Menü schließen




VOLKSWAGEN AG VZO O.N.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Armin Schulz vom 12.06.2024 | 06:00

Volkswagen ändert Strategie! Können Power Nickel und Rheinmetall davon profitieren?

  • Volkswagen
  • Power Nickel
  • Rheinmetall
  • Elektrofahrzeuge
  • Verbrennermotor
  • Strategiewechsel
  • Nickel
  • Gold
  • Silber
  • Kupfer
  • Platin
  • Palladium
  • Rüstungsindustrie
  • Rüstung
  • Automotive

In einer zunehmend volatilen globalen Wirtschaft stehen Unternehmen vor beispiellosen Herausforderungen und Chancen. Auch wenn Volkswagen, Power Nickel und Rheinmetall auf den ersten Blick unterschiedliche Branchen verkörpern, so sind die Unternehmen doch oft miteinander verknüpft. Jetzt wo Volkswagen als Automobilriese und zentraler Akteur im Mobilitätssektor plötzlich seine Strategie anpasst, sollte man sich die Auswirkungen auf andere Unternehmen genauer ansehen. Wir klären Sie über Volkswagens Anpassungen auf und erklären, wo es Schnittmengen zu Power Nickel und Rheinmetall gibt.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 23.05.2024 | 11:34

dynaCERT, Mercedes-Benz, Volkswagen: CDU-Chef feuert gegen Verbot, Aktie steigt

  • Verbrennermotor

Das Verbrennerverbot in der Europäischen Union zielt darauf ab, den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotoren bis 2035 zu beenden. Dieses Verbot ist Teil der EU-Bemühungen zur Reduktion von CO2-Emissionen und zur Bekämpfung des Klimawandels. Man erwartet, dass dies zu einer Beschleunigung der Entwicklung und Nutzung von Elektrofahrzeugen führt und den Übergang zu nachhaltiger Mobilität fördert. Friedrich Merz, der Vorsitzende der CDU, hat sich gestern wiederholt kritisch zu diesem Verbot geäußert. Er argumentiert, dass ein pauschales Verbot nicht der richtige Weg sei und dass stattdessen technologische Offenheit und Innovation gefördert werden sollten. Ein Profiteur dieser jüngsten politischen Entwicklung ist dynaCERT mit seiner Umweltschutztechnologie zur Nachrüstung von vorhandenen Dieselmotoren. Die Aktie rückt in den Fokus und steigt. Mehr dazu im Bericht.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 23.04.2024 | 04:45

Achtung: DAX-Dividenden! Autoaktien schütten aus: Mercedes-Benz, MS Industrie, VW und BMW

  • Automotive
  • E-Mobilität
  • Industrie
  • Antriebstechnik
  • Klimawende

Der DAX 40-Index hat in den letzten Wochen den Rückwärtsgang eingeschlagen. Die mehrmonatige Hausse erfasste neben den Sektoren Hightech und Künstliche Intelligenz in der Zwischenphase auch die Rüstungstitel. Bei den Automobiltiteln gibt es keinen großen Grund zu feiern, denn immerhin bedeutet ein erwarteter Rückgang im BIP auch verkleinerte Haushalts-Budgets der Bürger. Damit lassen sich weniger Neuwagen verkaufen, die vielen auf Halde produzierten Stromer stehlen den Händlern schon seit Monaten wichtige Ausstellungsfläche. Die Schmerzen werden größer und wer Fahrzeuge verkaufen will, liefert sich mit den chinesischen Billigimporten ruinöse Rabattschlachten. Dennoch erscheint ein Lichtblick am Horizont: Zinssenkungen! Sie werden in der zweiten Jahreshälfte erwartet. Wir analysieren die aktuelle Lage.

