Menü

30.07.2020 | 07:56

Kinross Gold, Osino Resources, Scottie Resources - warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist

  • Gold
  • Exploration
  • Produktion
  • Währung
Bildquelle: pixabay.com

Es wirkt, als sei es bereits beschlossene Sache, dass der Goldpreis in Kürze die Marke von 2.000,00 USD knacken wird. Dieser Preis hat mittlerweile nur noch symbolischen Charakter, denn das Edelmetall befindet sich mittlerweile auf einem Allzeithoch Niveau und der Wert steigt kontinuierlich weiter. Durch die Erhöhung der Geldmenge durch die Notenbanken flüchten immer mehr Menschen in die älteste Währung der Welt und kaufen Gold. Als nächstes werden die Aktien der Produzenten und Explorationsunternehmen in den Fokus rücken. Wer dabei sein will, muss sich positionieren.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose
ISIN: CA4969024047 , CA81012R1064 , CA68828L1004


OSINO RESOURCES CORP - Exit im Fokus

WKN: A2NB4J ISIN: CA68828L1004 Symbol: RSR1
Osino Resources ist ein Explorationsunternehmen und fokussiert sich auf die Entwicklung der eigenen Projekte in Namibia. Geleitet wird das Unternehmen von Heye Daun, der bereits im Jahr 2012 ein Goldunternehmen aufgebaut und übernahmefähig gemacht hat. Es gibt Parallelen von damals und heute, denn die vorherige Gesellschaft war ebenfalls in Namibia auf der Suche nach Gold. Damals konnten Daun und seine Kollegen rund 2 Mio. Unzen nachweisen und die Firma wurde mit fast 100,00 USD pro Unze im Boden bei der Übernahme bewertet.

Mit Osino Resources strebt das Management ebenfalls den Nachweis von mindestens 2 Mio. Unzen an. Das Unternehmen ist gut mit Kapital ausgestattet, um in den kommenden Monaten eine ausreichende Anzahl von Bohrungen durchzuführen, um die entsprechende Menge Gold im Erfolgsfall nachweisen zu können. Vor dem Hintergrund, dass im Jahr 2012 der Goldpreis von seinen damaligen Höchstständen bereits gefallen ist und nun sich auf Rekordniveau befindet, kann es durchaus möglich sein, dass sich diese Entwicklung positiv auf ein Übernahmeangebot durch einen Produzenten auswirken wird.

SCOTTIE RESOURCES CORP - im Golden Triangle von Kanada

WKN: A2PBVN ISIN: CA81012R1064 Symbol: SR8
Scottie Resources ist in British Columbia tätig und fokussiert sich auf die Erkundung der eigenen Projekte im sogenannten Golden Triangle. Auf einer Liegenschaft des Unternehmens wurde bereits von 1981 bis 1985 eine Menge von 95.426 Unzen mit einer durchschnittlichen Konzentration von 16,2 g/t abgebaut. Die weiteren Liegenschaften um die Scottie Gold Mine herum haben vergleichbare geologische Eigenschaften. Aus diesem Grund liegt es auf der Hand, dass das Unternehmen das Ziel verfolgt, durch Bohrungen die Größe der Goldvorkommen zu erkunden.

Scottie Resources kann im Golden Triangle von dem Vorteil profitieren, dass die Infrastruktur eine Zufahrt bei allen Witterungsverhältnissen ermöglicht. In der Nähe verläuft zugleich eine Hochspannungsleitung, die eine Stromversorgung gewährleistet. In der Umgebung des Unternehmens sind zahlreiche Goldunternehmen tätig. Es liegt nah, dass zu einem späteren Zeitpunkt der Entwicklung auch Übernahmen und Fusionen stattfinden können. Möglicherweise steigt ein neuer Produzent in die Region ein. Mit Eric Sprott als Investor hat das Unternehmen bereits eine gewisse Aufmerksamkeit erzeugt.

