Menü schließen




01.04.2024 | 06:00

Kaufkurse: BYD, Desert Gold Ventures, NVIDIA

  • Gold
  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Die meisten Sparer und Anleger sind auf sich allein gestellt. Auf dem normalen Bildungsweg werden in der Regel die Entscheidungskriterien für angemessene und sinnvolle Investitionen nicht vermittelt. Außerdem sind die Bedürfnisse der Menschen unterschiedlich und das Umfeld dynamisch. Die Banken und Berater haben oftmals ihre eigenen Interessen. Wer z. B. seit der Einführung des Euros einen Betrag von 1.000,00 Euro niedrigverzinst mit 3 % auf dem Konto oder Sparbuch geparkt hat, konnte in 22 Jahren einen Betrag von 916,10 Euro erwirtchaften. Wer hingegen am 1.1.2002 für denselben Betrag Gold erworben hat, konnte im Vergleichszeitraum einen Wertzuwachs von 500 % bzw. 5.000,00 Euro erwirtschaften. Cash ist also nicht immer King. Aus diesem Grund dürfen Börsianer nichts dem Zufall überlassen und müssen sich fortlaufend über die Marktentwicklung informieren. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Lesezeit: ca. 1 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: BYD CO. LTD H YC 1 | CNE100000296 , DESERT GOLD VENTURES | CA25039N4084 , NVIDIA CORP. DL-_001 | US67066G1040

Inhaltsverzeichnis:


    Die Letzten beißen die Hunde

    Seit einigen Jahren dominieren BYD und NVIDIA die Finanzmedien. Große Trends können hohe und langanhaltende Renditen bedeuten – sofern sie wirtschaftlich nachhaltig werden. Während es bei NVIDIA immer wieder neue Höchststände zu verzeichnen gibt, konnte man bei BYD auf der Sicht eines Jahres keine positive Rendite erwirtschaften. Der Hype um Künstliche Intelligenz kennt bei NVIDIA noch kein Ende, bei BYD liegt der Peak des Hypes bereits zwei Jahre zurück.

    Gold beweist sich als sicherer Hafen

    Gold gewinnt als älteste Währung zunehmend an Bedeutung. Während die Notenbanken in den USA und Europa die Geldpressen laufen lassen, verlieren der US-Dollar und Euro fortlaufend an Kaufkraft. Wer sein Vermögen in handelbaren Sachwerten parken möchte, kommt daher um Gold nicht drumherum. Die Gewinnung von Gold ist zudem ein Geschäft. Unternehmen wie Desert Gold Ventures sind darauf fokussiert neue Gold-Vorkommen zu identifizieren und für den Abbau vorzubereiten.

    Wertentwicklung von Gold in EUR, USD und EUR-USD seit 01.01.2002, Stand: 31.03.2024, Quelle: REFINITIV

    Wertschöpfung im Fokus

    Desert Gold Ventures ist börsennotiert und hat auf seinem 440 km² großem Areal bereits 1,1 Mio. Unzen Gold nachgewiesen. Das Unternehmen führt momentan weitere Bohrungen durch, um zusätzliche Daten zu gewinnen. Je mehr Gold nachgewiesen werden kann, desto höher der Verkaufswert des Gebietes, bzw. der Übernahmepreis des Unternehmens durch einen Produzenten. Barrick Gold produziert bereits in der Nachbarschaft von Desert Gold Ventures und der CEO Mark Bristow hat kürzlich in einem Interview großes Interesse für die Weiterentwicklung der Region in Westafrika geworben.

