Menü schließen




26.01.2022 | 14:02

Aspermont, BioNTech, Mainz Biomed, wallstreet:online: Kapitalerhöhung und Squeeze-Out

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Zur Wochenmitte konnten die deutschen Indices die Verluste der vorangegangenen Tage wieder deutlich aufholen. Der Leitindex DAX notiert aktuell bei einem Stand von 15.501 Punkte und kann einen Anstieg von 2,49% verzeichnen. Die Vorgaben aus den USA sind ebenfalls freundlich, zur Stunde sind die Futures alle grün. Der MDAX handelte zuletzt bei 33.278 Punkte (+2,63%), TecDAX bei 3.426 Punkte (+2,11%) und SDAX bei 14.976 Punkte mit 2,78% im Plus. Spannende Unternehmensmeldungen bewegen wiedermal die Kurse von Einzeltiteln.

Lesezeit: ca. 1 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: ASPERMONT LTD | AU000000ASP3 , BIONTECH SE SPON. ADRS 1 | US09075V1026 , MAINZ Biomed | NL0015000LC2 , WALLSTREET:ONLINE INH ON | DE000A2GS609

Inhaltsverzeichnis:


    Kapitalerhöhung sorgt für Kursrückgang

    Die Spitze der meisten Transkationen führt heute wieder das Biotech-Unternehmen BioNTech an. Mehr als 7.360 Trades wurden bislang ausgeführt und die Aktie kann aktuell um 5,67% zulegen und notierte zuletzt bei 146,40 EUR. Die Aktie von Mainz Biomed rangiert zur Stunde ebenfalls unter den Top-5 der aktivsten Unternehmen. Beim Kurs von 13,72 EUR verliert die Aktie derzeit um 23,27% an Wert. Hintergrund dieses Kursverlustes ist eine Kapitalerhöhung zu 15,00 USD mit einem Volumen von 22,5 Mio. USD.

    Squeeze-Out macht Weg frei

    Die wallstreet:online AG hat heute den Squeeze-Out der 99,35%igen Tochter wallstreet:online capital AG beschlossen. Die restlichen Aktionäre, die insgesamt 0,65% der Stimmen halten, werden mit 47,48 EUR pro Aktie abgefunden. Laut Mitteilung kommt das Unternehmen durch die vollständige Übernahme der Smartbroker-Betreibergesellschaft wallstreet:online capital AG dem Ziel, den Smartbroker zum führenden Online-Broker Deutschlands zu entwickeln, einen wesentlichen Schritt näher.

    Turnaround Aktie verzeichnet Kursanstieg

    Heute wurde ein Bericht über das renommierte Medien-Unternehmen Aspermont vom Kapitalmarktexperten Stefan Feulner auf researchanalyst.com veröffentlicht. Am 17.02.2022 wird der Firmen Lenker Alex Kent beim ‚2. International Investment Forum - IIF‘ präsentieren und den Investoren Einblicke gewähren. (Kostenlose Anmeldung: ii-forum.com). Die Aktie kann aktuell ein Kursplus von 8,82% auf 0,0148 EUR verzeichnen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 14.06.2024 | 09:59

    H.C. WAINWRIGHT bestätigt Kursziel für Cardiol von 9,00 USD

    • Investments

    Vernon Bernardino, Analyst von H.C. Wainwright, hat die am 13.06.2024 veröffentlichten Studienergebnisse von Cardiol Therapeutics Inc. kommentiert und das Kursziel von 9,00 USD sowie ‚BUY‘-Rating bestätigt. Am Morgen des Börsentages hatte das Biotech-Unternehmen positive MAvERIC-Pilot-Ergebnisse veröffentlicht, die das Produkt CardiolRx für einen Vorstoß in Phase-III positionieren. Das primäre Ziel, die Reduktion von Perikarditis-Schmerzen, bei Herzbeutelentzündungen, wurde erreicht. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 14.06.2024 | 09:05

    LEEDE JONES GABLE erhöht Kursziel für Cardiol von 4,50 CAD auf 11,00 CAD

    • Investments

    Das Biotech-Unternehmen Cardiol Therapeutics meldete positive Phase-II-Daten aus der MAvERIC-Studie zur rezidivierenden Perikarditis, wiederkehrende Herzbeutelentzündung, mit 27 Patienten. Die Ergebnisse zeigten, dass die hochreine, oral aktive Cannabidiol (CBD)-Formulierung CardiolRx während der achtwöchigen Nachbeobachtungszeit signifikante Verbesserungen erzielte. Patienten berichteten über eine deutliche Reduktion der Perikarditis-Schmerzen. Zudem wurde eine signifikante Senkung des C-reaktiven Proteins (CRP), einem Marker für systemische Entzündungen, gegenüber dem Ausgangswert beobachtet. Diese vielversprechenden Daten unterstreichen das Potenzial von CardiolRx und könnten die weitere klinische Entwicklung vorantreiben. Douglas W. Loe ist Analyst bei LEEDE JONES GABLE und hat die Studienergebnisse in einem Update mit Anhebung des Kursziels zusammengefasst. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 13.06.2024 | 15:06

    BREAKING NEWS: CARDIOL THERAPEUTICS UND POWER NICKEL

    • Investments

    Das Biotech-Unternehmen Cardiol Therapeutics hat heute die Ergebnisse seiner Phase-II-Pilotstudie MAvERIC von CardiolRx bei wiederkehrender Perikarditis, also Herzbeutelentzündung, veröffentlicht. Die Beurteilung der Topline-Daten ist positiv ausgefallen und bringt das Unternehmen auf eine neue Entwicklungsstufe: Phase-III. Das Rohstoffunternehmen Power Nickel gab bekannt, dass namhafte Bergbauexperten mit 20 Mio. CAD im Rahmen einer Kapitalerhöhung einsteigen. Die Besonderheit ist, dass die Finanzierung zu 1,25 CAD stattfindet und der gestrige Schlusskurs bei 0,68 CAD lag. Weitere Details zu den Meldungen und welche Kurschancen daraus entstehen, wir fassen es im Bericht zusammen.

    Zum Kommentar