Menü schließen




23.09.2021 | 04:44

Bitcoin Group, BIGG Digital Assets, Coinbase – Mit Krypto in die Zukunft investieren!

  • Kryptowährungen
  • Technologie
Bildquelle: pixabay.com

Die Kryptowelt entwickelt sich rasant und volatil. Gerade in den letzten Wochen setzte der Bitcoin wieder eine Welle nach oben frei, ganze 50.000 USD war der Benchmark-Coin wieder wert. Sein altes Hoch bei 60.000 USD erreichte er aber im ersten Schwung noch nicht. Dann folgte der jähe Absturz unter 40.000 USD innerhalb von 24 Stunden. Immer wieder kommt Störfeuer aus China, die Regulatoren haben ein Auge auf die Miner gerichtet und wollen den Kryptohandel tendenziell verbieten. Die Begründung: Die Geschäfte sind intransparent, ermöglichen kriminelle Zahlungen und führen zu ungewollten Verschiebungen im Vermögen der Menschen. Wir richten einen Blick auf Unternehmen, die mit der Kryptowelt bislang gut vorankommen.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: André Will-Laudien
ISIN: BIGG DIGITAL ASSETS INC. | CA0898041086 , Coinbase | US19260Q1076 , BITCOIN GROUP SE O.N. | DE000A1TNV91

Inhaltsverzeichnis:


    Bitcoin Group – Krypto steigt in der Beliebtheit

    Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovative und disruptive Geschäftsmodelle sowie Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Gruppe hält 100 % der Anteile an der futurum bank AG, welche unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für ausgewählte digitale Währungen betreibt. Des Weiteren besitzt man 50% der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.

    Die Bitcoin Group profitiert weiterhin vom hohen Interesse an Kryptowährungen. Obwohl der Markt sich gerade im Sommer sehr volatil zeigte, sind die Kursnotizen essenzieller Coins im Vergleich zum Update des Unternehmens im Februar 2021 weiter gestiegen. So beläuft sich der Eigenbestand der von der futurum bank AG gehaltenen Kryptowährungen per 30. August 2021 auf 182,8 Mio. nach 170 Mio. EUR im Februar. Hinzu kommt ein Bestand an liquiden Mitteln innerhalb der Gruppe von etwa 15 Mio. EUR. Dies ist natürlich nur eine Momentaufnahme, aber untermauert das aktuelle Kursniveau.

    In einem Umfeld steigender Unsicherheit an den Märkten und höherer Inflation gewinnen Coins an Bedeutung - speziell bei der Geldanlage. Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Handelsplatz für Kryptowerte mit mehr als einer Million Kunden. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen werden fast ausschließlich in sicheren Cold Wallets gehalten, welche vom Internet abgekoppelt sind.

    Die Aktie der Bitcoin Group stand in 2021 schon mal bei 83,80 EUR und hat anschließend um mehr als 50% korrigiert. Aktuell wird sie mit 38,30 EUR nur knapp über ihren Beständen plus Kasse gehandelt, die Plattform und der Kundenstamm ist zu Null bewertet. Einsammeln!

    BIGG Digital Assets – Wertvolle Standbeine im Kryptomarkt

    Auch die kanadische Sicherheits- und IT-Firma BIGG Digital Assets Inc. ist im Kryptomarkt sehr gut aufgestellt. Zum einen läuft das Geschäft im Bereich Blockchain Intelligence Group mit Software-Lizenzen für forensische Untersuchungen seitens öffentlicher Institutionen blendend, zum anderen betreibt man mit Netcoins eine lizensierte Plattform für den Online-Kryptohandel in Kanada. Aktuell bemüht sich das Unternehmen um eine volle Regulierung durch die kanadische Finanzaufsicht.

    Zum Halbjahr 2021 gestaltet sich der Eigenhandel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen weiterhin ertragreich, der während der ersten Sommermonate wegen starker Kurskorrekturen etwas Federn lassen musste. Hochvolatile Tage sind für Börsengeschäfte meist schlecht, für Bitcoin und Krypto-Vermögenswerte bewirken sie jedoch Ausnahmeerscheinungen im Handelsvolumina und induzieren dadurch stark steigende Einnahmen, auch wenn die Vermögenswerte temporär nach unten tendieren. Netcoins sitzt in der Mitte dieser Handelsströme!

    Die aktuellen Zahlen mit Stand 30.Juni 2021 zeigen somit stürmisches Wachstum zum Vorjahr. So stieg der Umsatz auf 4,55 Mio. CAD mit Schwerpunkt bei der Netcoins-Tochter, dies ist 24% mehr als im Vorquartal und über 2.000% zum Vorjahr, als die Zahlen natürlich noch sehr niedrig waren. Die Zahl der aktiven Kunden stieg auf 19.000, auch hier liegen die Zahlen 40% über dem Vorquartal. Mit dem eigenen Treasury hat die Gruppe mittlerweile verschiedene Coins im Wert von 65 Mio. CAD angesammelt, Tendenz steigend. Zum ersten Mal erreichte BIGG auf Basis des bereinigten EBITDA auch schwarze Zahlen. Die Wachstumsphase dürfte u.E. noch lange nicht abgeschlossen sein.

    Die Aktie von BIGG hat sich seit ihrem Hoch im April 2021 bei über 5 CAD deutlich zurückgebildet und kostet aktuell 1,04 CAD. Die Marktkapitalisierung empfinden wir mit gut 200 Mio. CAD weitaus angemessener, als die Hypekurse mit Milliardenbewertung im Frühling. Jetzt kann auch wieder günstig eingestiegen werden!

