Menü

19.07.2021 | 05:08

Barrick Gold, GSP Resource, SMA Solar – Kaufkurse?

  • Gold
  • Kupfer
  • Silber
  • Solar
Bildquelle: pixabay.com

Rohstoffe und Energie sind zentrale Voraussetzungen dafür, dass unser Leben, so wir es kennen, nicht stillsteht. Oft erst bei Lieferengpässen und größeren Preissprüngen wird uns die Wichtigkeit dessen bewusst, was dann plötzlich nicht mehr so ohne weiteres verfügbar ist. Aufgrund der fundamentalen Wichtigkeit sind deshalb Rohstoffe und Energie zukunftsweisende Investmentthemen. Wir stellen Ihnen drei spannende Unternehmen vor. Wer macht das Rennen?

Lesezeit: ca. 4 Minuten. Autor: Carsten Mainitz
ISIN: GSP RESOURCE CORP. | CA36249G1090 , BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , SMA SOLAR TECHNOL.AG | DE000A0DJ6J9


BARRICK GOLD CORP – vorläufige Produktionsdaten: on track

Barrick Gold gab vor wenigen Tagen die vorläufigen Produktionsergebnisse für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Der zweitgrößte Goldproduzent der Welt, der aber auch zahlreiche Kupferprojekte besitzt, förderte in Q2 1,04 Mio. Unzen Gold und 96 Mio. Pfund. Zudem konnten die Kanadier 1,07 Mio. Unzen Gold und 96 Mio. Pfund Kupfer verkaufen. Der durchschnittliche Marktpreis für Gold lag im Quartal bei 1.816 USD pro Unze, während der durchschnittliche Marktpreis für Kupfer bei 4,40 USD pro Pfund lag.

Mit den vorläufigen Eckdaten liegt der Konzern voll im Plan, die 2021er Prognosen zu erreichen. Besonders gut liefen die Geschäfte in Afrika, im Nahen Osten, Lateinamerika und in Asien-Pazifik, wo die obere Spanne der Guidance anscheinend erreicht werden wird. Lediglich die Region Nordamerika wird nach aktuellem Stand die untere Grenze der Unternehmensprognose erreichen.

Die vorläufige Goldproduktion im zweiten Quartal lag unter dem Niveau des Vorquartals von 1,1 Mio. Unzen, wobei geplante Wartungsabschaltungen in den Verarbeitungsanlagen von Nevada Gold Mines durch einen mechanischen Mühlenausfall in der Goldstrike-Röstanlage von Carlin, sowie geplante Wartungsarbeiten bei Pueblo Viejo zusätzlich beeinträchtigten. Barrick erwartet aber, dass die Goldproduktion im zweiten Halbjahr 2021 höher sein wird als jene im ersten Halbjahr. Analysten empfehlen den Titel durchschnittlich mit einem Aufwärtspotenzial von 38% zum Kauf. Das 2022er KGV der Aktie liegt aktuell bei 16. Interessant ist der Vergleich der Aktie zu Wettbewerbern und dem Goldpreis in den letzten 12 Monaten. Der Preis des Edelmetalls ist nahezu unverändert. Während die Wettbewerber rund 18% innerhalb der letzten 12 Monate verloren, waren es bei der Barrick-Aktie immerhin 22%.

GSP RESOURCE CORP – erste Tranche des Private Placements geschlossen

GSP Resource ist ein kanadisches Mineralexplorations- und Entwicklungsunternehmen, das sich ausschließlich auf den Südwesten von British Columbia konzentriert, wo es das Olivine Mountain Projekt vollständig besitzt und eine Option hält, die Alwin-Mine zu 100% zu erwerben. Sehr vorteilhaft ist, dass die beiden Projekte sich in geographischer Nähe zu bereits produzierenden Minen befinden. Zudem hat das Management einen guten Track Record vorzuweisen und hat in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, dass es merkliche Wertsteigerungen für Aktionäre erzielen konnte. Aktionäre können sich aktuell noch in einer sehr frühen Phase bei den Kanadiern engagieren. Die Gesellschaft ist momentan mit Kursen um die 0,24 CAD und einer Marktkapitalisierung von 5 Mio. CAD ein wirklicher Börsenwinzling. Kürzlich meldete GSP, man habe die erste Tranche der Privatplatzierung in Höhe von rund 350.000 CAD zu einem Preis von 0,35 CAD und einem halben Warrant mit 3-jähriger Laufzeit und Ausübungspreis von 0,50 CAD geschlossen.

Ein großer Wertsteigerungshebel für die Aktionäre von GSP könnte die Option auf den Erwerb von 100 % an der Alwin-Mine, einem Kupfer-Gold-Silber-Projekt, sein. Die 575 Hektar große Liegenschaft weist einen historischen Untertagebaubetrieb auf, der auf einer Länge von 500m bis in eine Tiefe von 300m und auf einer Breite von 200m erschlossen wurde und zwischen 1916 und 1981 rund 233.100 t Material gefördert hat. Daraus wurden 3.786 t Kupfer, 2.729 kg Silber und 46,2 kg Gold produziert! Die Alwin-Mine grenzt westlich an die Highland-Valley-Mine von Branchenriese Teck Resources. Die Highland-Valley-Mine gilt bei einem Gehalt von weniger als 0,5% als die effektivste Kupfermine Kanadas. Kürzlich wurde ein 3D-Modell für die Alwin-Liegenschaft erstellt, welches zeigte, dass etliche Untertagebauten existieren. Die Ergebnisse verwendete man, um die Bohrziele zu definieren. Gestartet wurde das Bohrprogramm Anfang Juni, mit Ergebnissen rechnet GSP Resource spätestens im August. Das Olivine Mountain Projekt verfügt ebenso über großes Potenzial. Das 3.020 Hektar große Grundstück befindet sich lediglich 25km entfernt von der Kupfermine von Copper Mountain sowie knapp 50km vom Shovelnose Projekt von Westhaven Ventures und dem MPD-Projekt von Kodiak Copper. GSP steht noch ganz am Anfang. Für risikofreudige Anleger ist die Aktie definitiv einen Blick wert. Das Risiko sollte im Erfolgsfall fürstlich belohnt werden. In wenigen Wochen sind Bohrergebnisse zu erwarten.

