Menü

Windkraft

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Armin Schulz vom 21.07.2021 | 05:40

QMines, Varta, Siemens Energy – Wer profitiert vom Kupfermangel?

  • Kupfer
  • Gold
  • Silber
  • Zinn
  • Blei
  • Windkraft
  • Batterie
  • QMines
  • Varta
  • Siemens Energy

Der Kupferpreis hat sich im letzten Jahr deutlich nach oben bewegt. Das liegt einerseits an der steigenden Nachfrage durch die Nachhaltigkeitsthemen wie Erneuerbare Energien, E-Mobility und der weltweiten Elektrifizierung. Auf der anderen Seite ist das Metall wirklich rar geworden. Wurden 2008 noch 60 rentable Kupferprojekte gestartet, waren es 2020 nur noch 36, und das bei sinkenden Abbauwerten. Wurden 2015 noch 0,65% Kupfer pro Tonne gefördert sinkt dieser Wert bis 2025 auf 0,55%. Auch bestehende große Kupferminen benötigen in den kommenden Jahren Milliardenbeträge um ihr Produktionslevel aufrecht zu erhalten. Diese Mehrkosten werden an die Verbraucher weitergegeben. Wir beleuchten heute drei Unternehmen, die entweder Kupfer produzieren oder benötigen.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 07.07.2021 | 06:00

Mineworx Technologies, Nel ASA, Nordex – Ist 'Recycling-Kapitalismus' der kommende Supertrend?

  • Palladium
  • Platin
  • Recycling
  • Wasserstoff
  • Windkraft
  • Mineworx Technologies
  • Nel ASA
  • Nordex

Es fing an mit dem Recycling von Flaschen und ging über die erneuerbaren Energien bis hin zu aktuellen ESG-Kriterien und dem Nachhaltigkeitsdenken. Diese Denkweise setzt sich mehr und mehr durch. Die Zahl an Vegetariern bzw. Veganern wächst stetig. Jüngst wurden Einweg-Kunststoffprodukte verboten und dürfen in der EU nicht mehr hergestellt werden. Es sollen weniger Rohstoffe verbraucht, die Produkte möglichst oft genutzt werden – man denke an das Car-Sharing – und am Ende der Lebensdauer sollen die verwendeten Rohstoffe recycelt werden. So könnte die Welt mit ihren vorhandenen Ressourcen auskommen. Und kommende Generationen würden davon profitieren. Dieser neue Ansatz findet auch bei einigen börsennotierten Unternehmen Platz, von denen wir uns heute drei anschauen.

Zum Kommentar