Menü

17.09.2020 | 05:55

Almonty, BYD, Royal Helium – Entwicklungen von großer Bedeutung

  • Wolfram
  • Elektromobilität
  • Helium
  • Raumfahrt
Bildquelle: pixabay.com

Wir leben in einer globalen Geschäftswelt und losgelöst von allen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Pandemie, es geht weiter und es wird eine Zeit danach geben. Elon Musk bereitet bereits mit SpaceX die Eroberung des Weltalls vor und bei der Mobilität geht der erbitterte Kampf um Marktanteile weiter. Zu Herstellung von physischen Produkten werden üblicherweise Rohstoffe benötigt. Wer sich den Zugang zu seltenen Rohstoffen sichern kann, gewinnt oftmals einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Es gibt auch unsichtbare Gase, die von entscheidender Bedeutung sind, vor allem, wenn diese unersetzbar und nicht künstlich herstellbar sind.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose
ISIN: CNE100000296 , CA0203981034 , CA78029U2056


ALMONTY INDUSTRIES INC – Zugang zu kritischem Rohstoff

WKN: A1JSSD ISIN: CA0203981034 Symbol: ALI
Wolfram gehört zu den härtesten Materialien auf der Erde. Der Einsatz dieses Metalls ist vielfältig und oft von Bedeutung. In der Vergangenheit war der wohl bekannteste Einsatz von Wolfram als Glühdraht in Glühbirnen. Mittlerweile wird der Rohstoff sehr häufig bei der Produktion von Legierungen verwendet. Aber auch in bei der Herstellung von elektronischen Bauteilen kommt Wolfram zum Einsatz. Aufgrund der besonderen Härte kommen die Bauteile und Produkte aus Wolfram beim Militär sowie in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz.

Die EU hat Wolfram als kritischen Rohstoff eingestuft. Wer einen Zugang zu diesem Rohstoff in rechtssicheren Regionen hat, kann mit staatlicher Unterstützung rechnen. Von diesem Vorteil profitiert auch Almonty, denn das Unternehmen besitzt in Südkorea die Sangdong Mine, wo im internationalen Vergleich die größten Wolfram Vorkommen vermutet werden. Damit das Unternehmen die Förderung des Rohstoffs vorantreiben kann, hat die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ein vorrangiges Projektfinanzierungsdarlehen in Höhe von 76 Mio. USD zugesagt. Die Analysten von First Berlin empfehlen die Aktie von Almonty mit Kursziel von 1,45 CAD zum ‚Kauf‘.

BYD CO LTD – Verbrennungsmotoren retten das Geschäftsjahr

WKN: A0M4W9 ISIN: CNE100000296 Symbol: BY6
Der chinesische Autobauer BYD gilt in Europa für Investoren als Trendindikator für die Branche in Asien. Das Unternehmen verkauft Fahrzeuge mit neuen Energiequellen, hat aber darüber hinaus auch Verbrennungsmotoren im Angebot. In den ersten acht Monaten im Jahr 2019 hat BYD insgesamt 295.066 Fahrzeuge verkauft. Aufgrund der Corona Pandemie und dem Rückgang von staatlichen Subventionen bei Elektrofahrzeugen sank der Absatz im selben Zeitraum in 2020 um 23,14% auf nur noch 226.792 Fahrzeuge.

Der Absatz von Plug-in Hybrid Fahrzeugen ist besonders stark um 66,2% von 56.572 auf 19.122 Fahrzeuge gesunken. Extrem positiv entwickelte sich der Absatz von SUV mit Verbrennungsmotoren, denn dieser legte um 116,3% von 47.157 auf 102.002 Fahrzeuge zu. Unterm Strich hat sich der Absatz von Elektrofahrzeugen in den ersten acht Monaten in 2020 halbiert und die Verkaufszahlen bei Verbrennungsmotoren legten um 16,9% zu. Die Marktkapitalisierung von BYD ist in den vergangenen Tagen auf über 9,6 Mrd. EUR gestiegen. Wer bereits seit 12 Monaten investiert ist, konnte den Einsatz mehr als verdoppeln.

