Menü

02.10.2020 | 09:58

Barrick Gold, Desert Gold, Gazprom: Volatilität sinnvoll nutzen

  • Volatilität
  • Gold
  • Energie
  • Politik
Bildquelle: pixabay.com

Die Börse ist keine Einbahnstraße und aus diesem Grund kommt es auch zu Schwankungen bei der Preisbildung. Eine faire Bewertung, die statisch den Wert einer Aktie bestimmt, das gibt es nicht. Jeder Investor hat unterschiedliche Motive bei Anlageentscheidungen und über den Zeitpunkt der Veräußerung. Der einzige gemeinsame Nenner von Investoren und Spekulanten ist das Ziel Geld zu verdienen. Aktien mit einer hohen Volatilität sind prädestiniert für spekulative Trader, während Investoren es in der Regel vorziehen, dass eine Aktie kontinuierlich an Wert gewinnt.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


DESERT GOLD VENTURES INC – Einstiegschance durch Kursrutsch

WKN: A14X09 ISIN: CA25039N4084 Symbol: QXR2
Das kanadische Explorations- und Entwicklungsunternehmen Desert Gold besitzt rund 410 km2 Konzessionsrechte in Westafrika. Die Projekte fokussieren sich auf die Goldvorkommen der sogenannten „Senegal Mali Shear Zone“ (SMSZ). Insgesamt liegen 38 km der Gebiete von Desert Gold auf dieser Scherzone, auf der auch bereits fünf Minien von Unternehmen wie B2Gold, Barrick Gold und Iamgold in Produktion sind.

Laut eigenen Angaben besitzt Desert Gold das größte zusammenhängende Gebiet auf der SMSZ und konnte bei den vergangenen Arbeiten einen Bereich von 5 km als Explorationsziele mit höchster Priorität für sich identifizieren. Das Management plant auf den Gebieten bis zu 6 Mio. Unzen Gold nachzuweisen. Im Rahmen der vergangenen Erkundungsarbeiten wurde bereits an verschiedenen Stellen relevante Goldmengen nachgewiesen. Bei den nächsten Schritten geht es nun darum, dass durch weitere Bohrungen die Größe und Gehalte der Goldvorkommen nachgewiesen werden können.

Das Unternehmen konnte im August 2020 im Rahmen einer Finanzierungsrunde zu einem Aktienkurs von 0,28 CAD insgesamt 6,8 Mio. CAD frisches Kapital für die bevorstehenden Bohrsaison bei Investoren einwerben. Am gestrigen Handelstag ging die Aktie bei 0,155 CAD aus dem Handel. Investoren haben nun die Gelegenheit, die Aktien mit einem deutlichen Kursabschlag im Vergleich zur Finanzierungsrunde von vor zwei Monaten zu kaufen. Das Unternehmen wird voraussichtlich wieder im November 2020 das Bohrprogramm auf dem SMSZ Gebiet aufnehmen können. Vor dem Hintergrund, dass das Management noch nie soviel Budget zur Verfügung hatte, ist zu erwarten, dass das Bohrprogramm entsprechend groß ausfallen wird.

GAZPROM PJSC ADR - Trennung von Politik und Wirtschaft

WKN: 903276 ISIN: US3682872078 Symbol: GAZ
Die Vermischung von Politik und Wirtschaft kann schwerwiegende Folgen haben. So hat zuletzt Altkanzler Gerhard Schröder im Fall von Nord Stream 2 und dem Vergiftungsanschlag auf den russischen Oppositionsführer Alexej Nawalny betont: „Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.“ Zahlreiche Politiker hatten reflexartig nach dem Bekanntwerden der Vergiftung von Nawalny einen Baustopp der Pipeline gefordert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in 2013 mit ihrer folgenschweren politischen Entscheidung zum Atomausstieg die deutsche Energieabhängigkeit vom Ausland deutlich erhöht. Ihr Amtsvorgänger machte zudem unmissverständlich deutlich: „Wir müssen ja unsere Energieversorgung sicherstellen. Und ich sehe nicht, wie wir das zu vernünftigen Preisen ohne Russland hinkriegen sollen."

Die Energiekosten in Deutschland zählen mittlerweile zu den höchsten weltweit und vor dem Hintergrund, dass die Bundesregierung die Elektromobilität mit zusätzlichen Stromverbrauchern staatlich fördert und zeitgleich den Ausstieg aus der Kohle- und Atomenergie auf den Weg gebracht hat, fragen sich zu Recht bildungsnahe Bürger, wie das bezahlbar funktionieren soll.

BARRICK GOLD CORPORATION - Goldpreis auf Erholungskurs

WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Symbol: ABR
Barrick gehört weltweit zu den größten Goldproduzenten und kann beim aktuellen Goldpreis von über 1.900,00 USD pro Feinunze entsprechend profitieren. Im Sommer 2020 notierte der Preis des Edelmetalls bereits kurzzeitig bei über 2.070,00 USD je Feinunze. Vor dem Hintergrund, dass die Notenbanken in den vergangenen Monaten rund um den Globus die Geldmenge deutlich erhöht haben, gibt es viele Stimmen im Markt, die davon ausgehen, dass das aktuelle Preisniveau von Gold nur eine Verschnaufpause sein wird.

Investoren, die sich im Bereich Edelmetalle positionieren möchten, aber die Anschaffung von physischen Barren und Münzen scheuen, greifen vermehrt zur Aktie von Barrick Gold. Prominentester Neueinsteiger in die Goldszene ist der US-Investor Warren Buffett, der kürzlich den Kauf von Barrick Aktien mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bekanntgab.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 27.11.2020 | 05:50

Varta, Royal Helium, NEL ASA: Nach dem Hype ist vor dem Hype

  • Batterie
  • Energie
  • Helium
  • Wasserstoff

Die Welt steht vor einer ganzen Reihe von Revolutionen. Die Digitalisierung verändert Geschäftsmodelle und die Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren. Neue Energiequellen revolutionieren die Mobilität. Die Aktie von Varta hat zwischen April und Oktober eine beeindruckende Performance aufs Parkett gelegt und mehr als 150% Rendite erwirtschaftet. Zuletzt kam der Wert allerdings wieder ein wenig zurück. Grund genug, dem Unternehmen ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Varta stellt Mikrobatterien her, wie sie beispielsweise in Hörgeräten oder anderen haushaltsnahen Geräten zum Einsatz kommen. Bis Ende kommenden Jahres will Varta seine Kapazitäten in diesem Bereich sogar noch ausbauen. Auch bei der Qualität legt Varta eine Schippe drauf und plant, die Energiedichte weiter zu steigern. So will man sich von der Billig-Konkurrenz abheben.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 24.11.2020 | 05:50

Scottie Resources, Bitcoin, Tesla: Raketenantrieb gefragt!

  • Gold
  • Kryptowährungen
  • Elektromobilität
  • Wachstum

Gold wurde gestern abermals von Analystenseite abgewählt und erreichte mit 1.831,00 USD ein 3-Monats-Tief. Die Deutsche Bank hat jüngst Zahlen zur Performance auf den traditionellen Märkten und dem Kryptomarkt nach der optimistischen Entwicklung hin zu einem Impfstoff gegen Covid-19 veröffentlicht. Neben unterschiedlichen Wertzuwächsen an den Aktienmärkten mit Anstiegen zwischen 5 und 15% wurde auch der Bitcoin als einer der größten Gewinner identifiziert. Die Attraktivität von Bitcoin als alternative Absicherung nimmt nach Ansicht der Analysten der Deutsche Bank weiterhin zu. Man erwartet weitere Anstiege, allerdings sollten wir die vielen Spekulanten nicht vergessen, die dem Raketen-Trend wohl ohne Skrupel hinterherjagen.

Es scheint aber auch fundamental eine steigende Nachfrage zu geben, speziell den Bitcoin dort einzusetzen, wo früher Gold zur Absicherung diverser Dollar- oder Inflationsrisiken verwendet wurde. Der Bitcoin und auch andere TOP10 Kryptos konnten allein in diesem Monat schon zwischen 20-50% zulegen, der Run ähnelt der Entwicklung in den Jahren 2017-2018. Gold und Silber hingegen zeigen charttechnisch weiterhin Konsolidierungsbedarf an, viele Investoren schichten ihre Sicherheitsanlagen wohl derzeit in andere Bereiche um. Lang sollte diese Abwärtsbewegung aber nicht mehr anhalten, außer der Bitcoin erreicht tatsächlich das Kursziel 100.000,00 USD des bekannten Bitcoin-Bullen Max Keiser. Dann stehen uns wohl noch mehrere Raketen-Starts alla Cape Canaveral ins Haus. Wenn nicht, besteht natürlich erheblicher technischer Korrekturbedarf, welcher wegen des 24 Std-Handels auch mal über Nacht zuschlagen kann.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 20.11.2020 | 05:10

E.ON, RWE, Defense Metals: Energie-Investments – von langweilig bis spekulativ

  • Energie
  • Seltene Erden
  • Investments
  • Rendite

Wie die Experten des Investmenthauses Clearbridge Investments schreiben, könnte die Welt vor einer Phase des Aufschwungs stehen. Maßgeblich für diese Entwicklung könnten neben den Maßnahmen der Notenbanken auch die Investitionen in Infrastruktur sein. Wie die Experten betonen, würden bereits Investitionen von 100 Mrd. USD rund eine Million Jobs schaffen. Jeder Dollar der investiert wird, zahle sich zudem auf Sicht von Jahrzehnten mehrfach aus und trage zum Wachstum bei. Anders als in den vergangenen Jahren, dürften von diesem Wachstum nicht nur die klassischen Tech-Titel profitieren, sondern auch traditionelle Branchen, wie etwa Versorger.

Zum Kommentar