Zum Kommentar

Kommentar von Juliane Zielonka vom 18.04.2024 | 05:20

Volkswagen, Altech Advanced Materials und BYD - wer von Chinas EV-Aufstieg profitieren kann

  • China
  • Batterietechnologie
  • Silizium
  • Volkswagen
  • BYD
  • Elektromobilität

Chinesische Unternehmen wie BYD profitieren von staatlichen Förderungen und vom landeseigenen Zugang zu Rohstoffen. In nur drei Jahren stiegen BYDs Subventionen von 220 Mio. EUR auf 2,1 Mrd. EUR. Diese Summen tragen dazu bei, dass BYD den chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge dominiert und zunehmend in den europäischen Markt vordringt. Auch Volkswagen kann sich dem Sog Chinas nicht entziehen. Im Rahmen seiner “In China für China” Strategie baut Volkswagen sein Kooperationsnetzwerk mit chinesischen Partnern aus. Das Ziel: eine erhebliche Kostensenkung bei der Entwicklung von EV-Technologie. Für Unternehmen wie Altech Advanced Materials bietet eine enge Zusammenarbeit mit chinesischen Marktführern wie BYD und Volkswagen die Möglichkeit, innovative Batterie-Technologien zu kommerzialisieren, die den Anforderungen des sich wandelnden Marktes gerecht werden. Eine dieser Innovationen made in Germany von Altech Advanced Materials erhöht die Langlebigkeit von EV-Batterien um 30 %. Die Details im Überblick.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 27.03.2024 | 04:45

Achtung: DAX-Rekordjagd! Autoaktien auf der Überholspur: Mercedes-Benz, Globex Mining, VW und Tesla

  • Automotive
  • E-Mobilität
  • Rohstoffe
  • Energiewende

Der DAX 40-Index jagt von Hoch zu Hoch, gestern wurde die 18.400er-Marke überboten. Neben Künstlicher Intelligenz sind es vor allem Hightech- und Rüstungsaktien, die den Markt bewegen. Bei den Automobiltiteln herrscht immer noch Tristesse, denn immerhin bedeutet ein erwarteter Rückgang im BIP auch verkleinerte Haushalts-Budgets der Bürger. Nichts ist schlimmer für die Branche, als die Verschiebung des Neuwagenkaufs ins nächste Jahr. Denn die Halden werden größer und Händler stürzen sich in verzweifelte Rabattschlachten. Der Markt verändert sich aber spürbar. Derzeit gibt es klare Kaufkandidaten, wir analysieren die aktuelle Lage.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 01.02.2024 | 06:00

Bayer, Almonty Industries, Volkswagen – drei heiße Titel fürs Depot

  • Bayer
  • Almonty Industries
  • Volkswagen
  • Aufspaltung
  • Glyphosat
  • Klagen
  • Monsanto
  • Wolfram
  • Wolframoxid
  • Wolframmine
  • Elektromobilität
  • Elektroauto
  • Elektrofahrzeug
  • Transformation

Während sich am 31. Januar alle Augen auf die FED-Entscheidung richten und viele Investoren in Lauerstellung sind, kann man sich auf die Suche nach Aktien mit viel Aufwärtspotenzial machen. Wir haben 3 spannende Titel herausgesucht, deren Aktienkurs längst noch nicht da ist, wo er sein könnte. Jedes Unternehmen hat dabei seine eigene Geschichte. Bayer kämpft mit der Monsanto Übernahme und steigenden Kosten in Deutschland. Almonty Industrie baut die größte Wolfram Mine außerhalb Chinas und ist bereits in Europa in Produktion. Volkswagen will den Konzern auf die Elektromobilität umstellen, was eine Mammutaufgabe ist. Welcher dieser 3 Kandidaten hat das meiste Potenzial?

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 08.01.2024 | 05:10

Infineon, Globex Mining, Volkswagen VZ – Hervorragende Rahmenbedingungen

  • Märkte
  • Halbleiter
  • Rohstoffe

Der Jahresauftakt verlief holprig. DAX, Dow Jones und Co. starteten die erste Börsenwoche des Jahres mit Verlusten. Durch die Tatsache, dass noch mehrere Händler im verdienten Weihnachtsurlaub verweilten und das Volumen dünn war, kam es zu hohen Schwankungsbreiten in beide Richtungen. Dabei litten vor allem Chipaktien aufgrund einer Umsatzwarnung aus den USA. Dagegen profitierten Gold- und Rohstoffaktien aufgrund ihrer stabilen Basiswerte. Dieser positive Trend könnte sich nach den Korrekturen des vergangenen Jahres weiter fortsetzen.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 22.12.2023 | 06:00

Edison Lithium, Mercedes-Benz, Volkswagen – Elektroauto Prämie gestrichen: Was nun?

