Menü schließen




18.10.2023 | 04:45

Turnaround bei Plug Power Aktie? Auch Barrick Gold und Manuka Resources springen an

  • Wasserstoff
  • Edelmetalle
  • Kritische Rohstoffe
  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Ist das der Turnaround bei Plug Power? Immerhin hat die Aktie in den vergangenen Tagen rund 20 % zugelegt. Beim Blick auf den längerfristigen Kurschart des Wasserstoff-Pioniers ist dies nur ein kleiner Erfolg, aber immerhin ein Anfang. Auch die Aktie von Barrick Gold ist in den vergangenen Tagen angesprungen. Und der Ausblick auf das vierte Quartal könnte dem Gold-Konzern weiteren Auftrieb geben. Optimismus, dass die Aktie von Manuka Resources bald höhere Kurse sehen wird, hat der CEO des australischen Rohstoffunternehmens vor Investoren bekräftigt. „Für eine Gesellschaft, die bereits Gold produziert und 2 Projekte voll durchfinanziert hat, sind wir mit einer Bewertung von 25 Mio. AUD ausgesprochen günstig. Damit sollten wir den Tiefpunkt gesehen haben“, sagte Dennis Karp kürzlich auf der virtuellen Investorenkonferenz IIF. Woher kommt der Optimismus?

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Fabian Lorenz
ISIN: Manuka Resources Limited | AU0000090292 , BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020

Inhaltsverzeichnis:


    Manuka Resources: Spannender Mix spricht für steigende Aktie

    Zum einen verfügt Manuka über zwei spannende Edelmetall-Projekte in Australien. Das Flaggschiff ist die Mt Boppy Mine. Die Tagebau-Mine gehörte in der Vergangenheit zu einer der reichsten Goldminen Australiens. Manuka hat sie wiederbelebt und bereits in Produktion gebracht. Die aktuelle Ressourcenschätzung liegt bei 160.000 Unzen Gold. In den kommenden 4 Jahren sollen davon rund 20.000 Unzen pro Jahr gefördert und verkauft werden. Damit sichert sich Manuka nicht nur den finanziellen Spielraum, um die Exploration von Mt Boppy weiterzuführen, sondern auch weitere Projekte voranzutreiben. So befindet sich das Silber-Projekt Wonawinta ebenfalls in Australien. Mit einer Mineralressourcenschätzung von 51 Mio. Unzen zählt es zu einem der größten Silbervorkommen Australiens. Auch hier hob der Manuka CEO in seinem Vortrag hervor, dass bei der Ressourcenschätzung noch viel Spielraum zur Erweiterung bestehe.

    Das dritte Eisen im Feuer ist vielleicht sogar das spannendste: das South-Taranaki-Bight-Projekt. Die Ressourcenschätzung von insgesamt 3,8 Mrd. t an Vanadium, Titanium und Magnetite sei „Weltklasse“. Es wurde von Manuka im November 2022 gekauft und befindet sich vor der Küste Neuseelands. Es habe den geringsten CO2-Fußabdruck ähnlicher Projekte weltweit. Dies ist wichtig, da sich dies auf die CO2-Bilanz der Weiterverarbeiter positiv auswirkt. Und auch bei den Kosten bezogen auf die geförderte Qualität sei man weltweit ganz vorne mit dabei. Neuseeland habe bereits rund 50 Mio. USD in das Projekt investiert.

    Dennis Karp zeigte in seiner Präsentation eine klare Roadmap, um dem Aktienkurs von Manuka auf die Sprünge zu helfen. Zum einen sei Mt Boppy inzwischen Cashflow positiv und wird bis 2027 ein positives operatives Ergebnis (EBITDA) von 60 bis 75 Mio. AUD erwirtschaften. In Q4 soll es dann gleich mehrere Bohrergebnisse von mehreren Projekten geben. Weitere Projekte werden in 2024 berichten. Und dann ist da natürlich South-Taranaki-Bight. Hier soll es in den kommenden Monaten ebenfalls weiteren Newsflow geben. Dies alles gibt es derzeit für gerade einmal 25 Mio. AUD. Zum Vortrag von Dennis Karp geht es hier.

