Menü schließen




19.06.2020 | 05:50

BP, Saturn Oil & Gas, Shell - China’s Öl-Importe auf neuem Rekordhoch

  • ESG
  • Umweltschutz
  • Menschenrechte
  • Erdöl
Bildquelle: pixabay.com

Die Corona Pandemie hat in den vergangenen Monaten die Welt in vielen Bereichen auf den Kopf gestellt. Der Energiesektor konnte sich den Veränderungen nicht entziehen. Zuerst brach die Rohöl-Nachfrage ein und danach wurde die Produktion gedrosselt. Mittlerweile werden die Restriktionen rund um den Globus wieder gelockert und es gibt noch Chancen, sich zu positionieren, um von dem Aufschwung in der Zeit nach Corona zu profitieren. Das Verhalten der Bevölkerung in Großstädten hat sich verändert. Öffentliche Verkehrsmittel werden aufgrund von Infektionsrisiken gemieden und stattdessen das Auto wieder mehr bewegt. In China wurden im Mai 2020 pro Tag im Schnitt 11,34 Mio. Barrel Rohöl importiert. Dieser Rekordwert übersteigt den bisherigen Höchstwert aus November 2019 um rund 160.000 Barrel pro Tag.

Lesezeit: ca. 1 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: CA80412L1076 , GB0007980591 , GB00B03MLX29

SATURN OIL & GAS INC - gutes kanadisches Öl

WKN: A2DJV8 ISIN: CA80412L1076 Symbol: SMK
In einer modernen Gesellschaft wird die Herkunft von Rohöl an Bedeutung gewinnen. In Kanada werden die Menschenrechte gewahrt und die Umwelt geschützt. Der junge kanadische Erdölproduzent Saturn Oil & Gas legt zudem Wert auf die Einhaltung von ESG-Richtlinien. Das Unternehmen hat das Jahr 2019 profitabel abgeschlossen und konnte bereits für das erste Quartal 2020 einen Gewinn verkünden.

Ein neues Management-Team hat im Jahr 2017 das Ruder übernommen und die Gesellschaft neu ausgerichtet. Seitdem wurden über 30 horizontale Bohrungen in der Viking Formation im Westen von Saskatchewan niedergebracht. Das Unternehmen hat kürzlich bekanntgegeben, dass derzeit der Fokus auf Akquisitionen gerichtet ist. Im März 2020 wurde Jim Payne, CEO des Cleantech-Unternehmens dynaCERT, ins Board of Directors von Saturn Oil & Gas aufgenommen. Ein weiterer Schritt in Richtung Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Es ist zu beobachten, dass Payne als Insider seine Position bei Saturn durch Aktienkäufe weiter ausbaut. Wer vor drei Jahren die Aktien des Unternehmens erworben hat, schaut derzeit auf einen Kursgewinn von 36%.

BP PLC – Global Player mit Tradition

WKN: 850517 ISIN: GB0007980591 Symbol: BPE5
Der Öl-Produzent BP gehört zu den weltweiten Schwergewichten und kann an der Börse einen Wert von 75,7 Mrd. EUR vorweisen. Das Unternehmen zahlt seinen Aktionären Dividenden und erhielt kürzlich von den Analysten von Goldman Sachs sowie UBS jeweils das Rating ‚Kaufen‘. Der Wertverlust der Aktie belief sich jedoch in den vergangenen 36 Monaten auf 33%. Die Einschätzung der Experten kommt wahrscheinlich nicht ungelegen.

ROYAL DUTCH SHELL PLC A - Dividendenkürzung nach 75 Jahren

WKN: A0D94M ISIN: GB00B03MLX29 Symbol: R6C
Zum Jahresbeginn 2020 verfolgte Shell noch ein Aktienrückkaufprogramm. Im Zusammenhang mit dem Preisverfall von Rohöl wurde der Ankauf von eigenen Aktien jedoch ausgesetzt, um die Liquiditätsreserven des Unternehmens zu schonen. Shell kann derzeit einen Börsenwert von 117,9 Mrd. EUR vorweisen. In den vergangenen drei Jahren verlor die Aktie über 36% an Wert. Die Kürzung der Dividenden nach 75 Jahren dürfte darüber hinaus nicht für Begeisterung gesorgt haben.


Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 27.05.2024 | 05:10

Rheinmetall, Saturn Oil + Gas, Canopy Growth – Finanzielle Nachhaltigkeit als Renditebooster

  • ESG
  • Rendite
  • Öl
  • Rüstung
  • Cannabis

Nachhaltigkeit ist eines der größten Themen unserer Zeit, auch an der Börse. Mit dem ESG-Siegel versehene Anlagen schossen in der Vergangenheit wie Pilze aus dem Boden. Dagegen wurde auf Investments in sozial und ökologisch schädliche Branchen verzichtet, auf Kosten der Rendite. Betrachtet man nämlich die Performance, kommen genau aus den Branchen wie Rüstung, Öl und Gas oder Cannabis auffällig viele Topperformer. Auch zukünftig dürften börsennotierte Unternehmen gerade aus diesen Bereichen ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 03.05.2024 | 11:47

Apple, BYD, Daimler Truck, dynaCERT, NEL ASA: Darum diese Aktie!

  • Umweltschutz

Daimler Truck hat am Morgen die Zahlen des ersten Quartals 2024 veröffentlicht, die zwar über den Erwartungen lagen, aber dennoch kam es zu Gewinnmitnahmen. Das Unternehmen steht bei Tradegate an der Spitze der am häufigsten gehandelten Aktien. 1.975 ausgeführte Orders wurden bislang gezählt und die Aktien notieren momentan bei 40,11 EUR und somit 6,00 % tiefer als am Vortag. An zweiter Stelle notiert Apple mit einem Kursanstieg von 5,59 % auf 170,46 EUR und insgesamt 1.609 Trades. Eine Meldung, die soeben veröffentlicht wurde, hat Signalwirkung: Ein börsennotiertes Unternehmen ermöglicht die Nachrüstung von Dieselmotoren und die Technologie amortierisiert sich durch Treibstoffeinsparungen innerhalb eines Jahres. Darüber hinaus sollen zukünftig Emissionszertifikate für die Einsparung von CO2 gewonnen werden. Gewinnbringender Umweltschutz ohne hohe Investitionen in die Infrastruktur. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von Juliane Zielonka vom 01.12.2023 | 05:00

Energiemarkt im Wandel: RWE, Klimat X und FREYR Battery - welche Aktie bietet nachhaltige Kursgewinne?

  • grüner Wasserstoff
  • CO2
  • CO2-Zertifikate
  • Klimaschutz
  • Umweltschutz

Zahlreiche Investmentchancen tummeln sich im Energiemarkt. So wird Deutschlands größter Stromerzeuger RWE 55 Mrd. EUR bis 2030 in erneuerbare Energien und umweltgerechte Technologien wie grünen Wasserstoff investieren. Klimat X setzt auf CO2-Zertifikate, ermöglicht renommierten Unternehmen aktiv in den Umweltschutz einzusteigen und verknüpft ökologische Initiativen mit wirtschaftlichen Chancen durch die Renaturierung von Wäldern und Mangrovenhainen in Sierra Leone und Mexiko. Firmen werden zu Baumpaten, während die Natur ihre Arbeit macht. Gleichzeitig automatisiert FREYR Battery in Norwegen seine Produktionsstätte und baut den zentralen Standort USA weiter aus. Erfahren Sie, wie diese wegweisenden Entwicklungen die umweltschonende Zukunft des Energiesektors prägen.

Zum Kommentar