringt gut etablierte und rentable Kleinunternehmen mit einer Buy-and-Hold-Perspektive zusammen. Die meisten dieser Tochtergesellschaften wurden durch den Aktientausch der Unternehmenseigner gegen neue MBH-Aktien erworben. Vor dem Hintergrund des günstigen Zinsumfelds hat MBH vor kurzem auch mit kreditfinanzierten Akquisitionen begonnen.

Für das Geschäftsjahr 2019 meldete MBH Einnahmen, die von 12,5 Mio. GBP auf 50,8 Mio. GBP wuchsen, was einem Anstieg um 306% entspricht, während das EBIT von 1,44 Mio. GBP auf 4,11 Mio. GBP gesteigert werden konnte, immerhin ein Anstieg um 186%. Die Analysten von GBC Research sehen einen fairen Wert der Aktie bei 1,89 EUR bzw. 1,70 GBP und vergeben ein Rating ‚Kaufen‘.

XPHYTO THERAPEUTICS CORP – Validierung von Covid-19-Schnelltest

WKN: A2PPTN ISIN: CA98421R1055 Symbol: 4XT
www.xphyto.com
XPhyto bezeichnet sich als Cannabisunternehmen der nächsten Generation, das sich auf die Formulierung, die klinische Validierung und die Wachstumsmärkte in Europa spezialisiert hat. Das Unternehmen besitzt Tochtergesellschaften in Deutschland und hält darüber eine Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke, die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) vergeben wurde. Darüber hinaus hält XPhyto ein deutsches Herstellungs-, Import- und Forschungsunternehmen für Betäubungsmittel mit Expertise in der Entwicklung, der Prüfung und der Herstellung von Systemen für die Medikamentenverabreichung mittels dünner Schichten, insbesondere transdermaler Pflaster und sublingualer Filme für die klinische Schmerzbehandlung.

XPhyto arbeitet zusammen mit einem Partner an der Entwicklung und Kommerzialisierung eines kostengünstigen und einfach zu handhabenden oralen Echtzeit-Screeningtests zum gleichzeitigen Nachweis von COVID-19 und Nicht-COVID-19-Coronaviren, gab das Unternehmen zum Wochenanfang bekannt. „Wir glauben, dass ein kostengünstiges, tragbares und einfach zu bedienendes Screening-Tool, das schnelle Ergebnisse vor Ort liefert, ein entscheidendes Mittel im Kampf gegen die Bedrohung durch eine Pandemie wäre“, sagte Hugh Rogers, CEO von XPhyto und weiter: „Wir sehen eine enorme globale Marktchance, die sowohl einzelne Haushalte, Schulen, Krankenhäuser, öffentliche Verkehrsmittel, Flughäfen und Grenzkontrollen als auch viele privatwirtschaftliche Arbeitgeber umfasst.“


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 19.07.2021 | 05:10

Gewinne mit Kampf gegen Krebs - BioNTech, Defence Therapeutics, Siemens Healthineers

  • Krebs
  • Impfstoff
  • Covid-19
  • Corona
  • BioNTech
  • Defence Therapeutics
  • Siemens Healthineers

Es gibt über 200 verschiedene Krebsarten, bei denen entartete Zellen anfangen Tumore zu bilden. Die Kosten durch die Krankheit werden weltweit auf 1.160.000.000.000 USD beziffert. Kein Wunder, dass viel Geld in die Erforschung von Krebsmedikamenten fließt. Wer hier den Durchbruch schafft, kann eine Menge Geld verdienen. Es wäre wünschenswert, dass eins der drei heute vorgestellten Unternehmen eine Lösung finden würde, denn das könnte 9,6 Mio. Menschen pro Jahr retten. Aber nicht nur Medikamente versprechen Gewinne, sondern auch die Prävention und Diagnostik. Wir beleuchten heute drei Firmen, die den Kampf gegen den Krebs mit aufgenommen haben.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 28.05.2021 | 04:38

Airbus, Lufthansa, TUI, Silver Viper - hier geht es los!

  • Reisen
  • Silber
  • Covid-19

In der dritten Welle der Corona-Pandemie wächst nun die Hoffnung, dass das Leben für uns Normalbürger wieder zurückkommt. Die täglichen Inzidenzzahlen, sofern dies das richtige Entscheidungskriterium ist, gehen flott zurück und das öffentliche Leben scheint schrittweise wieder möglich zu werden. Bei Airbus, Lufthansa und TUI gibt es erste Anzeichen einer wirtschaftlichen Entspannung. Grund für uns, ein paar Dinge genauer zu recherchieren.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.05.2021 | 05:13

Formycon, Nanorepro, Curevac, Psybio Therapeutics - Mit diesen Aktien Corona besiegen!

  • Covid-19
  • Biotech

Die Impfquote bewegt sich in Europa stetig nach vorne. Ursula von der Leyen bestellte kürzlich nochmal etwa 2 Mrd. Dosen von BioNTech. Nach all den Querelen um Astra Zeneca ist das vielleicht keine schlechte Entscheidung. Nachfolger in diesem Markt sind aber schon bald am Start. Curevac steht kurz vor der Zulassung ihres Impfstoffes und Formycon macht sich mit einer Therapie stark. Die Marburger Firma Nanorepro möchte einen hochvaliden Antigen-Test auf den Markt bringen, der den bereits Geimpften klare Auskünfte über den körpereigenen Zustand und der Immunabwehr geben kann. Die Schlagzahl im Gesundheitsbereich könnte derzeit wohl nicht höher sein.

Zum Kommentar