Menü schließen




12.03.2024 | 05:10

Barrick Gold, Desert Gold Ventures, Newmont – Wann folgt der nächste Schub?

  • Gold
  • Edelmetalle
Bildquelle: pixabay.com

Gold glänzt wieder. Nach dem Erklimmen eines neuen Allzeithochs gelangt der Krisen- und Inflationsschutz wieder in den Mainstream. War in den Gazetten in den vergangenen Wochen noch wenig über das gelbe Edelmetall zu lesen, gehören Goldartikel aktuell zu den meistbesuchten. Beim ersten Impuls des jüngsten Anstiegs blieben die Minenaktien noch weitgehend zurück. Bei einem weiteren positiven Trend könnten sie dies jedoch mit überproportionalen Kursgewinnen nachholen.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , NEWMONT CORP. DL 1_60 | US6516391066 , DESERT GOLD VENTURES | CA25039N4084

Inhaltsverzeichnis:


    Warum steigt der Goldpreis?

    Die Preisrally des Goldpreises wirft bei Experten offene Fragen auf. Der Goldhändler Heraeus merkte in seinem neuesten Edelmetallbericht an, dass der Anstieg nicht durch die üblichen Faktoren wie einen fallenden USD, sinkende Zinsen oder vermehrte ETF-Käufe getrieben wird. UBS-Analyst Giovanni Staunovo erklärte gegenüber dem Handelsblatt, dass es dieses Mal keinen eindeutigen Auslöser gibt, eine Meinung, die von den meisten Experten geteilt wird.

    Der jüngste Anstieg dürfte somit ein Gemisch aus verschiedenen Elementen sein. So tragen geopolitische Spannungen, Spekulationen am Terminmarkt sowie ein Anstieg der physischen Nachfrage, vor allem aus China und Indien sowie von Zentralbanken zur jüngsten Aufwärtsbewegung bei. Besonders bemerkenswert sei der Einfluss Chinas und die Einkäufe durch Zentralbanken. Der Zuwachs in der physischen Nachfrage, angetrieben durch hohe Importe aus dem Reich der Mitte und Rekordkäufe von Zentralbanken in den vergangenen Jahren, deuten auf einen signifikanten Wandel in der Preisbildung von Gold hin.

    Die Zentralbanken von Schwellenländern, die bisher nur einen kleinen Teil der Goldreserven im Vergleich zu den G7-Ländern besitzen, könnten diesen Trend für Jahrzehnte fortsetzen. Sie würden darauf abzielen, sich mit Gold gegen potenzielle Sanktionen der G7-Staaten abzusichern und ihre Reserven zu diversifizieren.

    Barrick Gold - Goldproduzenten mit enormen Nachholpotenzial

    Während der Basiswert ein neues Hoch erklommen hat, hinken selbst die größten Goldproduzenten wie Barrick Gold meilenweit hinterher. So müsste die Barrick-Aktie noch um rund 185 % zulegen, um ihren Höchststand vom September 2011 bei 44,68 USD zu erreichen. Der größte Goldproduzent der Welt, Newmont liegt mit über 56 % ebenfalls weit von seinem Allzeithoch aus dem April 2022 bei 79,68 USD entfernt.

    Aus charttechnischer Sicht konnte sich Barrick zwar mit einem doppelten Boden bei 13,67 USD von seinen Tiefstständen verabschieden, eine impulsive Aufwärtsbewegung sieht jedoch anders aus. Aktuell notiert die Barrick-Aktie bei 15,82 USD. Im Bereich von 16 USD liegt ein markanter, vertikaler Widerstand, der, sollte er durchbrochen werden, ein Kaufsignal bis zum seit Mai 2023 etablierten Abwärtstrend bei 17,85 USD generieren könnte.

    Voll im Plan ist Barrick Gold dagegen beim Loulo-Gounkoto-Komplex in Mali, einem der größten produzierenden Goldvorkommen der Welt. In den vergangenen 12 Monaten wurde durch die dortige Goldproduktion mit mehr als 1 Mrd. USD zur malischen Wirtschaft beigetragen. Der Komplex ist auf dem besten Weg, seine Produktionsprognose für das laufende Quartal und das gesamte Jahr zu erreichen, teilte CEO Mark Bristow mit. Aufgrund der langjährig guten Erfahrungen, Barrick Gold ist seit knapp 30 Jahren in Mali ansässig, sollen in der Region Loulo Akquisitionsziele gesucht werden, unter anderem durch eine hochauflösende magnetische geophysikalische Vermessung aus der Luft, um die nächste Generation von hochgradigen Zielen zu komplettieren.

    Desert Gold Ventures – Im Konzert der Großen

    Besser könnte die Lage für das Goldexplorationsunternehmen Desert Gold im wahrsten Sinne des Wortes nicht sein. Denn nördlich von Loulo liegt die 440 km² große Liegenschaft SMSZ der Kanadier. Ebenfalls in unmittelbarer Nachbarschaft liegen die produzierenden Minen von Allied Gold, Endeavour Mining und B2Gold.

