Menü

08.09.2020 | 05:50

Blackrock Gold, NEL ASA, XIAOMI – Erfolgsgeschichten mit Potenzial

  • Innovationen
  • Wasserstoff
  • Smartphones
  • Edelmetalle
Bildquelle: pixabay.com

Entdeckungen und Innovationen treiben die Aktienkurse an den Börsen. Ja nachhaltiger der Erfolg, desto höher die Wertsteigerung für die Aktionäre. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die Veränderungen und Entwicklungen im wirtschaftlichen Alltag zur Folge haben, dass alte Namen verschwinden können und von neuen Unternehmen ersetzt werden. Abgesehen von der ältesten Währung der Welt, ist nichts für die Ewigkeit. Ob der historische Investmentansatz: „Kaufen und liegenlassen“ auch heute noch gilt, hängt wie immer vom Unternehmen ab.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


BLACKROCK GOLD CORP – Potenzial im Boden und in der Aktie

WKN: A2APHZ ISIN: CA09258M1014 Symbol: AHZ
Das kanadische Explorationsunternehmen Blackrock Gold ist auf der Suche nach Edelmetallvorkommen im US-Bundesstaat Nevada. In den vergangenen Monaten konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Entdeckungen verkünden und der Wert der Aktie entsprechend zulegen. Im Rahmen weiterer Bohrprogramme sollen die Größe der Vorkommen und weitere werttreibende Edelmetalle entdeckt werden.

Der CEO Andrew Pollard nannte in der jüngsten Mitteilung von Blackrock Gold weitere Details zur Entwicklung des Unternehmens: „Unsere zweite Reihe an Analyseergebnissen von unserem ersten Bohrprogramm bei Tonopah West hat zu unserer zweiten hochgradigen Entdeckung geführt. Die Silber- und Goldgehalte, die bei unseren Zielen Victor sowie Denver, Paymaster und Bermuda vorgefunden wurden, sind ein gutes Beispiel dafür, warum dieses historische Gebiet vor langer Zeit als "Königin der Silberlager" bekannt wurde, und verdeutlichen, wie groß die Chance für uns ist, als erstes Unternehmen diese historischen Grubenbaue anzupeilen. (…)"

Im Juli 2020 hat Blackrock Gold die Entdeckung von 2.198 Gramm Silberäquivalent („AgÄq“) pro Tonne auf 3,0 Metern bekannt gegeben und damit die Marktteilnehmer überrascht. In der jüngsten Mittelung konnten 1.577 Gramm Silberäquivalent pro Tonne auf 4,6 Metern, einschließlich 3,0 Meter mit einem Gehalt von 2.215 Gramm Silberäquivalent pro Tonne, verkündet werden. Aufgrund dieser hohen Werte steht das Unternehmen seitdem im Fokus von Investoren. Der Wert des Unternehmens lag zuletzt bei 118,8 Mio. CAD.

NEL ASA – Partner für politische Strategien

WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235 Symbol: D7G
Das norwegische Wasserstoff-Unternehmen NEL ASA kann vom aktuellen Hype um den Energieträger profitieren, denn es ist Teil des Ökosystems und liefert wichtige Komponenten für den Aufbau einer Infrastruktur. Weltweit streben moderne Staaten nach Möglichkeiten, wie der CO2-Ausstoss im Straßenverkehr aus den Großstädten verbannt werden kann. Der Anlagenbauer biete technische Lösungen, um Wasserstoff zu erzeugen und zu vertreiben.

Besonders attraktiv kann Wasserstoff aus erneuerbaren Energien für die Politik sein, denn dadurch kann diese grüne Energie ohne Sondermüll und Abgase genutzt werden. Der Börsenwert von NEL ASA beträgt mittlerweile mehr als 2,7 Mrd. EUR und somit ist ein Großteil der zukünftigen Entwicklung bereits im Kurs enthalten.

XIAOMI CORPORATION – Chinesische Erfolgsgeschichte

WKN: A2JNY1 ISIN: KYG9830T1067 Symbol: 3CP
Der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi gehört zu den führenden Anbietern von Smartphones. Das Unternehmen besetzt aber auch andere Technologie-Felder und investiert in Innovationen von Startups. Gegründet wurde Xiaomi vor zehn Jahren und wird von Peking aus geleitet. Der Börsenwert ist in der relativ jungen Unternehmensgeschichte auf mittlerweile über 64,3 Mrd. EUR angestiegen.

