Menü schließen




Impfstoff

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Armin Schulz vom 19.04.2022 | 05:30

BioNTech, Almonty Industries, Steinhoff – bei welcher Aktie fliegt zuerst der Deckel weg?

  • BioNTech
  • Almonty Industries
  • Almonty
  • Steinhoff
  • Biotech
  • Impfstoff
  • Wolfram
  • Molybdän
  • Corona
  • Einzelhandel

An der Börse kommt es bei einigen Aktien immer wieder zu längeren Seitwärtsphasen, obwohl die Unternehmen operativ gut performen. Hier lohnt es sich für einen Investor genauer hinzuschauen, um den richtigen Zeitpunkt für einen Einstieg zu antizipieren. Dabei kann man auf die Charttechnik zurückgreifen, den Newsflow im Blick behalten oder die fundamentalen Daten genauer analysieren. Ist man von einem Unternehmen überzeugt, kann man gerade in Seitwärtsmärkten gut eine Position aufbauen. Wir sehen uns heute drei Unternehmen an, bei denen der aktuelle Deckel wegfliegen könnte.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 19.04.2022 | 05:10

Bayer, Defence Therapeutics, Formycon – Biotech-Aktien vor Transformation

  • Biotechnologie
  • Impfstoff

Die Pharmaindustrie hat sich in der Corona-Pandemie als Schlüsselindustrie erwiesen, indem sie in Rekordtempo Tests, Impfstoffe und Arzneimittel entwickelt und in großen Mengen zur Verfügung gestellt hat. Dabei entpuppte sich die Biotechnologie als der innovative Motor. Die Entwicklung neuer Präparate ist vor allem für die pharmazeutische Industrie von großer Bedeutung, da der Patentschutz vieler Blockbuster-Präparate zukünftig ausläuft oder schon ausgelaufen ist. Deshalb steigt die pharmazeutische Industrie mittlerweile viel öfter in die frühen Entwicklungsphasen eines neuen Medikaments in Biotechs ein. Dadurch bieten sich bereits bei Unternehmen aus frühen Entwicklungsstadien Chancen auf eine Vervielfachung.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 19.04.2022 | 04:44

Achtung: BioNTech, NervGen, Valneva, CureVac: Die nächste Welle der Biotech-Aktien rollt!

  • Biotech
  • Impfstoff
  • Pharma

Frühlingsbeginn - was nun? Die milden Grippeverläufe durch die Omikron-Variante sowie damit verbundenen massiven Lockerungen der Corona-Maßnahmen in einer Vielzahl von Ländern, belasten die Aussichten der Impfstoff-Hersteller kurzfristig. Denn klinische Engpässe gibt es nicht wirklich und die Impfquote will trotz massiver öffentlicher Kampagnen nicht mehr steigen. Die allgemeine Impfpflicht ist ebenso vom Tisch, für die Biotech-Branche und die Impfstoff-Produzenten im Speziellen heißt das: An anderen Themen weiterforschen! Es gibt viele Krankheiten, die für uns Menschen gefährlicher sind als Corona. Wir blicken auf wichtige Protagonisten.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 02.03.2022 | 05:55

BioNTech, XPhyto Therapeutics, Valneva – wo sind die Corona-Gewinner?

  • BioNTech
  • XPhyto Therapeutics
  • Valneva
  • Corona
  • Covid-19
  • Impfstoff
  • PCR-Test
  • Psychopharmaka
  • Meskalin

Auch wenn die seit zwei Jahren vorherrschende Corona-Berichterstattung zuletzt durch den Ukraine-Konflikt abgelöst wurde, so ist die Pandemie noch nicht vorbei. RKI Chef Wieler vermeldete jüngst vermehrt Ausbrüche in Altenheimen und steigende Inzidenzen bei älteren Menschen. Auch Gesundheitsminister Lauterbach sieht die Welle noch nicht gebrochen und berichtet von den höchsten Todeszahlen seit Monaten. Da die Rechtsgrundlage für die Corona Maßnahmen am 19. März entfällt, wurde ein neues Gesetz auf den Weg gebracht, um auch darüber hinaus Maßnahmen erlassen zu können. Welche Unternehmen könnten davon profitieren?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 04.02.2022 | 05:08

Novavax, Cardiol, MorphoSys – Hier ist die zweite Welle der Corona-Impfstoff-Plays!

  • Corona
  • Vakzin
  • Impfstoff
  • Cannabis
  • Cannbidiol
  • Innovationen

Die Zahl der binnen eines Tages ans Robert Koch-Institut (RKI) übermittelten Corona-Neuinfektionen hat einen Höchststand erreicht. 236.120 weitere Fälle wurden erfasst, damit steigt die Zahl der Personen, die in Deutschland nachgewiesen mit Sars-CoV-2 infiziert waren auf 10,4 Mio. an. Die Dunkelziffer liegt jedoch deutlich darüber. Vakzin-Hersteller der ersten Stunde konnten in den vergangenen Monaten abräumen, nun treten neue Gesellschaften wie Novavax und Valneva auf den Plan. Aber nicht alle innovativen Ansätze zur Bekämpfung von Corona haben in Investoren auf dem Schirm. Das sind perfekte Rahmenbedingungen für eine zweite Kurswelle.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 26.01.2022 | 06:00

Novavax, CoinSmart, Netflix – ein Kauf nach großen Rücksetzern?

