Menü schließen




08.04.2024 | 05:10

Geopolitische Unsicherheiten - Sibanye Stillwater, Saturn Oil + Gas und Barrick Gold profitieren

  • Gold
  • Silber
  • Öl
Bildquelle: pixabay.com

Neben den Aktienmärkten, die in der vergangenen Woche neue Höchststände markierten, zeigt auch die Richtung bei Edelmetallen sowie beim Öl deutlich nach oben. Während Gold ebenfalls ein neues Allzeithoch markierte, besitzt Silber im Vergleich zum großen Bruder deutliches Aufholpotenzial. Beim schwarzen Gold hingegen könnte die aktuell unsichere geopolitische Lage dafür sorgen, dass die Ölpreise erneut die Schallmauer von 100 USD je Barrel durchbrechen.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: SIBANYE STILLWATER LTD. | ZAE000259701 , Saturn Oil + Gas Inc. | CA80412L8832 , BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084

Inhaltsverzeichnis:


    Saturn Oil + Gas – Neues Jahreshoch

    Die geopolitischen Spannungen sind erneut ein wesentlicher Faktor für die Preisentwicklung an den Ölmärkten. Die Besorgnis über eine Ausweitung der Konflikte im Nahen und Mittleren Osten hat sich nach dem Angriff auf die iranische Botschaft in Damaskus deutlich verschärft. Die Welt blickt gespannt auf die Reaktion des Irans, der Israel für diesen Vorfall verantwortlich macht, was zu zunehmender Unruhe an den Finanzmärkten führt. Ein Hauptprofiteur ist neben der Krisenwährung Gold vor allem Öl. So nähert sich Brent Öl als WTI immer näher der magischen Schallmauer von 100 USD je Barrel, was eine nochmalige Zunahme der Dynamik zur Folge hätte.

    Neben den Basispreisen profitieren Aktien von Ölproduzenten enorm. So konnte die Aktie von Saturn Oil & Gas seit Jahresanfang bereits eine Performance in Höhe von 25 % verbuchen und erreichte mit 2,75 CAD den höchsten Stand seit Oktober des vergangenen Jahres. Dabei liegt die Aktie der Kanadier nur marginal hinter dem nächsten Widerstand. Ein Überwinden der Marke von 2,79 CAD würde weiteres Aufwärtspotential bis in den Bereich von 3,06 CAD generieren.

    Fundamental konnte das stark wachsende Energieunternehmen eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf seines nicht zum Kerngeschäft gehörenden Konzessionsgebietes in North Alberta über ein Volumen von 27 Mio. CAD vermelden. Damit strafft Saturn Oil & Gas sein Portfolio weiter, um die Betriebseffizienz zu steigern und den Abbau der Nettoverschuldung abzubauen, was die Bilanz weiter stärken soll.

    Quelle: Refinitiv Eikon, Stand: 05.04.2024

    Barrick Gold, Newmont mit hohem Aufholpotenzial

    Der Goldpreis eilt von einer Bestmarke zur nächsten, und spätestens nach dem nachhaltigen Überwinden der Marke von 2.145 USD, dem alten Zwischenhoch aus dem Dezember 2023, begannen die Goldproduzenten um Barrick, Newmomt und Co., den Vorlauf des Basispreises nachzuholen. Zur Erinnerung: Barrick Gold, der zweitgrößte Goldproduzent der Welt, liegt noch über 70 % hinter seinem Höchststand von 2010, der Primus Newmont verlor seit dem All-Time-High vom April 2022 ganze 54 %.

    Dass Barrick Gold strategisch weiter auf einem guten Weg ist, wurde von Chairman John Thornton im kürzlich veröffentlichten Informationsrundschreiben 2024 des Unternehmens, bestätigt.
    „ Barrick Gold wird von einer langfristigen, zukunftsorientierten Strategie geleitet, die genau auf die Anforderungen und Erwartungen einer sich schnell verändernden Welt abgestimmt ist. Sie zielt nicht nur darauf ab, die nachhaltige Rentabilität des Unternehmens zu sichern, sondern auch darauf, Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht zum Kern seiner Aktivitäten zu machen. Barricks bahnbrechende Partnerschaftsphilosophie, ein Schlüsselelement seines Engagements für Nachhaltigkeit, hat bereits die einst verfallenen tansanischen Minen in einen Komplex mit Tier-1-Potenzial verwandelt, das Reko-Diq-Projekt in Pakistan wiederhergestellt und entwickelt es nun zu einem der größten Kupfer-Gold-Produzenten der Welt, und nach dreijährigen Verhandlungen wurde eine Vereinbarung über die Wiedereröffnung der Porgera-Goldmine in Papua-Neuguinea erzielt, wo der Abbau und die Verarbeitung wieder aufgenommen wurden und in den nächsten zwei Quartalen hochgefahren werden," sagt er.

    Sibanye Stillwater – Große Chancen nach dem Schock

    Ein Player, der aufgrund der Veröffentlichung seines Zahlenwerkes vor einigen Wochen mächtig unter Druck kam, jedoch erhebliches Potenzial besitzt, ist Sibanye Stillwater. Ein Pluspunkt des südafrikanische Bergbauunternehmens ist die Diversifikation seines Portfolios. Neben der Förderung von Edelmetallen der Platingruppe wie Platin, Palladium, Ruthenium und Rhodium sowie Gold, wird auch die Produktion kritischer Metalle wie Nickel, Chrom und Kupfer beschleunigt.

    Bei den letzten Zahlen wies das Unternehmen einen Verlust von über 2 Mrd. USD aus, zudem wurde die Aussetzung der Zahlung einer Dividende angekündigt. Jedoch resultierte der Verlust nicht aus dem operativen Cashflow, der Grund war vielmehr eine Sonderabschreibung.

    Ein Katalysator für Sibanye ist natürlich der stark gestiegene Goldpreis. Dadurch könnten, beim in den vergangenen Jahren stark defizitären südafrikanischen Goldgeschäft des Unternehmens, die Gewinne wieder sprudeln. Die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 3,74 Mrd. USD. Demgegenüber stehen Reserven und Ressourcen in Höhe von über 300 Mio. Unzen an Platinmetallen sowie 60 Mio. Unzen an Gold. Somit könnte Sibanye Stillwater bei weiterhin positivem Marktumfeld eine Outperformance aufs Börsenparkett legen.


    Die unsichere geopolitische Lage befeuert sowohl Gold und Silber, als auch den Ölmarkt. Saturn Oil könnte durch das Überwinden des Widerstandes bei 2,79 CAD ein weiteres Kaufsignal generieren. Barrick Gold und Newmont dürften bei positivem Umfeld die Schere zum Basispreis weiter schließen. Sibanye Stillwater besitzt gigantische Reserven und dürfte mit Hebel auf den Goldmarkt performen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Stefan Feulner vom 27.05.2024 | 05:10

    Rheinmetall, Saturn Oil + Gas, Canopy Growth – Finanzielle Nachhaltigkeit als Renditebooster

    • ESG
    • Rendite
    • Öl
    • Rüstung
    • Cannabis

    Nachhaltigkeit ist eines der größten Themen unserer Zeit, auch an der Börse. Mit dem ESG-Siegel versehene Anlagen schossen in der Vergangenheit wie Pilze aus dem Boden. Dagegen wurde auf Investments in sozial und ökologisch schädliche Branchen verzichtet, auf Kosten der Rendite. Betrachtet man nämlich die Performance, kommen genau aus den Branchen wie Rüstung, Öl und Gas oder Cannabis auffällig viele Topperformer. Auch zukünftig dürften börsennotierte Unternehmen gerade aus diesen Bereichen ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 10.05.2024 | 12:24

    Allied Gold Corp, B2Gold Corp, Barrick Gold: „Unverantwortlicher Journalismus“

    • Gold

    Clive Johnson ist der CEO von B2Gold und gehört zu den erfahrenen Firmenlenkern in der Rohstoffbranche. Seine Meinung hat Gewicht und als Experte gehört Johnson zu den gefragtesten Interviewpartnern der Industrie. Kürzlich hatte Johnson in diesem Zusammenhang die Gelegenheit seinen Unmut über eine Angelegenheit kundzutun und das in aller Deutlichkeit und sprach dabei sicherlich auch anderen betroffenen Verantwortlichen und Dienstleistern mit Projekten im westafrikanischen Mali aus der Seele. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 10.05.2024 | 05:05

    Desert Gold, Fresenius, SMA Solar: Aufstrebende Branchenführer in Gold, Medizin und erneuerbaren Energien - Investitionschancen im Fokus

    • Gold
    • Bergbau
    • Medizin
    • Gesundheit
    • Solartechnologie
    • Erneuerbare Energien

    Die Wachstumsbranchen in diesem Jahr sind Medizin, erneuerbare Energien und aufgrund der zahlreichen geopolitischen Spannungen auch Gold. Bereits um 18 % ist der Preis für das Edelmetall seit Januar geklettert. Neben der Inflationsschutzfunktion als Absicherung des Portfolios wird Gold auch in der Schmuckherstellung, in der Elektronikindustrie und in der Medizin verwendet. Ein Anstieg der globalen Nachfrage nach Gold in diesen Sektoren kann die Rentabilität von Goldförderunternehmen steigern und Investoren attraktive Renditen bieten. Desert Gold Ventures ist ein aufstrebendes Explorer-Unternehmen, mit Goldvorkommen im Westen Afrikas. Das Gebiet birgt zahlreiche lukrative Besonderheiten. Im Medizinsektor verkündet Fresenius den Abschluss seiner Restrukturierungsmaßnahmen durch einen harten und logischen Schritt, hin zu mehr Wachstum. Wer wie SMA Solar in Deutschland auf Solarproduktion setzt, muss auch die Konsequenzen einpreisen. Wo schlummern Investmentchance mit vorhersehbarem Risiko?

    Zum Kommentar