SMA SOLAR TECHNOLOGY AG – Analysten: Solar-Experte zu niedrig bewertet

Und wie passt nun SMA Solar an dieser Stelle ins Bild? Betrachtet man das Große und Ganze, dann gibt es mehrere Schnittstellen zwischen Edelmetallen wie Gold und Silber sowie Industriemetallen (insbesondere Kupfer) und Erneuerbaren Energien. SMA Solar nimmt im Bereich der Wertschöpfungskette eine besondere Rolle ein. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Somit schafft der Konzern, als einer der wenigen global führenden Spezialisten für Photovoltaik-Systemtechnik die Basis für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke gehören ebenso zum Angebotsspektrum. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von mehr als 100 GW in über 190 Ländern installiert. Bei Kursen um 43 EUR ist das TecDax-Unternehmen derzeit mit 1,5 Mrd. EUR bewertet. Durchschnittlich trauen Analysten dem Titel ein Aufwärtspotenzial von 25% zu.


Milliardenkonzern oder Micro Cap? Entweder oder, oder beides? Die Antwort auf diese Fragen, muss jeder Investor selbst finden. Jede der drei besprochenen Aktien ist chancenreich. Wer in einen etablierten Gold- und Kupferproduzenten investieren will, um langfristig von höheren Rohstoffpreisen zu profitieren, für den ist Barrick das geeignete Papier. Spekulative Naturen, könnten mit GSP Resource dagegen den richtigen Kick bekommen. SMA Solar ist im Bereich der Solarenergie ein chancenreiches Investment, Analysten veranschlagen das Aufwärtspotenzial mit 25%.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 26.07.2021 | 05:20

First Majestic Silver, Silver Viper, Fortuna Silver Mines – Zieht Silber jetzt wieder an?

  • Silber
  • Gold
  • Blei
  • Zinn
  • First Majestic Silver
  • Silver Viper
  • Fortuna Silver Mines

Die Inflation in den USA ist auch im Juni wieder geklettert und hat mit 5,4% den höchsten Wert seit 2008 erreicht. Kein Wunder, bei der Ausweitung der Geldmenge in den USA. Auch in Europa stieg die Geldmenge deutlich. Teilweise um 50 Mrd. EUR in einer Woche. Die Inflationsrate ging in Deutschland trotzdem leicht zurück auf 2,3%. Ein Ende des Gelddruckens ist nicht in Sicht. Im Gegensatz zu Gold ist Silber ein begehrter Rohstoff in der Industrie. Der Preisanstieg bei den Edelmetallen ist seit Anfang Juni gestoppt und es gab eine Konsolidierung. Es ist nur eine Frage der Zeit wann der Silberpreis wieder anspringen wird, da die Inflation die Leute dazu zwingt, ihr Geld in Assets anzulegen. Wir schauen uns daher heute drei Silberaktien an.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 23.07.2021 | 05:08

Endeavour Silver, Aztec Minerals, ThyssenKrupp – Die Qual der Wahl: Silber, Gold oder Stahl?

  • Gold
  • Silber
  • Stahl

Trotz jüngster Preis- und Kursrücksetzer im Bereich der Rohstoffe sind Experten überwiegend der Meinung, dass die aktuelle Rohstoff-Hausse noch einige Zeit andauern wird. Treiber dürften die weltweiten Konjunkturprogramme zur Überwindung der Corona-Folgen, die Klimakrise und die damit verbundenen Notwendigkeit der Energiewende sowie der anhaltende Rohstoffhunger der chinesischen Volkswirtschaft sein. Zwar haben eben diese Chinesen mit ihrer kürzlich erfolgten Ankündigung, Rohstoffreserven aufzulösen, um der Preisrallye an den Märkten Einhalt zu gebieten, einigen Rohstoffpreisen einen empfindlichen Dämpfer verpasst, jedoch gehen nicht wenige Analysten davon aus, dass dies angesichts der Gesamtgemengelage eher ein kurzfristiges Störfeuer darstellen dürfte. Im Folgenden drei günstig bewertete Titel, mit denen Anleger von Rohstoffen profitieren können.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 22.07.2021 | 04:55

Carnival, Triumph Gold, TUI – Es geht wieder richtig los!

  • Reisen
  • Gold

Seit Anfang Juli laufen die Kreuzfahrtschiffe nun wieder aus. AIDA schickt bereits wieder fünf Schiffe auf die Reise und Carnival plant für Herbst wieder eine Kapazität von 75% auf das Wasser zu bringen. So die Planungen Stand aktuell. Allerdings machen sich auch Bedenken über die Pandemie-Entwicklung breit, denn die Reisebranche ist aktuell noch sehr angespannt, was die Infektionslage im Herbst mit sich bringen wird. Ein Grassieren diverser Mutationen, die sich durch den Sommer-Tourismus weiter verteilen, ist für den Winter zu erwarten. Die gute Kursperformance diverser Reiseanbieter im zweiten Quartal hat auch wieder den Rückwärtsgang eingelegt, wir schauen mal genauer hin.

Zum Kommentar