Menü

29.12.2020 | 05:50

Nordex, Fokus Mining, Global Fashion Group – mit vollen Kassen auf die nächste Stufe

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Der Treibstoff für Unternehmenswachstum sind oft Investitionen. Mit neuen Produkten oder der Erschließung von bislang ungenutzten Potenzialen, kann der nächste Expansionsschritt gegangen werden. Aber zunächst muss der erste Schritt gegangen werden, d.h. das Aufbringen bzw. Einwerben der erforderlichen Mittel. Wir stellen Ihnen drei Unternehmen vor, die in diesem Jahr viel Geld eingeworben haben und über exzellente Perspektiven in 2021 verfügen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Carsten Mainitz


NORDEX SE – hoher Auftragsbestand

WKN: A0D655 ISIN: DE000A0D6554 Symbol: NDX1
Nordex Group entwickelt, produziert und vertreibt Onshore-Windenergieanlagen. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Produktion einer Turbine bis zur schlüsselfertigen Errichtung eines ganzen Windparks. Die Nordex Group hat bisher mehr als 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert.

Anfang Dezember warb das Unternehmen 200 Mio. EUR im Rahmen einer Kapitalerhöhung ein. Damit sollen die mittelfristigen strategischen Ziele und eine Stärkung der Bilanz erreicht werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielten die Norddeutschen einen Umsatz von 3,3 Mrd. EUR. Der aktuelle Auftragsbestand von 7,9 Mrd. EUR unterstreicht die Dynamik der Geschäftsentwicklung. Zusätzlich lässt sich durch die Verwendung der neuesten Produktplattform eine höhere Marge erzielen.

Seit der Kapitalerhöhung hat der Kurs fast 20% zugelegt. Anleger sind von den Wachstumsperspektiven des Konzerns überzeugt. Der hohe Auftragsbestand zeigt, dass Nordex seinen Umsatz weiter deutlich steigern kann.

FOKUS MINING CORPORATION – Der Kurs hat sich vervielfacht, was nun?

WKN: A2QA4S ISIN: CA3442041024 Symbol: F7E1
Fokus Mining ist eine kanadische Explorationsgesellschaft, die sich der Suche von Edelmetallvorkommen in der Provinz Quebec widmet. Fokus ist dabei das Galloway-Projekt und insbesondere die Erkundung des sog. Goldenen Dreiecks. Die Anteilscheine haben in diesem Jahr eine fulminante Rallye hingelegt und stiegen von 0,05 CAD auf aktuell 0,33 CAD, das Hoch im Sommer lag sogar bei 0,46 CAD.

Angesicht des stark gestiegenen Kursniveaus sind die Warrants mit einem durchschnittlichen Ausübungspreis von 0,27 CAD nun im Geld. Somit errechnet sich eine verwässerte (d.h. bei Ausübung der Warrants) Marktkapitalisierung von rund 29 Mio. CAD gegenüber einem Börsenwert von rund 19 Mio. CAD ohne diesen Effekt.

Das Galloway-Grundstück liegt weniger als 30 km westlich des Rouyn-Noranda-Bergbaureviers und verfügt über eine gute Infrastruktur. Das Projekt umfasst 3 Konzessionen und 95 Claims mit einer Gesamtfläche von 2.668 Hektar. Die Liegenschaft befindet sich in der Cadillac-Larder Lake-Verwerfung, einer Zone, die nach Unternehmensaussage zahlreichen Minen in den letzten 100 Jahren eine Produktion von mehr als 100 Mio. Unzen Gold ermöglichte.

Innerhalb des Projekts hat Fokus Mining vier Zonen definiert. Die Zonen Morris, GG und Hendrick bilden aufgrund ihrer Anordnung das „Goldene Dreieck“. Die vierte Zone, Hurd, befindet sich 1,7 km entfernt.

Insgesamt sollen 2020 und 2021 40.000 Bohrmeter niedergebracht werden, um das wirtschaftliche Potenzial der Liegenschaft zu bewerten. Dafür hat die Gesellschaft dieses Jahr genügend Geld eingeworben. Mit Spannung erwarten wir neue Bohrergebnisse.

GLOBAL FASHION GROUP SA - regionale Märkte im Blick

WKN: A2PLUG ISIN: LU2010095458 Symbol: GFG
Die Global Fashion Group adressiert über vier etablierte E-Commerce-Plattformen unterschiedliche regionale Märkte. Die in Luxemburg ansässige Gesellschaft will sich als führender Mode- und Lifestyle-Anbieter in Wachstumsregionen mit insgesamt einer Milliarde potenzieller Konsumenten etablieren. Aktuell umfasst das Angebotsspektrum 10.000 globale, lokale und eigene Marken. Die Kundenbasis wächst dynamisch und umfasst momentan 15,4 Mio. Personen.

Strategische Logik ist die Positionierung in Märkten mit hoher Bevölkerungszahl, die über eine unterdurchschnittliche E-Commere-Durchdringung verfügen. Definiert wurden die Regionen LATAM (Brasilien, Argentinien, Chile und Kolumbien), GUS (Russland, Ukraine, Kasachstan, Belarus), SEA (Indonesien, Singapur, Philippinen, Malaysia, Brunei, Taiwan, Hong Kong) und ANZ (Australien, Neuseeland). Den regionalen Fokusmärkten sind die unterschiedlichen und an die regionalen Besonderheiten angepassten Plattformen dafiti, lamoda, ZALORA und THE ICONIC zugeordnet.

Um weiteres Wachstum voranzutreiben wurde Mitte November eine Kapitalerhöhung im Volumen von 120 Mio. EUR platziert. Anleger, die zu dem damaligen Preis von 7,30 EUR je Aktie zugegriffen haben, lagen gestern schon fast 30% vorne. Die Marktkapitalisierung des SDAX-Unternehmens beträgt 2 Mrd. EUR. Im laufenden Geschäftsjahr könnte der Konzern rund 1,3 Mrd. EUR Umsatz und operativ ein kleines Plus erzielen. Nach Unternehmensplanungen soll der Konzern im nächsten Jahr dann auch schwarze Zahlen schreiben.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Tag Cloud


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 14.01.2021 | 05:30

Geely, Nevada Copper, Xpeng – Investieren Sie in die Zukunft!

  • Investments

Wenn Sie denken, Investitionen in Zukunftstechnologien wie Blockchain, Wasserstoff oder Elektromobilität bieten in den nächsten Jahren die größten Renditen, könnten Sie sich irren. Gerade diese neuen Technologien benötigen Rohstoffe und Metalle, die schon jetzt kaum vorhanden sind. Die Umsatzprognosen zum Beispiel der Elektroautobauer zeigen für die nächsten Jahren eines auf: die Knappheit an Rohstoffen. Dies wird zu einem drastischen Nachfrageüberhang führen und damit zu explodierenden Preisen. Das Jahrzehnt der Rohstoffe!

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.01.2021 | 04:50

Delivery Hero, GS Holdings, Adler Modemärkte – Corona-Faktor: Gewinne mitnehmen oder beherzt kaufen?

  • Investments

Die Liste von Unternehmen, die von der Corona-Pandemie profitieren ist lang. Daneben steht die noch längere Liste der Unternehmen, die massiv unter Corona leiden bis hin zu Gesellschaften, denen die Existenzgrundlage genommen wurde. Entscheidend ist, ob sich Unternehmen flexibel an Rahmenbedingungen anpassen können und ob sie finanziell stark genug sind, um die Talsohle irgendwann zu durchschreiten. Egal ob Highflyer oder Pleitegeier, nicht immer spiegeln die Börsenkurse den angemessenen Wert eines Unternehmens wider. Wenn die Diskrepanz zwischen Wert und Preis zu groß ist, lohnt es sich entsprechende Tradingpositionen bzw. Investments einzugehen. Wir stellen Ihnen drei attraktive Opportunitäten vor.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 11.01.2021 | 05:30

Geely, Desert Gold, Li Auto – Unglaubliche Entwicklung!

  • Investments

Der Trend hin zur Elektromobilität und weg vom Verbrennungsmotor entwickelt sich immer rasanter. Die Elektroautobauer konnten fast durch die Bank ihre Absatzzahlen im Jahre 2020 um 100% steigern. Mit immer neuen Modellen und besseren Batterietechnologien wird die Ablösung der alten Automobilwelt stark forciert. Nun steigen die großen Technologiekonzerne in das lukrative Elektromobilitätsbusiness ein. Apple macht in Kooperation mit Hyundai wohl den Anfang. Weitere werden folgen. Dies wird der Branche noch einmal einen enormen Push verleihen.

Zum Kommentar