Menü

01.02.2021 | 04:40

Xiaomi, Fokus Mining, Varta – investieren Sie in Sicherheit!

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Nach dem Test der Allzeithochs bei Dax und Dow Jones Anfang des Jahres sind die Indizes in den vergangenen Tagen in einen Korrekturmodus eingetreten. Unsicherheiten bezüglich der Beschaffung der Corona-Impfstoffe, eine mögliche Verlängerung sowie Verschärfung des Lockdowns sowie schwache Unternehmenszahlen haben einen weiteren Höhenflug der Weltbörsen gebremst. Das aktuelle Kräftemessen bezüglich der Gamestop - Aktie zwischen Hedgefonds auf der einen und Robinhood-Tradern auf der anderen Seite bestätigen das chaotische Gesamtbild. Investieren Sie in sichere Häfen, investieren Sie in Gold!

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Stefan Feulner


Fokus Mining - Langfristig Bullish

WKN: A2QA4S ISIN: CA3442041024 Symbol: F7E1
Gold korrigierte seit seinem Allzeithoch am 6.8.2020, welches bei 2.069,70 USD lag, und fiel unter die wichtige Unterstützungslinie bei 1.800 USD, welche aber zunächst dynamisch zurückerobert werden konnte. Aktuell kämpft das gelbe Edelmetall um den seit August 2020 ausgebildeten Abwärtstrend bei 1.875 USD. Ein nachhaltiges Überwinden würde das Ziel wieder auf 1.960 USD, welches bereits Anfang Januar getestet wurde, setzen. Langfristig gehen wir durch die hohe Schuldenpolitik, die aktuell gefahren wird, von deutlich steigenden Kursen aus. Deswegen ist es augenblicklich sinnvoll, erste Positionen sowohl in Gold als auch in ausgewählten Goldminenaktien aufzubauen.

Große Chancen im goldenen Dreieck
Die Aktie des Goldexplorers Fokus Mining sollte man sich einmal genauer ansehen. Die Kanadier legen ihren Fokus auf den Erwerb und die Erkundung von bedeutenden Edelmetallvorkommen in der Provinz Quebec. Besonderes Potenzial sieht das Management in dem im vergangenen Sommer vollständig gekauften Galloway Projekt. Die drei Hauptzonen GP, Hendrick und Moriss sind die drei wichtigsten Punkte des Projekts und bilden das sogenannte goldene Dreieck. Obwohl sie nicht direkt nebeneinander liegen, könnten die verschiedenen Goldzonen, einschließlich einer Vierten, der Hurd Zone, an der Oberfläche und im Untergrund miteinander verbunden werden und einen potenziellen Korridor von etwa 1,7 Kilometern bilden. Das erworbene Grundstück liegt in einem der produktivsten Bergbauregionen Nordamerikas mit perfekt ausgebauter Infrastruktur. In den letzten 100 Jahren wurden in diesen Bergbaustätten mehr als 100 Mio. Unzen Gold gefördert.

Volle Kassen, volles Programm
Mit 5 Mio. CAD ist das Bohrprogramm für 2021 durchfinanziert. Bereits im November des vergangenen Jahres wurde mit einem 40.000 m Diamantprogramm im Rahmen des Galloway-Projektes begonnen. Der CEO von Fokus Minerals Jean Rainville zeigte sich mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden und geht davon aus, im Laufe des Jahres weiterhin regelmäßig positiven News Flow liefern zu können. Die Aktie von Fokus Mining notiert aktuell bei 0,31 CAD nach Ihrem Höchststand von 0,47 CAD Ende November. Ein erstes Investment vor der Veröffentlichung weiterer Bohrergebnisse könnte durchaus ein geeigneter Zeitpunkt sein.

Varta - Im Bann von Reddit und Robinhood

WKN: A0TGJ5 ISIN: DE000A0TGJ55 Symbol: VAR1
Eigentlich ein ganz normaler Kursverlauf, wenn man sich nur den Wochenanfangs- und Schlusskurs der Varta AG betrachtet. So startete der Batterieproduzent am Montag mit 131,40 EUR in die Woche und ging am Freitag mit einem netten Plus von 147,20 EUR vom Parkett. So weit so gut. Dazwischen lag lediglich ein Short Squeeze und das Erreichen eines Allzeithochs bei unglaublichen 180,10 EUR mit anschließender ebenso unglaublicher Korrektur. Schuld dafür war natürlich das in dieser Woche vorherrschende Thema- der Kampf zwischen den Hedgefonds und den Reddit -Tradern. So waren neben den bekanntesten Aktien wie Gamestop oder Nokia auch die deutschen Aktien Varta und Evotec von den Leerverkaufen des Hedgefonds Melvin Capital betroffen. Bei Varta war Melvin mit 4%, bei Evotec mit 6% Short.