    Kurspotenzial mit Gold

    Die Feinunze Gold wurde in der vergangenen Woche bei über 2.200,00 USD gehandelt. Desert Gold Ventures wird mit einem Gold-Vorkommen von 1,1 Mio. Unzen an der Börse hingegen mit rund 11 Mio. USD bewertet., d.h. mit 10 USD pro Unze im Boden. Vor dem Hintergrund, dass weitere Bohrergebnisse ausstehen und das Unternehmen bereits angekündigt hat, dass ein Teil des Gebietes in Produktion gebracht werden soll, ist mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen. Die Heimatbörse von Desert Gold Ventures in Kanada hat heute bereits wieder geöffnet, aber ab morgen sind die Aktien feiertagsbedingt auch in Deutschland wieder handelbar.

    BYD, Desert Gold Ventures, NVIDIA im Vergleich, Chart 12 Monate in %, Stand 31.03.2024, Quelle: REFINITIV

    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
    Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
    Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Stefan Feulner vom 08.04.2024 | 05:10

    Geopolitische Unsicherheiten - Sibanye Stillwater, Saturn Oil + Gas und Barrick Gold profitieren

    • Gold
    • Silber
    • Öl

    Neben den Aktienmärkten, die in der vergangenen Woche neue Höchststände markierten, zeigt auch die Richtung bei Edelmetallen sowie beim Öl deutlich nach oben. Während Gold ebenfalls ein neues Allzeithoch markierte, besitzt Silber im Vergleich zum großen Bruder deutliches Aufholpotenzial. Beim schwarzen Gold hingegen könnte die aktuell unsichere geopolitische Lage dafür sorgen, dass die Ölpreise erneut die Schallmauer von 100 USD je Barrel durchbrechen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 04.04.2024 | 13:33

    Kurssprünge: Aurora Cannabis, Canopy Growth, Desert Gold Ventures und Rheinmetall

    • Gold
    • Investments

    Der DAX notiert zur Mittagszeit mit 34 Punkte im Plus bei 18.402 Zähler. Zu den aktivsten Aktien bei Tradegate zählen zur Stunde wiedermal Canopy Growth mit 2.096 ausgeführten Orders, Rheinmetall (1.709 Orders) und Aurora Cannabis (1.617 Orders). Während Aurora um 4,89 % auf 6,90 EUR zulegt, verliert Konkurrent Canopy 3,37 % auf 9,65 EUR. Die Aktien von Rheinmetall notieren im Vergleich zum Vortag nahezu unverändert bei 536,00 EUR. In der vergangenen Nacht erreichte die Feinunze Gold einen neuen Höchststand bei 2.305,04 USD und vor diesem Hintergrund überrascht es auch nicht, dass die Aktien von Desert Gold Ventures auf Tradegate um 16,5 % zulegen. Das Unternehmen hat am Morgen zudem ein operatives Update veröffentlicht. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 28.03.2024 | 05:05

    Einstieg nicht verpassen: Exasol, NVIDIA, Super Micro Computer

    • Investments

    Technologieaktien mit Bezug zur Künstlichen Intelligenz stehen im Fokus von Investoren. Je größer das Unternehmen, desto beliebter und liquider. Es gibt aber auch interessante Unternehmen in der zweiten und dritten Reihe, die erfahrungsgemäß verzögert die Aufmerksamkeit der Börsianer gewinnen. Als Indikator für eine interessante Phase können die Käufe von Insidern sein. Das deutsche KI-Unternehmen Exasol AG berichtete in den vergangenen Monaten regelmäßig, dass Mitglieder des Aufsichtsrates und Vorstandes Aktien der Gesellschaft an der Börse erworben haben. Mit Blick auf den Chart wird deutlich, dass das Unternehmen ein typischer Turnaround- oder gar Übernahme-Kandidat ist. Während die Aktien zu Beginn des Jahres 2021 noch bei über 28,00 EUR die Besitzer wechselten, waren sie zuletzt bei unter 2,80 EUR erhältlich. Sollte sich der DAX noch weiter von Hoch zu Hoch hangeln, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch der Small- und MidCap-Sektor von der positiven Stimmung bei den BlueChips profitieren werden. Weitere Informationen im folgenden Bericht.

    Zum Kommentar