Menü

08.09.2020 | 05:50

Blackrock Gold, NEL ASA, XIAOMI – Erfolgsgeschichten mit Potenzial

  • Innovationen
  • Wasserstoff
  • Smartphones
  • Edelmetalle

Entdeckungen und Innovationen treiben die Aktienkurse an den Börsen. Ja nachhaltiger der Erfolg, desto höher die Wertsteigerung für die Aktionäre. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die Veränderungen und Entwicklungen im wirtschaftlichen Alltag zur Folge haben, dass alte Namen verschwinden können und von neuen Unternehmen ersetzt werden. Abgesehen von der ältesten Währung der Welt, ist nichts für die Ewigkeit. Ob der historische Investmentansatz: „Kaufen und liegenlassen“ auch heute noch gilt, hängt wie immer vom Unternehmen ab.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


BLACKROCK GOLD CORP – Potenzial im Boden und in der Aktie

WKN: A2APHZ ISIN: CA09258M1014 Symbol: AHZ
Das kanadische Explorationsunternehmen Blackrock Gold ist auf der Suche nach Edelmetallvorkommen im US-Bundesstaat Nevada. In den vergangenen Monaten konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Entdeckungen verkünden und der Wert der Aktie entsprechend zulegen. Im Rahmen weiterer Bohrprogramme sollen die Größe der Vorkommen und weitere werttreibende Edelmetalle entdeckt werden.

Der CEO Andrew Pollard nannte in der jüngsten Mitteilung von Blackrock Gold weitere Details zur Entwicklung des Unternehmens: „Unsere zweite Reihe an Analyseergebnissen von unserem ersten Bohrprogramm bei Tonopah West hat zu unserer zweiten hochgradigen Entdeckung geführt. Die Silber- und Goldgehalte, die bei unseren Zielen Victor sowie Denver, Paymaster und Bermuda vorgefunden wurden, sind ein gutes Beispiel dafür, warum dieses historische Gebiet vor langer Zeit als "Königin der Silberlager" bekannt wurde, und verdeutlichen, wie groß die Chance für uns ist, als erstes Unternehmen diese historischen Grubenbaue anzupeilen. (…)"

Im Juli 2020 hat Blackrock Gold die Entdeckung von 2.198 Gramm Silberäquivalent („AgÄq“) pro Tonne auf 3,0 Metern bekannt gegeben und damit die Marktteilnehmer überrascht. In der jüngsten Mittelung konnten 1.577 Gramm Silberäquivalent pro Tonne auf 4,6 Metern, einschließlich 3,0 Meter mit einem Gehalt von 2.215 Gramm Silberäquivalent pro Tonne, verkündet werden. Aufgrund dieser hohen Werte steht das Unternehmen seitdem im Fokus von Investoren. Der Wert des Unternehmens lag zuletzt bei 118,8 Mio. CAD.

NEL ASA – Partner für politische Strategien

WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235 Symbol: D7G
Das norwegische Wasserstoff-Unternehmen NEL ASA kann vom aktuellen Hype um den Energieträger profitieren, denn es ist Teil des Ökosystems und liefert wichtige Komponenten für den Aufbau einer Infrastruktur. Weltweit streben moderne Staaten nach Möglichkeiten, wie der CO2-Ausstoss im Straßenverkehr aus den Großstädten verbannt werden kann. Der Anlagenbauer biete technische Lösungen, um Wasserstoff zu erzeugen und zu vertreiben.

Besonders attraktiv kann Wasserstoff aus erneuerbaren Energien für die Politik sein, denn dadurch kann diese grüne Energie ohne Sondermüll und Abgase genutzt werden. Der Börsenwert von NEL ASA beträgt mittlerweile mehr als 2,7 Mrd. EUR und somit ist ein Großteil der zukünftigen Entwicklung bereits im Kurs enthalten.

XIAOMI CORPORATION – Chinesische Erfolgsgeschichte

WKN: A2JNY1 ISIN: KYG9830T1067 Symbol: 3CP
Der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi gehört zu den führenden Anbietern von Smartphones. Das Unternehmen besetzt aber auch andere Technologie-Felder und investiert in Innovationen von Startups. Gegründet wurde Xiaomi vor zehn Jahren und wird von Peking aus geleitet. Der Börsenwert ist in der relativ jungen Unternehmensgeschichte auf mittlerweile über 64,3 Mrd. EUR angestiegen.

Möglich war diese Entwicklung nur, weil das Unternehmen mit innovativen Smartphones die Kunden im Reich der Mitte überzeugte und zugleich Geld verdiente. Ob die Aktie diesen Erfolg fortsetzen kann, wird sich zeigen. Zuletzt machte das Unternehmen Schlagzeilen, weil es in einen möglichen Konkurrent von Dyson investiert hat. Das Startup Dreame entwickelt Produkte, die an dem Design des britischen Unternehmens angelehnt sind.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 23.10.2020 | 06:03

Agnico Eagle Mines, Kinross Gold, Newlox Gold: Gold wieder en vogue!

  • Gold
  • Investments
  • Umweltschutz
  • Edelmetalle

Wenn sich Märkte wie eben besonders volatil zeigen, wenden sich Anleger häufig den Edelmetallen zu, denn sie versprechen Stabilität und Werterhalt. Seit Hunderten von Jahren ist Gold eine der wichtigsten Sicherheiten für den Schutz von Vermögen. Aufgrund seines inneren Wertes ist Gold in der Regel weniger volatil als der Gesamtmarkt. Kurz gesagt, Gold kann eine gute Möglichkeit sein, spekulative Wendungen auf dem Aktienmarkt abzufedern. So die Portfolio-Theorie! Die Diversifizierung des eigenen Portfolios mit Edelmetallanlagen ist eine sehr beliebte Handelsmethode. Seit März ist der Goldpreis bis in Sommer kontinuierlich gestiegen. Anfang August erreichte der Goldpreis mit rund 2.000 USD pro Unze ein neues Allzeithoch. Eine große Anzahl von Rohstoffanalysten hat indes erklärt, dass der Goldwert bis ins Jahr 2025 noch erhebliche Überraschungen bereithält, damit sind Goldminen sind ein perfektes Vehikel um von diesem Trend zu profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 21.10.2020 | 06:00

Newmont, Anglogold Ashanti, Velocity Minerals – Gold läuft glänzend

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Rohstoffe
  • Bulgarien

Die physischen Goldbestände haben in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen und befinden sich derzeit auf ihrem höchsten Stand. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Gold im Gegensatz zu anderen Rohstoffen praktisch unzerstörbar ist und abgesehen von kleineren Mengen in der Medizin oder in Hightech nicht verbraucht wird. Infolgedessen nimmt die globale Goldmenge stetig zu. Die vermeintlich höchsten Goldreserven befinden sich in den USA hier lagern nach Angaben der Regierung rund 8.133 Tonnen oder 287 Mio. Unzen. Deutschland hat mit 3.417 Tonnen oder 120 Mio. Unzen die zweitgrößte Menge Goldbestände gefolgt vom Internationalen Währungsfonds mit 3.217 Tonnen (113 Mio. Unzen). Der Goldpreis hat in den letzten Jahren einen sprunghaften Anstieg erlebt. Nachdem er im März 2008 zum ersten Mal die Marke von 1.000,00 USD pro Unze überschritten hatte, lag er Mitte 2020 bereits bei knapp über 2.000,00 USD pro Unze. Investoren können durch Derivate, ETCs, Minenaktien oder physische Gold in das Edelmetall investieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 21.10.2020 | 05:50

Orange, Total, Osino Resources: Wie profitieren vom Wachstum in Afrika?

  • Afrika
  • Investments
  • Wachstum
  • Edelmetalle

Afrika ist ein Boom-Kontinent: Viele Rohstoffe locken Investoren an und die junge Bevölkerung drängt immer besser ausgebildet in Zukunftsbranchen. Da ist es kein Wunder, dass auch viele Unternehmen aus Europa und Nordamerika in Afrika gute Geschäfte machen. Dass der Kontinent mehr zu bieten hat, als viele Menschen noch immer glauben, hat Mobilfunkanbieter Orange erkannt. Der drittgrößte Telekommunikationsriese Europas hat während der vergangenen Jahre aggressiv in Afrika zugekauft. Inzwischen entfallen mehr als 13% der Umsätze auf Afrika und den Nahen Osten. Statt nur auf Telefonie, agiert Orange in Afrika als eine Art Bank. Dank einer App können Menschen Zahlungen vornehmen – das ist sicherer und flexibler als Bargeld und kommt vor allem bei der jungen Bevölkerung gut an.

Zum Kommentar