KINROSS GOLD CORPORATION - Goldpreis lässt Gewinn steigen

WKN: A0DM94 ISIN: CA4969024047 Symbol: KIN2
Kinross Gold ist ein Goldproduzent, der rund um den Globus aktiv ist. Das Unternehmen hat Projekte in den USA, Brasilien, Chile, Ghana, Mauretanien und Russland. Laut eigenen Angaben arbeiten für Kinross weltweit rund 9.000 Menschen. Experten gehen davon aus, dass im Jahr 2020 ein globaler Peak bei der Produktion von Gold erreicht wird und ein deutlicher Rückgang von über 40% bis zum Jahr 2029 zu erwarten ist.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 hat das Unternehmen rund 2,5 Mio. Unzen Gold produziert. Die All-in-Kosten lagen bei 983,00 USD. Mit einem Anteil von 56% kam die Mehrheit des produzierten Goldes aus Nord- und Südamerika, 23% aus Westafrika und 21% aus Russland. Im zweiten Quartal 2020 hat das Unternehmen 584.477 Unzen Gold verkauft. Die All-In-Kosten beliefen sich stabil auf 984,00 USD. Der Nettogewinn konnte sich gegenüber des Vorjahreszeitraums auf 195,7 Mio. USD mehr als verdoppeln und lag bei 0,16 USD pro Aktie.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 18.10.2021 | 04:44

Teamviewer, Desert Gold, TUI – Mit Vollgas in den Turnaround!?

  • Gold
  • Technologie
  • Reisen

Manchmal läuft es an der Börse anders als gedacht. Anfang Oktober setzte der DAX zum Ausverkauf an, die 200-Tage-Linie wurde sogar mit 14.850 Punkten zweimal deutlich unterschritten und viele Crash-Propheten wurden wieder ganz laut. Wie so oft bekamen sie aber wiederum nicht recht, denn der Markt verabschiedete sich am Freitag mit 15.594 Punkten aus dem Oktober Settlement. Wer hätte das gedacht – eine satte 700 Punkte Umkehr und der proklamierte Crash wurde wieder einmal sang und klanglos abgesagt. Trotzdem kämpfen einzelne Werte aber gerade mit Tiefstständen. Wir blicken auf einige Turnaround-Möglichkeiten.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 15.10.2021 | 04:44

Newmont Corp, Triumph Gold, Lufthansa, TUI – Dramatische Wende im Kurs!

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Reisen

Gold und Silber drehen signifikant ein, Lufthansa und TUI haben ihre großen Kapitalerhöhungen durchgezogen – wie geht es hier weiter? Wenn auch die großen Indizes im Oktober eine starke Korrektur erlebten, gestern gab es in mehrfacher Hinsicht eine dramatische Wende. Die Volatilität als Schwankungsindikator kam in den letzten Tagen sogar so stark zurück, dass sie wieder unter den Schwellenwert von 20 fiel. Dieser Indikator zeigt, dass der Absicherungsbedarf wohl schwindet, d.h. das Interesse der Anlegergemeinde eher wieder nach oben gerichtet ist. Doch die Inflation kann der Party noch einen Strich durch die Rechnung machen – das wäre aber wiederum ein Kaufargument für die Edelmetalle! Wir richten unseren Blick auf einige Turnaround-Kandidaten.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 07.10.2021 | 05:10

Deutsche Telekom, Troilus Gold, Barrick Gold – Zeit für den sicheren Hafen

  • Märkte
  • Gold

Die Weltbörsen taumeln. Durch das Ansteigen der Inflation und die Angst der Anleger vor einer Zinswende kommen die Crash-Propheten wieder aus ihren Löchern. Bestätigt sehen sich Kiyosaki, Mr.DAX und Co. von einer drohenden Immobilienpleite, die aus China, ausgelöst vom Immobilienkonzern Evergrande, auf uns zurollt. In der Tat befinden sich die Börsenbarometer zumindest kurzfristig im Korrekturmodus. Der DAX riss die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten. Ein anderer Markt steht derweil in den Startlöchern, um ein Comeback zu feiern.

Zum Kommentar