    Coinbase – Pläne für eine Krypto-Kreditplattform zurückgezogen

    Coinbase Global Inc. hat seine Pläne zum Start seines Programms „Lend“ auf Druck der US-Börsenaufsicht SEC auf Eis gelegt. Diese Entscheidung kommt Wochen nach einem öffentlichen Streit zwischen Coinbase und der SEC über diese Angelegenheit. Lend sollte es den Nutzern ermöglichen, durch das Verleihen von Krypto-Assets Zinsen zu verdienen. Diese sehr innovative, bankähnliche Geschäftsidee konnten die Regulatoren in den USA nicht gutheißen, denn hier würde die Aufsicht wahrscheinlich an seine Grenzen stoßen.

    Nach der jüngsten Nachricht hat Coinbase auch die Warteliste für dieses Programm eingestellt. Das Unternehmen behauptet, dass Hunderttausende von Kunden aus dem ganzen Land sich für das Programm angemeldet hatten. Die Entscheidung, Lend auf Eis zu legen, ist ein schwerer Schlag für den Kryptohändler, denn man wollte damit seine Produktbasis erweitern und diversifizieren. Die SEC ist nun wohl wachgerüttelt und hat unter ihrem neuen Vorsitzenden Gary Gensler angekündigt, im Kryptomarkt weiterhin hart durchzugreifen.

    Die Coinbase-Aktie war mit großem Erfolg im Mai an der Börse gestartet und erreichte im Hoch 429 USD. Auch bei dem jetzigen Kurs von 241 USD ist die Marktkapitalisierung noch bei 50,8 Mrd. USD angesiedelt. Die Aktie hat ein 2021er KGV von 30 und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 10. Von 23 Analysten empfehlen 13 das Unternehmen zum Kauf, das mittlere Kursziel beträgt 377 USD – das wäre per heute ein möglicher 50%-Aufschlag.


    Die hier betrachteten Unternehmen bewegen sich im Umfeld von Krypto-Währungen. Damit sind sie Teil einer neuen digitalen Anlagewelt, die als Assetklasse mittlerweile einen großen Stellenwert erreicht hat. Bitcoin Group und Coinbase sind spezialisiert auf den Handel und bieten erfolgreiche Plattformen. Die BIGG Digital Assets Inc. deckt als Holding sowohl den Handel als auch den Eigenhandel ab und liefert mit seiner Software QLUE auch ein Tool für forensische Untersuchungen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    André Will-Laudien

    Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 17.05.2022 | 05:55

    Nel Aktie mit Rückenwind – was machen Teamviewer und Aspermont?

    • Fintech
    • Digitalisierung
    • Technologie
    • grüner Wasserstoff
    • Wasserstoff
    • Software
    • Analysten

    Die vergangene Woche war für viele Technologieaktien katastrophal. In diesem Umfeld bewies die Aktie von Nel Stärke und auch gestern hat sie sich in einem eher schwachen Umfeld positiv entwickelt. Denn derzeit gibt es von unterschiedlichsten Stellen Rückenwind für den Wasserstoff-Spezialisten: Analysten, Europäische Union und sogar von einem König. Zumindest Analysten sind auch von Aspermont überzeugt. Nach den positiven Zahlen erhoffen sich Anleger neue Impulse von der Präsentation des Technologieunternehmens auf einer virtuellen Investorenkonferenz. Bei Teamviewer sind die Analystenkommentare uneinheitlich, aber die Kursziele attraktiv.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 10.05.2022 | 06:55

    Biotech Aktien: Defence Therapeutics, BioNTech, BASF - Vorsprung durch Plattformtechnologie

    • Biotech
    • Pharma
    • Chemie
    • Technologie
    • Innovationen
    • Krebs

    Große Konzerne wie BASF galten bisher als sichere Portfolio-Beimischung. Doch der Krieg in der Ukraine macht dieser These einen Strich durch die Rechnung. Höhere Gewalt wie ein Krieg lässt Geschäfte platzen ohne Verantwortung der beteiligten Unternehmen. Wie sollten Anleger nun reagieren? Welche Portfolio-Strategie kann mit der hohen Volatilität der Märkte mithalten? Newcomer wie BioNtech stehen vor einem Überangebot und müssen Engpässe in Kauf nehmen. Ein Fokus auf Schwellenländer scheint die Lösung für ihre Wachstumsstrategie. Doch auch im Geschäft mit den Impfstoffen gibt es feine Unterschiede, wie das Unternehmen Defence Therapeutics beweist.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 06.05.2022 | 05:55

    Teamviewer, Nel, mm2 Asia: Analysten sehen Kurspotenzial

    • Technologie
    • Software
    • Wasserstoff
    • Energiewende

    Die amerikanischen Notenbank FED hatte am Mittwoch die Leitzinsen um 0,5 Punkte angehoben, um der rasant steigenden Inflation entgegenzuwirken. Nachdem die Aktienkurse weltweit im Vorfeld kräftig gefallen waren, legten sie im Anschluss erstmal wieder zu. Der DAX notierte gestern wieder über 14.000 Punkten. Auch Analysten äußerten sich zu ausgewählten Aktien positiv. Beispielsweise hat Teamviewer mit Quartalszahlen positiv überrascht und Analysten sehen deutliches Kurspotenzial. Bei Nel sieht Goldman Sachs sogar über 50% Kurspotenzial und den nächsten Auftrag hat der Wasserstoff-Spezialist auch an Land gezogen. Allerdings muss mehr kommen. Und beim asiatischen Medien- und Technologieunternehmen mm2 Asia sehen Analysten – unter anderem aufgrund des NFT-Marktplatzes – sogar mehr als 100% Kurspotenzial. Den Hype rund um NFTs hat inzwischen auch Elon Musk für sich entdeckt.

    Zum Kommentar