  • Novavax
  • CoinSmart
  • Netflix
  • Impfstoff
  • Bitcoin
  • Kryptowährungen
  • Krypto-Börse
  • Streaming
  • Abonnement

Die letzten Wochen waren für Impfstoffhersteller, Kryptowährungen und Tech-Unternehmen sehr schwer. Bei den Impfstoffherstellern war die Sorge vor einer möglichen Endemie durch Omikron der Grund für fallende Kurse. Hinzu kamen die Gerüchte um ein sogenanntes 'Pfizergate'. Kryptowährungen konsolidieren bereits seit Anfang November. Angeblich plant die US-Regierung ein Kryptogesetz, Inhalte sind aber noch nicht bekannt. Bei den Tech-Firmen bringt die voraussichtliche Zinserhöhung der FED, die wahrscheinlich am 26. Januar verkündet wird, Unsicherheit und ließ die Anleger ihre Anlagestrategie überdenken. Raus aus Tech-Werten, rein in Value-Aktien. Wir sehen uns heute aus jedem Bereich ein Unternehmen an.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.12.2021 | 04:50

Novavax, XPhyto Therapeutics, Bayer – Corona-Aktien für 2022!

  • Corona
  • Impfstoff
  • Pharma

Der Chef des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, warnte vor wenigen Tagen vor einer Überlastung des Gesundheitssystems und einer Beeinträchtigung kritischer Versorgungsstrukturen, sollte die befürchtete Omikron-Welle nicht gebremst werden können. Diese Situation verdeutlicht, dass uns die Pandemie noch lange nicht losgelassen hat. Impfhersteller und Pharmaunternehmen werden weiterhin davon profitieren. Deren Anteilsscheine sollten auch im nächsten Jahr auf der Gewinnerseite stehen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 21.12.2021 | 08:20

Troilus Gold, Valneva, Moderna, BioNTech – Wo stehen diese Werte in 2022?

  • Gold
  • Impfstoff
  • Biotech

Die Gewinner im Anlagejahr 2021 waren eindeutig die Wasserstoff-, Lithium- und Impfstoffwerte. Sie konnten temporär bis zu 2.000% zulegen, korrigierten aber auch um teilweise mehr als 50%. Diese Wertentwicklungen waren nicht immer fundamental zu begründen, oft reichte die Vermutung auf zukünftige Errungenschaften für eine entsprechend positive Entwicklung. Bei den Impfstoffherstellern ist die Phantasie der Börsianer aufgegangen, im Fall von Wasserstoff hat diese Aussage zumindest für ein 3-Monatsfenster zu Jahresanfang Gültigkeit. Für die Mehrheit der Gold-Explorer verlief das Jahr leider enttäuschend, denn das gelbe Edelmetall konnte die große Unsicherheit seit Ausbruch der Pandemie nicht mit einem Kursanstieg verwerten. Aber das könnte sich in 2022 adhoc ändern!

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 03.12.2021 | 05:10

BioNTech, Defence Therapeutics, Qiagen – Ende in Sicht?

  • Corona
  • Impfstoff

Bund und Länder haben getagt und einen faktischen Lockdown für Ungeimpfte beschlossen. Künftig dürfen nur noch Geimpfte und Genesene im Einzelhandel einkaufen. Dies gilt auch für Kinos, Theater und Restaurants. Zudem müssen Ungeimpfte Kontakteinschränkungen hinnehmen. Laut der scheidenden Bundeskanzlerin sei dies ein "Akt der nationalen Solidarität.“ Dieser sei erforderlich, um aus der aktuell schwierigen Lage zu kommen. Harte Zeiten, die gerade durch die Omikron-Variante noch einmal verstärkt werden. Doch gerade die neu aufgetretene Mutante könnte laut US-Strategen das nahende Ende der Corona-Pandemie signalisieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 19.11.2021 | 06:10

Valneva, Cardiol Therapeutics, Novavax – Kommt die Corona Notbremse?

  • Valneva
  • Cardiol Therapeutics
  • Novavax
  • Corona
  • Impfstoff
  • Notbremse
  • Cannbidiol
  • Totimpfstoff

Das Robert-Koch-Institut meldete am Donnerstag 65.371 Neuinfektionen, ein trauriger Rekord. In Berlin beraten momentan die Politiker über das weitere Vorgehen. Die kostenlosen Tests abzuschaffen, um so den Druck auf die Ungeimpften zu erhöhen, hat sich im Nachhinein als falsch erwiesen. Dass Booster-Impfungen nötig sein könnten, wurde bei der Schließung der Impfzentren ebenfalls nicht bedacht. Nun diskutiert bereits das erste Bundesland über einen nächsten Lockdown. Steigen die Zahlen weiter, wird in Berlin über kurz oder lang die Notbremse gezogen werden müssen. In Teilen von Österreich ist es bereits Realität. Wir sehen uns drei mögliche Gewinner eines Lockdowns an.

Zum Kommentar