ROYAL HELIUM LTD – viele Nachfrager, wenig Wettbewerb

WKN: A2PQ6N ISIN: CA78029U2056 Symbol: RD31
Das kanadische Unternehmen Royal Helium fokussiert sich auf die Beschaffung des Edelgases Helium. Das Gas kann nicht künstlich hergestellt werden und es wird üblicherweise aus Vorkommen im Boden gewonnen. Royal Helium verfügt in Nordamerika über den Zugang zu rund 400.000 Hektar Lizenzen für das Edelgas und gehört damit zu den größten Marktteilnehmern. Der Markt für Helium ist zudem eine Nische und wer sich an einem Unternehmen in diesem Bereich beteiligen möchte, hat nicht viel Auswahl.

Mit wachsendem Bedarf im Gesundheitssektor und in der Fertigung, kommt zusätzliche Nachfrage aus der Raumfahrt. Bereits heute ist die US-Raumfahrtagentur NASA der größte Abnehmer des Edelgases. Vor dem Hintergrund, dass Elon Musk mit SpaceX große Weltraumpläne schmiedet, dürfte der Bedarf für Helium weiter steigen. Aber auch in Großbritannien steht bereits mit der Firma ‚Hybrid Air Vehicles‘ ein großer Abnehmer für das Edelgas in den Startlöchern. Die Firma entwickelte den Airlander, das größte Flugzeug der Welt, bei dem Helium zum Einsatz kommt und bereits in einigen Jahren sollen mehrere 100 dieser Flugzeuge weltweit im Einsatz sein.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 05.07.2021 | 05:08

Almonty Industries, K+S, Airbus – steigende Nachfrage führt zu höheren Aktienkursen!

  • Wolfram
  • Rohstoffe

Das Metall Wolfram verfügt über besondere Eigenschaften, die es als Werkstoff einzigartig machen. Es ist sehr korrosionsbeständig, schwer wie Gold und als Wolframcarbid hart wie Diamant. Zudem besitzt es mit 3.422 Grad Celsius den höchsten Schmelzpunkt aller Metalle. Die Verarbeitung ist jedoch kostspielig und zeitintensiv. Momentan arbeiten Karlsruher Forscher daran, Wolfram im Rahmen von 3D-Druckverfahren zu verarbeiten. Durch seine speziellen Eigenschaften spielt Wolfram für Hochtemperaturanwendungen in der Energie- und Lichttechnik sowie für die Raumfahrt und Medizintechnik eine wichtige Rolle. Wie können Anleger von der steigenden Nachfrage profitieren? Wir zeigen es Ihnen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.06.2021 | 04:39

NEL, Plug Power, Royal Helium – Hier könnte es explosiv werden!

  • Helium
  • Rohstoffe

Die Energiewende in Europa ist an eine Vielzahl von Faktoren gebunden. Zum einen geht es um die generelle Abenkung von Emissionen v.a. schädlicher Klimagase. Zum anderen wollen Unternehmen einen grünen Fußabdruck hinterlassen, weil es natürlich gut für das öffentliche Renommee ist und anderseits auf Investorenebene weitere Türen der Refinanzierung öffnet. Im Hinblick auf ESG-Kriterien wollen wir den meisten Unternehmen durchaus ethisch-ökologische Gründe unterstellen. Trotzdem ist der Weg zu mehr Klimaneutralität für die meisten noch steinig und kostenintensiv. Hinzu kommt eine weitere Voraussetzung: Ersatzstoffe und umweltschonende Vorprodukte sind seit dem Bruch der Lieferketten ebenso einer Knappheit unterlegen. Der Dreh- und Angelpunkt für klimaorientiertes Wirtschaften ist also die sachliche Kompetenz des „Wie“, dann die nötigen Mittel und schließlich die materielle Verfügbarkeit.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 22.06.2021 | 05:10

Volkswagen, Eurosports Global, Geely – Enormes Zukunftspotenzial

  • Elektromobilität

Elektromobilität ist einer der Wachstumsmärkte der kommenden Jahre. Der Umstieg vom Verbrennungsmotor zum mit Batterie betriebenen Fahrzeug ist bereits beschlossene Sache und wird von den Autoherstellern immer schneller vorangetrieben. Auch fernab der Automobile wird die E-Mobility zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden Lebensstils sein. Ein Markt, an dem auch Unternehmen außerhalb der Automobilbranche partizipieren werden. Nutzen Sie die Chance!

Zum Kommentar