Menü schließen




2022-01-11 11:33:00

Trading-Aktien im Fokus: BioNTech, Darktrace, EXMceuticals

  • Trading
Bildquelle: pixabay.com

Der Dienstag steht an der Börse nach einem missglücktem Wochenstart unter einem guten Vorzeichen. Der deutsche Leitindex DAX notiert bei einem Stand von 15.961 Punkte und somit rund 0,32% im Plus, hat es jedoch noch nicht über die psychologische Marke von 16.000 Punkte geschafft. Der MDAX handelte zuletzt bei 34.713 Punkte (+0,42%), TexDAX bei 3.661 Punkte (+1,09%) und SDAX bei 15.913 Punkte mit 0,66% im Plus.

Lesezeit: ca. Lesezeit: ca. 0 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: BIONTECH SE SPON. ADRS 1 | US09075V1026 , EXMCEUTICALS INC. | CA30207T1049 , Darktrace PLC | GB00BNYK8G86

Inhaltsverzeichnis:


    Sicherheitssoftware ist gefragt

    Das Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech ist aktuell mit über 1.500 Trades beim Stand von 201,10 EUR und einer Veränderung von -0,64% bei Tradegate die häufigste gehandelte Aktie. Die Aktie des Cyber-Security Unternehmens Darktrace kann mit einem Anstieg von +18,75% den höchsten Zugewinn bei Tradegate verzeichnen. Zuletzt wechselten bei 5,70 EUR die Aktien ihre Besitzer.

    Wird EXMceuticals zu einem SPAC?

    Das kanadische Unternehmen EXMceuticals hat nach dem gestrigen Börsenschluss bekanntgegeben, dass die ursprünglich geplante Transaktion mit Global Cannabinoids aufgrund erschwerter Bedingungen im Cannabis Markt abgesagt werden musste. Gleichzeitig tritt Jonathan Summers als CEO zurück, aber bleibt als Chairman an Bord des Unternehmens. Julie Lemieux wurde zum neuen CEO der Gesellschaft ernannt, um alternative Geschäftszwecke zu bewerten, so die Mitteilung. Es klingt danach, als würde EXMceuticals nach Handelsaufnahme als Special Purpose Acquisition Company (SPAC) eine neue Verwendung suchen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 13.01.2022 | 11:48

    Gefragte Aktien bieten Trading-Chancen: BrainChip, TeamViewer, XPhyto

    • Trading

    Am Donnerstag ist der Handelsstart bei den meisten deutschen Indices mit negativen Vorzeichen erfolgt. Der DAX notiert aktuell bei einem Stand von 15.989 Punkte und somit rund 0,25% im Minus. Die psychologische Marke von 16.000 Punkte hat im Vergleich zum Vortag nicht gehalten. Der MDAX handelte zuletzt bei 34.874 Punkte (-0,14%), TecDAX bei 3.637 Punkte (-0,62%) und SDAX bei 16.062 Punkte mit 0,13% im Minus. Bei den Einzelaktien gibt es für die Börsianer hingegen spannende Entwicklungen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 10.01.2022 | 11:53

    Trading-Aktien im Fokus: Aspermont, BASF, BioNTech

    • Trading

    Zu Wochenbeginn notiert der DAX aktuell bei einem Stand von 15.939 Punkte rund 0,19% im Minus und somit weiterhin unter der psychologischen Marke von 16.000 Punkte. Der MDAX handelte zuletzt wieder unter der 35.000er Marke bei 34.804 Punkte (-0,52%), TexDAX bei 3.653 Punkte (-1,50%) und SDAX bei 15.936 Punkte mit 1,06% im Minus. Insgesamt habe die Indices ihre Anfangsgewinne vom Handelsstart wieder abgegeben und notieren am Vormittag im negativen Terrain.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 07.01.2022 | 15:55

    Trading-Aktien im Fokus: Allianz, BioNTech, BrainChip

    • Trading

    Zum Wochenausklang notiert der DAX bei einem Stand von 15.968 Punkte rund 0,37% im Minus und somit unter der psychologischen Marke von 16.000 Punkte. Der MDAX handelte zuletzt bei 35.002 Punkte (-34%), TexDAX bei 3.731 Punkte (-0,36%) und SDAX bei 16.125 Punkte mit 0,92% im Minus.

    Zum Kommentar