Menü

16.06.2020 | 05:50

Gilead, Teva, XPhyto - globale Vermarktungspotenziale

  • Dünnfilm
  • Biosensoren
  • Covid-19
  • Gesundheit

Die besten Geschäftsmodelle lösen Probleme und sind skalierbar. In diesem Zusammenhang ist der Gesundheitsbereich besonders interessant. Die Weltbevölkerung lag zuletzt bei 7,8 Mrd. Menschen und aus diesem Grund können Lösungen auf einen großen potenziellen Markt mit Anwendern treffen. Grenzüberscheitende Lösungen werden nicht nur für Pandemien benötigt, sondern auch für Krankheiten, die nicht in Massenmedien genannt werden, aber dennoch von großer Bedeutung sind. Für Betroffene und Investoren ist eine erfolgreiche Markteinführung gleichermaßen interessant.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


XPHYTO THERAPEUTICS CORP - Dünnfilm-Lösungen für einen Massenmarkt

WKN: A2PPTN ISIN: CA98421R1055 Symbol: 4XT
XPhyto aus Kanada hat gestern bekanntgegeben, dass die deutsche Tochtergesellschaft Vektor Pharma TF GmbH erfolgreich Peptid-Biosensoren in ihre oral auflösbare Dünnfilm-Plattform integrieren konnte. Zusammen mit dem Partner 3a-Diagnostics GmbH werden nun pathogen-spezifische ODF-Biosensoren für Infektionskrankheiten, einschließlich pandemischer Bedrohungen, entwickelt, kündigte das Unternehmen an.

„Die erfolgreiche Integration von 3a's Peptid-Biosensoren in Vektor's ODF-Plattform stellt einen bedeutenden technischen Meilenstein auf dem Weg zur Kommerzialisierung dar“, sagte Hugh Rogers, CEO von XPhyto. „Dies war ein entscheidender Schritt, der den Weg für eine ganze Reihe potenzieller biosensorischer Screening-Produkte freigibt.“

Biosensor-Screening-Tests von 3a wurden u.a. für bakterielle und virale Infektionskrankheiten entwickelt, darunter Influenza A, Scharlach, Stomatitis, Periimplantitis und Parodontitis. Der Markt ist somit groß und weitere pandemiefokussierte Biosensoren sind laut Mitteilung in der Planung und Entwicklung, insbesondere für den Coronavirus, die Schweine- und Vogelgrippe. Die Partnerschaft auf Produktebene birgt somit Potenziale. Der Börsenwert von XPhyto beträgt 115,1 Mio. EUR.

TEVA PHARMACEUTICAL INDUSTRIES LTD - Produkte für den chinesischen Markt

WKN: 883035 ISIN: US8816242098 Symbol: TEV
Teva gab kürzlich bekannt, dass die chinesische Arzneimittelbehörde das Produkt Austedo für die Behandlung von Chorea im Zusammenhang mit der Huntington-Krankheit und Spätdyskinesien bei Erwachsenen zugelassen hat. Laut Mitteilung wird das Unternehmen das Medikament Austedo in China eigenständig vermarkten. Vorangegangen war bereits die Einführung des Spezialarzneimittels Treanda auf den chinesischen Markt.

„Wir freuen uns darauf, den Patienten in China weiteren wichtige Medikamente aus unserem Portfolio zur Verfügung zu stellen, das organische Wachstum zu fördern und unsere Präsenz in diesem wichtigen Markt auszubauen", erklärte Gianfranco Nazzi von Teva, der zuständig für internationale Märkte ist. Der Börsenwert des Unternehmens beträgt rund 10,9 Mrd. EUR.

GILEAD SCIENCES INC - Lizenzvergabe für 127 Länder

WKN: 885823 ISIN: US3755581036 Symbol: GIS
Gilead hat in der Vorwoche einen Lizenzvertrag mit Dr. Reddy's Laboratories Ltd. zur Registrierung, Herstellung und zum Verkauf des antiviralen Medikaments Remdesivir abgeschlossen. Das Produkt Remdesivir wurde bekannt, weil es u.a. zur Behandlung des aktuellen Corona Virus angewandt werden kann. Der Vertrag umfasst insgesamt 127 Ländern, aber eine behördliche Genehmigung für die Vermarktung von Remdesivir in dem jeweiligen Land muss von Dr. Reddy’s noch eingeholt werden.

Im Mai 2020 hat die US-Gesundheitsbehörde FDA eine Notfallzulassung für das antivirale Medikament Remdesivir von Gilead zur Behandlung von Covid-19 erteilt. Im Rahmen der nicht-exklusiven Lizenzvereinbarung erhält Dr. Reddy's von Gilead einen Technologietransfer für die Herstellung von Remdesivir. Der Börsenwert von Gilead lag zuletzt bei rund 82,4 Mrd. EUR und damit gehört das Unternehmen zu den Schwergewichten der Branche.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 28.09.2020 | 05:50

BioNTech, NEL ASA, Silver Viper: Im Einkauf liegt der Gewinn

  • Covid-19
  • Wasserstoff
  • Silber
  • Investments

Auf das richtige Timing kommt es bekanntlich an der Börse an. Investoren, die sich positionieren möchten, suchen möglichst einen optimalen Einstiegszeitpunkt. Aber selten gelingt es auch erfahrenen Börsianern, dass der Tiefpunkt vor einem Kursanstieg erwischt wird. Im Zusammenhang mit der aktuellen Corona Pandemie und den Unsicherheiten, wie sich der Verlauf einer möglichen zweiten Ansteckungswelle entwickelt, kam es in den vergangenen Wochen bereits zu erheblichen Kursschwankungen und Einstiegschancen an den Börsen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 18.09.2020 | 05:55

BioNTech, CureVac, EXMceuticals - mit staatlicher Unterstützung ans Ziel

  • Covid-19
  • Impfstoff
  • Biotech
  • Gesundheit

Im Kampf gegen die Verbreitung der Corona Pandemie ist viel Engagement von Seiten der Unternehmen gefordert. Diese Situation bietet zugleich auch die Chance, dass bisherige Arbeitsabläufe und Verfahren überdacht und verändert werden. Darüber hinaus werden Produktangebote ergänzt und nach neuen Möglichkeiten oder Wirkstoffen gesucht, um Covid-19 zu bekämpfen. Das Allgemeinwohl steht vor allem im Fokus der Politik und aus diesem Grund lässt sie die forschenden Unternehmen nicht im Stich und lockt mit Sondergenehmigungen und Subventionen. Letztlich können wahrscheinlich weltweit alle Menschen davon profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 11.09.2020 | 06:25

BioNTech, CureVac, Valeo Pharma - Wachstum nach Kapitalspritze

  • Covid-19
  • Gesundheit
  • Medizin
  • Wachstum

Wer im medizinischen Sektor arbeitet weiß, dass die Entwicklung von Therapien und Produkten in der Regel viel Zeit und besonders viel Geld kostet. Im Wettlauf gegen die Verbreitung der aktuellen Corona Pandemie kommt es in der Branche zu großen Veränderungen, denn wer zuerst mit einem Produkt auf dem Markt kommt, dem sind hohe Umsätze und Gewinne de facto garantiert. Für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19 bleibt jedoch nicht viel Zeit und zur Verringerung der wirtschaftlichen Schäden stehen den forschenden Unternehmen quasi unlimitierte Geldbeträge zur Verfügung. Wer eine Lösung gegen Covid-19 findet, hat mit Sicherheit auch das richtige Team im Kampf gegen die nachfolgenden Corona Viren in den Startlöchern.

Zum Kommentar