    SMSZ verfügt über nachgewiesene Mineralressourcen von insgesamt rund 1,1 Mio. Unzen. In der gesamten Region wurden bisher über 23 Goldvorkommen identifiziert, die erkundet und auf ihre wirtschaftliche Rentabilität hin untersucht werden sollen. Die weiteren Planungen sehen ein umfangreiches Bohrprogramm von etwa 30.000 m vor, danach ist eine aktualisierte Ressourcenschätzung angedacht. Aktuell besteht die nachgewiesene Schätzung aus 769.200 Unzen Gold abgeleitet und 310.300 Unzen nachgewiesen.

    Aktuell lief über die Börsenticker, dass Desert Gold seine nicht über Broker vermittelte Privatplatzierung auf 1.119.220 CAD erhöht hat. Verwendet werden sollen die Mittel unter anderem zur Erstellung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, die sich auf die Haufenlaugungsextraktion von Gold aus auf Tagebau beschränktem Oxid und Übergangsmineralressourcen auf den Goldlagerstätten Barani East und Gourbassi West konzentrieren wird. Zudem sollen Explorationskernbohrungen auf Mogoyafara South gestartet werden. Hier werden Mineralressourcen im Tagebau von 412.800 Unzen Gold mit einem Gehalt von 1.05 g pro t Gold vermutet, was diese Lagerstätte zur bislang größten bekannten Goldlagerstätte auf dem SMSZ-Projekt macht.

    Desert besitzt aktuell einen Börsenwert von 12,71 Mio. CAD. Mit weiteren Bohrerfolgen dürfte das Unternehmen immer mehr in den Akquisitionsfokus der produzierenden Nachbarn rücken.


    Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord, während Goldproduzenten und Explorationsunternehme noch stark underperformen. Barrick Gold sucht weiter Akquisitionsziele in Mali, unweit des SMSZ-Projektes von Desert Gold Ventures.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Mario Hose vom 10.05.2024 | 12:24

    Allied Gold Corp, B2Gold Corp, Barrick Gold: „Unverantwortlicher Journalismus“

    • Gold

    Clive Johnson ist der CEO von B2Gold und gehört zu den erfahrenen Firmenlenkern in der Rohstoffbranche. Seine Meinung hat Gewicht und als Experte gehört Johnson zu den gefragtesten Interviewpartnern der Industrie. Kürzlich hatte Johnson in diesem Zusammenhang die Gelegenheit seinen Unmut über eine Angelegenheit kundzutun und das in aller Deutlichkeit und sprach dabei sicherlich auch anderen betroffenen Verantwortlichen und Dienstleistern mit Projekten im westafrikanischen Mali aus der Seele. Mehr dazu im Bericht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 10.05.2024 | 05:05

    Desert Gold, Fresenius, SMA Solar: Aufstrebende Branchenführer in Gold, Medizin und erneuerbaren Energien - Investitionschancen im Fokus

    • Gold
    • Bergbau
    • Medizin
    • Gesundheit
    • Solartechnologie
    • Erneuerbare Energien

    Die Wachstumsbranchen in diesem Jahr sind Medizin, erneuerbare Energien und aufgrund der zahlreichen geopolitischen Spannungen auch Gold. Bereits um 18 % ist der Preis für das Edelmetall seit Januar geklettert. Neben der Inflationsschutzfunktion als Absicherung des Portfolios wird Gold auch in der Schmuckherstellung, in der Elektronikindustrie und in der Medizin verwendet. Ein Anstieg der globalen Nachfrage nach Gold in diesen Sektoren kann die Rentabilität von Goldförderunternehmen steigern und Investoren attraktive Renditen bieten. Desert Gold Ventures ist ein aufstrebendes Explorer-Unternehmen, mit Goldvorkommen im Westen Afrikas. Das Gebiet birgt zahlreiche lukrative Besonderheiten. Im Medizinsektor verkündet Fresenius den Abschluss seiner Restrukturierungsmaßnahmen durch einen harten und logischen Schritt, hin zu mehr Wachstum. Wer wie SMA Solar in Deutschland auf Solarproduktion setzt, muss auch die Konsequenzen einpreisen. Wo schlummern Investmentchance mit vorhersehbarem Risiko?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 06.05.2024 | 05:10

    Canopy Growth, Globex Mining und Rock Tech Lithium mit starken Signalen

    • Rohstoffe
    • Edelmetalle
    • Cannabis

    Nachdem sich die Edelmetalle Gold und Silber nach einer Rally eine Verschnaufpause gönnen, rücken andere Märkte in das Zentrum des Anlegerinteresses. Neben Kupfer, dass aufgrund der Angebotsknappheit mittelfristig neue Höchststände erreichen dürfte, arbeitet das für die Elektromobilität elementare Industriemetall Lithium weiter an der Bodenbildung. Das Highlight der vergangenen Woche in Sachen Volatilität setzten jedoch Cannabisaktien, die in den kommenden Wochen weiter in den Blickpunkt rücken dürften.

    Zum Kommentar