    Diese Roadmap soll die Manuka-Aktie antreiben. Quelle: Manuka Resources

    Barrick-Aktie springt an

    In den vergangenen Tagen ist die Aktie von Barrick Gold bereits angesprungen. Nachdem die Aktie Ende September kurzzeitig unter die Marke von 14 EUR gerutscht war, steht sie inzwischen immerhin wieder bei 15 EUR. Diese Entwicklung ist exemplarisch für die Stimmung im Gold-Sektor. Sie hat sich in den vergangenen Tagen spürbar verbessert und zunächst profitieren üblicherweise die großen Produzenten.

    Vor wenigen Tagen hat der Gold-Riese vorläufige Zahlen für das dritte Quartal gemeldet. Demnach hat Barrick 1,03 Mio. Unzen Gold und 101 Mio. Pfund Kupfer verkauft. Zwar wurde im dritten Quartal mehr produziert, als im Vorquartal, aber weniger als geplant. So kämpft Barrick weiterhin mit Problemen bei der Erweiterung der Pueblo Viejo Mine. Dies will Barrick jetzt aber in den Griff bekommen haben und im vierten Quartal deutlich mehr produzieren.

    Plug Power: Ist das der Turnaround?

    Spürbar freundlicher präsentiere sich in den vergangenen Tagen auch die Aktie von Plug Power. Das Wertpapier des Wasserstoff-Pureplays hat in den vergangenen Tagen rund 20 % an Wert gewonnen und notierte gestern bei fast 7,60 USD. Zuvor hatte die Aktie bei 6,32 USD ein Mehrjahrestief markiert.

    Vor wenigen Tagen feierte das Unternehmen gemeinsam mit US-Regierungsvertretern die Auswahl des Appalachian Regional Clean Hydrogen Hub (ARCH2) von Plug Power durch das Energieministerium im Rahmen des Regional Clean Hydrogen Hubs-Programms. Das Programm "Regional Clean Hydrogen Hub" fördert den Aufbau eines Netzwerks für sauberen Wasserstoff in den USA. Allein ARCH2 soll mehr als 21.000 Arbeitsplätze schaffen. Dafür dürften einige hundert Millionen USD an Fördermitteln fließen. Plug wird eine wesentliche Rolle im ARCH2 Hub spielen, indem es als Projektpartner, Lieferant und Anbieter von wesentlichen Dienstleistungen in der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette fungiert.

    Plug Power CEO Andy Marsh: "Das Bundesprogramm für Wasserstoff-Hubs kann die saubere Wasserstoffwirtschaft und die Entwicklung der Wasserstoffinfrastruktur zur Unterstützung der sauberen Energiezukunft unseres Landes beschleunigen. Die Finanzierung des Wasserstoff-Hubs in Verbindung mit der pragmatischen Umsetzung der Steuergutschrift für die Produktion von sauberem Wasserstoff im Rahmen des Inflation Reduction Acts kann die Führungsrolle der Vereinigten Staaten im Bereich des Klimaschutzes festigen, die nationale saubere Wasserstoffwirtschaft beschleunigen und auf dem laufenden Einsatz von Plug für durchgängige grüne Wasserstofflösungen im ganzen Land aufbauen. Plug ist dankbar für die Auswahl dieses Konsortiums durch das Energieministerium und für die Bemühungen der Appalachen-Region, eines der landesweit führenden Zentren für Wasserstofflösungen zu entwickeln." Die Beteiligung von Plug Power bei ARCH2 ist bekannt, aber die aktuelle Meldung scheint der am Boden liegenden Aktie dennoch zu helfen.


