Menü schließen




TEAMVIEWER AG INH O.N.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Fabian Lorenz vom 24.02.2022 | 05:25

Analysten zu Teamviewer, Allianz, Altech: Game-Changer-Potenzial

  • Elektromobilität
  • Energiewende
  • Versicherung
  • Software
  • Technologie
  • Innovationen

Die Ukraine-Krise schüttelt die Kapitalmärkte derzeit kräftig durch. Doch eine solche Zeit bietet auch die Gelegenheit, das eigene Depot zu analysieren und ggf. Änderungen vorzunehmen. Dabei können die Einschätzungen von Analysten helfen. Mit Teamviewer, Allianz und Altech Advanced Materials stellen wir hier Meinungen zu Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branche vor. So haben Zahlen und Ausblick des Versicherungsriesen Allianz Analysten überzeugt. Die Aktie von Teamviewer konnte sich zwar in den vergangenen Wochen von ihren Tiefstständen erholen, doch Analysten sind überwiegend noch zurückhaltend. Bei deutscher Batterietechnik denkt man in der Regel an Varta. Doch es gibt auch einen spannenden Microcap. Bei Altech wird Game-Changer-Potenzial gesehen.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 23.02.2022 | 06:10

TeamViewer, Aspermont, Delivery Hero – Digitale Turnaround-Kandidaten im Check

  • TeamViewer
  • Aspermont
  • Delivery Hero
  • Fernwartung
  • Videokonferenzen
  • Messen
  • XaaS
  • Rohstoffe
  • Fintech
  • Lieferdienst

Die Aussicht auf ein Ende der Corona-Pandemie und die Anhebung der Zinsen war Gift für viele Unternehmen, die ein digitales Geschäftsmodell verfolgen. Viele Titel waren fundamental teuer bewertet und boten allein schon daher ein Rückschlagspotential. Zudem verlangsamt sich voraussichtlich das Wachstum, sobald die Menschen nach der Pandemie wieder mehr ausgehen. Diese Aussichten schmecken den Investoren überhaupt nicht. Spätestens mit der Ukraine-Krise kommt noch einmal Druck auf und es könnte eine gute Zeit sein, sich den ein oder anderen Turnaround-Kandidaten ins Depot zu holen. Wir sehen uns heute drei Unternehmen näher an.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 02.02.2022 | 10:39

TeamViewer, Kodiak Copper, XPeng – Chancen nach dem Rücksetzer

  • Kupfer
  • Märkte

Es ist wieder Zahlensaison. Dabei konnte das Göppinger Unternehmen TeamViewer seine bereits zweimal nach unten revidierte Prognose erreichen. Ob nach dem Abebben der Pandemie das Fernwartungs-Geschäft nachhaltig ist, bleibt abzuwarten. Nachhaltig dürfte dagegen mit ziemlicher Sicherheit die Nachfrage nach Rohstoffen für die Energiewende sein. Vor allem das eminent wichtige Kupfer dürfte über Jahre einer stark steigenden Nachfrage ausgesetzt sein.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 17.01.2022 | 04:44

Wallstreet:Online, TeamViewer, Microsoft – Diese Werte begeistern auch in 2022!

  • Technologie
  • Brokerage
  • Kommunikation

Wer sich heute im Online-Geschäft ein Stück Marktanteil sichern möchte, muss mit guten digitalen Konzepten und außerordentlichem Kundenservice aufwarten. Viele Geschäftsmodelle haben eine richtige Bewährungsprobe in der Pandemie durchlaufen. Hier musste sich zeigen, was den Plattformkunden anspricht und wo die Vorteile für Home-Office-User stecken. Im Ergebnis gelang die digitale Perfektion nur Wenigen, wir blicken auf drei erfolgreiche Online-Geschäftsmodelle mit Steigerungspotenzial auch in einer Nach-Pandemie-Welt.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 13.01.2022 | 11:48

Gefragte Aktien bieten Trading-Chancen: BrainChip, TeamViewer, XPhyto

  • Trading

Am Donnerstag ist der Handelsstart bei den meisten deutschen Indices mit negativen Vorzeichen erfolgt. Der DAX notiert aktuell bei einem Stand von 15.989 Punkte und somit rund 0,25% im Minus. Die psychologische Marke von 16.000 Punkte hat im Vergleich zum Vortag nicht gehalten. Der MDAX handelte zuletzt bei 34.874 Punkte (-0,14%), TecDAX bei 3.637 Punkte (-0,62%) und SDAX bei 16.062 Punkte mit 0,13% im Minus. Bei den Einzelaktien gibt es für die Börsianer hingegen spannende Entwicklungen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 13.01.2022 | 05:10