Position fast raus
Per Freitag hatte der Hedgefonds noch knapp 0,50% Short-Positionen und dürfte zum Ende der Handelssitzung glattgestellt haben. Hier dürfte also kein Druck mehr auf die deutsche Batterieaktie mehr kommen. Umso negativer äußerten sich die Analysten von Kepler Chevreux bezüglich der Varta- Aktie. Diese sehen ein Kursziel von 88 EUR für das Papier. Grund sei der vorsichtige Ausblick des Batterieherstellers für das Gesamtjahr 2021. Wir empfehlen, das aktuelle Geschehen bei Varta einmal auspendeln zu lassen. Größere Ausschläge nach oben wie nach unten sind im Moment wie letzte durchaus möglich und gleichen mehr einer Lotterie. Längerfristig sollte man den Titel allerdings auf der Beobachtungsliste haben.

Xiaomi verklagt die USA

WKN: A2JNY1 ISIN: KYG9830T1067 Symbol: 3CP
Die Trump-Regierung hatte Xiaomi kurz vor Ende ihrer Amtszeit auf die schwarze Liste gesetzt. Dem Handyhersteller werden Verbindungen zum chinesischen Militär vorgeworfen. Xiaomi bestreitet, von der Regierung kontrolliert zu werden und hat nun Klage eingereicht. Die Chinesen widersprechen in einem Statement der Ansicht der US-Regierung. Xiaomi stelle lediglich Produkte für die zivile Nutzung her.


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 30.04.2021 | 04:50

Nvidia, NSJ Gold, Coinbase - Was tun gegen Inflationsdruck?

  • Investments

Historisch betrachtet schneiden Sachwerte im Vergleich mit Aktieninvestments schlecht ab. Laut einer Studie der Bank of America könnte sich das nun langsam ändern.

Das stetige Gelddrucken befeuert die Inflation. Als Absicherung gegen die Inflation sind Sachwerte wie Immobilien, Edelmetalle oder Sammlerobjekte geeignet. Während die ersten beiden Kategorien selbsterklärend sind, gibt es speziell im bei den Sammlerobjekten durchaus neue Kategorien. Die bekannten Gebiete sind Wein und Kunstobjekte. Neu hinzugekommen sind die Kryptowährungen, allen voran natürlich der Bitcoin. Im Zuge dieses Hypes sind auch leistungsstarke Grafikkarten rar geworden. Diese werden mittlerweile mit mehr als dem doppelten Wert der unverbindlichen Preisempfehlung gehandelt.

Wir schauen uns daher heute Nvidia, NSJ Gold und Coinbase an.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 15.04.2021 | 04:55

K+S, SKRR Exploration, Klöckner+Co – Wo sind die fehlenden Puzzle-Teile?

  • Rohstoffe
  • Investments
  • Gold
  • Kali
  • Stahl

Zyklische Investments haben den Vorteil einer gewissen Berechenbarkeit. Dennoch unterscheidet sich jedes neue Kapitel und das dazugehörige Drehbuch, teils nur geringfügig, teilweise auch sehr stark. Was die Zyklik von Rohstoffen angeht, existieren innerhalb der Asset Klasse sehr facettenreiche Kategorien, so dass nahezu jederzeit günstige Einstiegsmöglichkeiten lauern. Wir haben Ihnen einen bunten Rohstoff-Strauß aus Kali, Gold und Stahl mitgebracht. Welche Aktie hat die Nase vorn?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.04.2021 | 04:50

Aspermont, Atari, AMD – A wie außergewöhnlich gute Investments!

  • Medien
  • Investments
  • Technologie
  • Digitalisierung
  • Gaming
  • Blockchain
  • Bitcoin

1835, 1969 und 1972 – die genannten Jahreszahlen stehen im Zusammenhang mit den drei nachfolgend vorgestellten Unternehmen. Allesamt sind sie Klassiker, die ikonisch für ihre Branche stehen. Vom Medienkonzern, der sich auf die ältesten, durchgängig erscheinenden Publikationen im Bereich Mining und Rohstoffe berufen kann, über einen ikonischen Videospieleproduzenten, dessen Ruhm sich auf einem der ersten Videospiele für den Heimgebrauch gründet und dessen Logo fast so bekannt sein dürfte wie das mit dem Apfel, bis hin zu einem der führenden Produzenten von Computerchips, dessen Erfolg sich aus dem Angriff auf die Marktführerposition eines Branchen-Urgesteins speist und dessen Produkte heute vor allem im Bereich des Bitcoin Mining sehr stark nachgefragt werden. Allen gemein ist, dass in ihnen ein großes Kurspotenzial schlummert. Gespannt?

Zum Kommentar