Möglich war diese Entwicklung nur, weil das Unternehmen mit innovativen Smartphones die Kunden im Reich der Mitte überzeugte und zugleich Geld verdiente. Ob die Aktie diesen Erfolg fortsetzen kann, wird sich zeigen. Zuletzt machte das Unternehmen Schlagzeilen, weil es in einen möglichen Konkurrent von Dyson investiert hat. Das Startup Dreame entwickelt Produkte, die an dem Design des britischen Unternehmens angelehnt sind.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 27.11.2020 | 05:50

Varta, Royal Helium, NEL ASA: Nach dem Hype ist vor dem Hype

  • Batterie
  • Energie
  • Helium
  • Wasserstoff

Die Welt steht vor einer ganzen Reihe von Revolutionen. Die Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle und die Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren. Neue Energiequellen revolutionieren die Mobilität. Die Aktie von Varta hat zwischen April und Oktober eine beeindruckende Performance aufs Parkett gelegt und mehr als 150% Rendite erwirtschaftet. Zuletzt kam der Wert allerdings wieder ein wenig zurück. Grund genug, dem Unternehmen ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Varta stellt Mikrobatterien her, wie sie beispielsweise in Hörgeräten oder anderen haushaltsnahen Geräten zum Einsatz kommen. Bis Ende kommenden Jahres will Varta seine Kapazitäten in diesem Bereich sogar noch ausbauen. Auch bei der Qualität legt Varta eine Schippe drauf und plant, die Energiedichte weiter zu steigern. So will man sich von der Billig-Konkurrenz abheben.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 19.11.2020 | 05:40

Triumph Gold, Impala Platin, First Majestic Silver: Edelmetalle für Bidens Schuldenpolitik!

  • Gold
  • Silber
  • Platin
  • Edelmetalle

Die Verteuerung aller Vermögensgegenstände wird unter Ökonomen als „Asset Inflation“ bezeichnet. Gemeint ist die generelle Verteuerung von allen Vermögens-Anlage-Vehikeln wie z.B. Anleihen, Aktien, Edelmetalle oder Immobilien. Wir machen kein Geheimnis daraus: ALLE der genannten Gegenstände werden mit neu geschaffenem Geld bezahlt, die Liquidität im System sorgt quasi permanent dafür, dass Vermögensgegenstände („Assets“) praktisch einer ständigen und fortwährenden Verteuerung unterliegen. Aktien beispielsweise stiegen seit 2009 im Schnitt um 9% pro Jahr, Anleihen gemessen am Bund-Future notieren mit Minus-Renditen und einer satten Real-Negativverzinsung auf einem 100-Jahreshoch, ja und die Immobilien haben sich in den letzten 20 Jahren in guter Lage im Wert mehr als verdreifacht. In München beispielsweise beträgt der durchschnittliche, gewichtete Quadratmeterpreis bei Wohnungsneubauten ca. 8.500 EUR (Spanne 5.000-16.000 EUR) – im Jahr 2000 lag dies noch bei 2.850 EUR. Nun kommen wir zu den Edelmetallen am Beispiel Gold: Das gelbe Metall kostete in 2005 rund 400 USD die Unze und steht heute bei 1.875 USD ein plus von 370% in 15 Jahren. Wir schauen genauer in die Welt der Edelmetalle.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 19.11.2020 | 05:10

AngloGold Ashanti, Blackrock Gold, Newmont: In Gold investieren – aber wie?

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Sachwerte
  • Investments

Gold-Anleger befinden sich in einer komfortablen Situation: Das Edelmetall hat von seinen Höchstständen ein wenig verloren, zeigt aber dennoch große relative Stärke an der Marke von 1.900 Dollar je Unze. Obwohl die Nachricht von Impfstoffen kurzfristig etwas Druck aus den Märkten genommen hat, bleibt das große Bild für Gold-Investoren intakt. Die Jahrhundertkrise erfordert Billionen schwere Maßnahmen. Diese Geldflut erhöht ihrerseits das Risiko weiterer Krisen und könnte die Inflation treiben. Entgegen der Meinung vieler Anleger ist es nicht die Inflation, die den Goldpreis treibt, sondern deren Erwartung. Für gesteigerte Inflationserwartungen gibt es angesichts der bereits erfolgten und noch im Raum stehenden Maßnahmen von Regierungen und Notenbanken allen Grund. Doch wie gelingt ein Investment in die zu erwartende Gold-Hausse?

Während Großmutter noch Barren und Münzen unter dem Bett versteckt hat, können heutige Anleger zu Gold-ETCs greifen. Diese verbriefen in der Regel physisches Gold und lassen sich zudem zu attraktiven Gebühren im Depot verwahren und aktiv handeln. Rendite-Jäger greifen dennoch bevorzugt zu Gold-Aktien. Der Grund: Titel wie AngloGold Ashanti, Blackrock Gold oder Newmont bieten in der Regel einen Hebel auf den Goldpreis. Je nachdem wie sich ein Unternehmen entwickelt, werden auch die Goldreserven im Boden bewertet.

Zum Kommentar