  • Edison Lithium
  • Mercedes-Benz
  • Volkswagen
  • Batterie
  • Akku
  • Rohstoffe
  • Kobalt
  • Lithium
  • Elektromobilität
  • Elektrofahrzeuge
  • Elektroauto
  • Verbrenner
  • Prämie

Während weltweit die Elektroautos auf dem Vormarsch sind hat die deutsche Bundesregierung beschlossen, den Umweltbonus für Elektroautos zu beenden. Neue Anträge sind nicht mehr möglich, was zu Unklarheit über die Zukunft des E-Auto-Marktes in Deutschland führt. Damit ist das Ziel von 15 Mio. Elektroautos bis 2030 in Gefahr. Wir werden uns daher zwei der führenden Automobilhersteller in Deutschland anschauen und analysieren, was diese Entscheidung für Auswirkungen haben wird. Darüber hinaus sehen wir uns mit Edison Lithium ein Unternehmen an, das die kritischen Rohstoffe für die Elektrofahrzeuge bereitstellen kann. Der Bedarf an Lithium und Kobalt wird in den kommenden Jahren deutlich steigen.

Zum Kommentar

Kommentar von Juliane Zielonka vom 21.12.2023 | 06:00

Erneuerbare Energie im Fokus: First Hydrogen, Siemens Energy und Volkswagen präsentieren wegweisende Technologien - welche Aktie führt?

  • Wasserstoff
  • Erneuerbare Energien
  • Windenergie
  • Elektromobilität

Erneuerbare Energien rücken immer mehr in den Vordergrund der Investoren. Unternehmen wie First Hydrogen setzen hier neue Maßstäbe, indem sie bereits fortschrittliche wasserstoffbetriebene Nutzfahrzeuge entwickeln. Doch die Zahlen müssen stimmen. Während Siemens Energy mit den Herausforderungen im Energiesektor ringt, wird ein großer Anteil der Unternehmensaktien in den Pensionsfonds verschoben, was für Anleger und Mitarbeiter gleichermaßen gravierende Auswirkungen haben könnte. Volkswagen hingegen reagiert auf die Sparmaßnahmen der Bundesregierung und übernimmt als Kulanzregelung den bisherigen staatlichen Anteil des Umweltbonus für Elektrofahrzeuge. Doch das scheint bloß Makulatur angesichts des Konzernstraffungsprogrammes, was für den Standort Deutschland startet. Diese Entwicklungen werfen einen Blick auf die technologischen Fortschritte und auf die unternehmerischen Anpassungen im Zeitalter der grünen Transformation.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 18.12.2023 | 04:45

COP28 – Im Jahr 2024 die Klimawende handeln! Nel ASA, Manuka Resources, BYD und VW – mehr als 200 % sind möglich

  • Klimawende
  • Alternative Energien
  • Öl & Gas
  • Wasserstoff
  • Rohstoffe

Trotz aller Vorbehalte: Die Wissenschaft ist sich einig! Gelingt es nicht, die Erderwärmung zu begrenzen, kommen schon in den kommenden beiden Jahrzehnten große Risiken auf die Menschheit zu. Zum Abschluss der Weltklimakonferenz in Dubai ist der überarbeitete Beschlusstext ohne Einwände von fast 200 Ländern angenommen worden. COP28-Präsident Sultan Ahmed al-Dschaber bewertete das Ergebnis als „historisch“ und als „Grundlage für einen transformativen Wandel“. Die Vereinbarung fordert einen weltweiten Übergang, weg von fossilen Energieträgern und ist damit der erste Beschluss einer UN-Klimakonferenz, der die Zukunft aller Energien betrifft – neben Kohle also auch Erdöl und Erdgas. Kritik und Ablehnung kam von den Golfstaaten, sie wollen ihr Geschäftsmodell „Günstiges Öl & Gas aus dem Wüstensand“ weiterbetreiben. Wie reagieren typische GreenTech-Aktien auf die jüngste Klimapolitik?

Zum Kommentar