TeamViewer, Saturn Oil & Gas, BP – Kursziel 100 USD

  • Öl
  • Rohstoffe

Die Ölpreise steigen und steigen. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell 84,32 USD und liegt damit kurz vor dem Überwinden einer Doppeltop-Formation aus den Höchstkursen der Jahre 2018 und 2021. Ein Ausbruch würde ein frisches Kaufsignal generieren, dessen Zielbereich bereits jenseits der 100 USD-Marke liegt. Unterfüttert von einer Entspannung der Corona-Lage und einem unerwarteten Wintereinbruch in den USA, könnte sogar ein neues 10-Jahreshoch bei 122,88 USD winken. Die Hauptprofiteure dieser inflationären Entwicklung sind einmal mehr die Erdölproduzenten.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 05.01.2022 | 04:44

Alibaba, Aspermont, TeamViewer – Hier geht in 2022 die Post ab!

  • Technologie
  • Big Data
  • IT

Wer die Informationen besitzt, hat die Macht! Chinesische Regulatoren wissen längst, wie wichtig die Verfügbarkeit von sensiblen Daten heutzutage ist. Das bringt asiatische Technologiekonzerne in eine schwierige Lage, denn sie wollen nach westlichen Standards unbekümmert wachsen und scheuen die starke öffentliche Überwachung. Der Traffic auf Social-Media-Kanälen ist quasi öffentlich, er wird vom Plattformbetreiber auch mit AGB-Zustimmung weiterverarbeitet. Das ist für Unternehmen wie Meta (ex Facebook) zum herausragenden Geschäftsmodell geworden. Wir blicken auf drei interessante Technologieunternehmen, die ihre Daten im Griff haben.

Zum Kommentar

Kommentar von Fabian Lorenz vom 04.01.2022 | 05:29

Steinhoff, Teamviewer, CoinSmart: Mit Hoffnung und Verzweiflung ins neue Jahr!

  • bitcoin
  • krypto
  • technologie

Hoffnung und Verzweiflung können nah beieinander liegen. So auch an der Börse. Bei Steinhoff gab es in den vergangenen Monaten positive Meldungen. So scheint der Deutsch-Südafrikanische Konzern doch noch gerettet werden zu können. Entsprechend hat sich die Aktie vervielfacht. Davon ist das Wertpapier von CoinSmart noch entfernt. Doch es gibt gute Gründe warum der Kurs der Kryto-Plattform in diesem Jahr steigen könnte. Verzweiflung gab es sicher bei dem einen oder anderen Aktionär von Teamviewer in 2021. Das Unternehmen verfügt über eine zukunftsweisende Software, hat aber viel Vertrauen verspielt. Hier erfahren Sie mehr.

Zum Kommentar

Kommentar von Fabian Lorenz vom 21.12.2021 | 06:30

HelloFresh, Teamviewer, CoinAnalyst: Aktien für 2022?

  • Bitcoin
  • Bitcoin Group
  • CoinAnalyst
  • Technologie
  • Krypto-Börse
  • Kryptowährungen

Tech-Aktien haben am Montag erneut deutlich verloren. Der Tech-DAX lag am späten Nachmittag mit 0,5% im Minus bei 3.788 Punkten. Damit warten Anleger weiterhin vergeblich auf die Jahresendrally. Unsicherheit bestimmt derzeit die Börsen: Über den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und das erwartete Konjukturpaket in den USA. Wir werfen einen Blick auf drei Aktien, die einen guten Start in das Jahr 2022 haben könnten. Von den geplanten erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens bis hin zum Lockdown in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern sollten HelloFresh und Teamviewer profitieren. CoinAnalyst will mit einer neuen App im ersten Quartal 2022 den Handel von Kryptowährungen erleichtern.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 17.12.2021 | 04:44

Teamviewer, SAP, Osino Resources, Thyssenkrupp – Diese Aktien sind viel zu günstig!

  • Technologie
  • Wasserstoff
  • Gold

Manchmal läuft es an der Börse anders als gedacht. Anfang Oktober setzte der DAX zum Ausverkauf an, die 200-Tage-Linie wurde sogar mit 14.850 Punkten zweimal deutlich unterschritten und viele Crash-Propheten wurden wieder ganz laut. Wie so oft, bekamen sie aber wiederum nicht recht, denn der Markt erreichte Anfang Dezember nun wieder die 15.700 Punkte-Marke. Zum Hoch fehlen freilich noch 500 Punkte, gefühlt ist der Gesamtmarkt aber bombenfest und lässt sich wohl nicht aus der Ruhe bringen. Wer hätte das gedacht – eine satte 1.000 Punkte Umkehr, der von vielen Seiten proklamierte Crash wurde wieder einmal sang und klanglos abgesagt. Wir stellen ein paar günstige Titel vor.

Zum Kommentar