    Die Aktie von Plug Power sendet weiterhin Lebenszeichen. Ob es wirklich ein Turnaround ist, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Mit Blick auf die geopolitischen Unsicherheiten im Nahen Osten scheint der Turnaround bei Gold wahrscheinlich zu sein. Davon dürften Barrick und Manuka Resources profitieren. Bei Manuka spricht der Mix aus niedriger Marktkapitalisierung, Durchfinanzierung und dem South-Taranaki-Bight-Projekt als Kurs-Kicker für einen Einstieg.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Fabian Lorenz

    Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich der gebürtige Kölner beruflich und privat intensiv mit dem Thema Börse. Seine besondere Leidenschaft gilt dabei nationalen und internationalen Small- und Micro-Cap.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 10.04.2024 | 06:00

    Nel ASA, First Hydrogen, Nikola – Wasserstoff im Aufwind

    • Nel ASA
    • First Hydrogen
    • Nikola
    • Wasserstoff
    • grüner Wasserstoff
    • Elektrolyseur
    • Wasserstoffantrieb
    • Wasserstoff-Tankstelle
    • leichte Nutzfahrzeuge
    • LKW
    • Elektroantrieb

    Mit der Entwicklung hin zu einer sauberen und effizienten Logistikbranche gewinnt Wasserstoff als zukunftsweisender Energieträger an Bedeutung. Die kontinuierlichen Innovationen in der Brennstoffzellentechnologie und bei den Speichersystemen sorgen für eine zunehmende Wettbewerbsfähigkeit. Dieser technologische Fortschritt, gepaart mit staatlichen Anreizen zum Ausbau der notwendigen Infrastruktur, ebnet den Weg für eine weitreichende Adaption im Logistikbereich. Pilotprojekte validieren bereits die Praxistauglichkeit und bereiten die Bühne für eine umfangreichere Implementierung im Logistiksektor. Zuletzt gab es positive Signale von den drei Wasserstoffunternehmen, die wir uns heute ansehen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 08.04.2024 | 05:10

    Geopolitische Unsicherheiten - Sibanye Stillwater, Saturn Oil + Gas und Barrick Gold profitieren

    • Gold
    • Silber
    • Öl

    Neben den Aktienmärkten, die in der vergangenen Woche neue Höchststände markierten, zeigt auch die Richtung bei Edelmetallen sowie beim Öl deutlich nach oben. Während Gold ebenfalls ein neues Allzeithoch markierte, besitzt Silber im Vergleich zum großen Bruder deutliches Aufholpotenzial. Beim schwarzen Gold hingegen könnte die aktuell unsichere geopolitische Lage dafür sorgen, dass die Ölpreise erneut die Schallmauer von 100 USD je Barrel durchbrechen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Mario Hose vom 04.04.2024 | 13:33

    Kurssprünge: Aurora Cannabis, Canopy Growth, Desert Gold Ventures und Rheinmetall

    • Gold
    • Investments

    Der DAX notiert zur Mittagszeit mit 34 Punkte im Plus bei 18.402 Zähler. Zu den aktivsten Aktien bei Tradegate zählen zur Stunde wiedermal Canopy Growth mit 2.096 ausgeführten Orders, Rheinmetall (1.709 Orders) und Aurora Cannabis (1.617 Orders). Während Aurora um 4,89 % auf 6,90 EUR zulegt, verliert Konkurrent Canopy 3,37 % auf 9,65 EUR. Die Aktien von Rheinmetall notieren im Vergleich zum Vortag nahezu unverändert bei 536,00 EUR. In der vergangenen Nacht erreichte die Feinunze Gold einen neuen Höchststand bei 2.305,04 USD und vor diesem Hintergrund überrascht es auch nicht, dass die Aktien von Desert Gold Ventures auf Tradegate um 16,5 % zulegen. Das Unternehmen hat am Morgen zudem ein operatives Update veröffentlicht. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar