Menü schließen




31.10.2023 | 06:10

Edelmetalle und digitale Währungen: Blackrock Silver, Barrick Gold und PayPal Aktie im Rampenlicht

  • Edelmetalle
  • Silber
  • Gold
  • Kupfer
  • Digital Payments
Bildquelle: Barrick Gold Corp.

Der Gold- und Silbermarkt wird in Zeiten anhaltender geopolitischer Unsicherheiten gerne als „sicherer Hafen“ von risikobewussten Investoren angesteuert. Während Gold in unsicheren Zeiten als bevorzugter Schutz gilt, ist Silber bisher weniger im Fokus. Dabei kommt das Edelmetall in krisensicheren Industrien dauerhaft zum Einsatz, darunter Zahnmedizin, Photovoltaik und Kernenergie. Wer als Investor gerne auf Handel setzt, der kommt am digitalen Bezahlanbieter PayPal nicht vorbei. Am 1. November wird das Unternehmen seine Zahlen aus dem 3. Quartal 2023 vorlegen. Mehrere Schachzüge der Kalifornier könnten ihr Geschäft positiv beeinflusst haben. Einer davon, die Funktion „Kaufe jetzt, zahle später“, scheint besonders bei konsumorientierten Kunden beliebt. Doch was genau bedeutet das für die Aktie? Ist es sicherer, in Edelmetalle zu investieren oder in Behavioral Finance gesteuerte Unternehmen wie PayPal?

Lesezeit: ca. 6 Min. | Autor: Juliane Zielonka
ISIN: Blackrock Silver | CA09261Q1072 , BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , PAYPAL HDGS INC.DL-_0001 | US70450Y1038

Inhaltsverzeichnis:


    Blackrock Silver - neue Untersuchung ergibt 135 % mehr Gold und Silber im Tonopah West Projekt

    Blackrock Silver ist ein Junior-Explorer, der sich auf die Erkundung und Förderung von Edelmetallen spezialisiert hat. Im Portfolio des Unternehmens befinden sich Gold- und Silberprojekte in Nevada. Der US-Bundesstaat ist bekannt für seine reichhaltigen Bodenschätze. Der erste Goldfund datiert auf das Jahr 1849.

    Das Flaggschiff-Projekt von Blackrock Silver ist das Tonopah West Projekt, was zum Teil in den Bereich des Tonopah Silver Districts im Walker Lane-Trend hineinfließt. Dieser Bezirk, bekannt als die 'Königin der Silberlagerstätten', förderte bisher über 174 Mio. Unzen Silber und 1,8 Mio. Unzen Gold aus 7,5 Mio. t Material.

    Blackrock Silver hat seit 2020 mehr als 150.000 m an Erkundungsbohrungen in seinem Distrikt durchgeführt und das Projekt als eines der silberreichsten unerschlossenen weltweit etabliert. Denn die geschätzte Mineralressource beträgt 6,12 Mio. t, mit 242,6 g/t Silber (Ag) und 2,9 g/t Gold (Au).

    Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE) enthält insgesamt 0,57 Mio. Unzen Gold und 47,74 Mio. Unzen Silber oder 100,04 Mio. Unzen Silberäquivalent ("AgÄq"). Dies bedeutet eine Steigerung von 135 % gegenüber der ursprünglichen Ressourcenschätzung für Tonopah West, die im technischen Bericht vom 28. April 2022 veröffentlicht wurde. Die aktualisierte MRE umfasst 6,12 Mio. t, was einer Steigerung von 106 % gegenüber der Erst-Mineralressourcenschätzung entspricht.

    Silber wird auch in Zukunft eine entscheidende Rolle in der grünen Energieerzeugung und Mobilität spielen. Laut einem Researchreport des globalen Silberinstitutes eröffnet die steigende Nutzung von Silber im wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge aufregende neue Möglichkeiten für vorausschauende Investoren. Besonders vielversprechend ist der Bedarf an effizienten, hochspannungsbeständigen Kabelbäumen in batteriebetriebenen Autos und das zunehmende Interesse an drahtloser Ladetechnologie. Silber wird seine einzigartigen Eigenschaften weiterhin in einer Welt einsetzen, die verstärkt auf saubere Energie setzt. Blackrock Silver ist ein Teil der grünen Energiewende. Die neuen Daten aus den Mineralressourcenschätzungen stimmen positiv, sodass Investoren hier einsteigen können.

    Barrik Gold: Wie Immobilienmärkte den Aktienkurs des Bergbauunternehmens beeinflussen

    Ein Platzhirsch in der Edelmetallbranche ist Barrick Gold. Barrick ist ein Bergbauunternehmen, das sich auf den Minenbau, die Exploration und die Förderung von Gold und Kupfer konzentriert. Die Hälfte der gesamten Kupferlieferungen landet im Bauwesen. In einem Durchschnittshaushalt befinden sich rund 200 kg Kupfer in Form von Drähten, Rohren und Geräten. Autos enthalten ca. 22,7 kg Kupfer in Motoren, Verbindungen und Bremsen. Da Wohnimmobilien stark von Kupfer abhängig sind, beeinflusst die Gesundheit der Immobilienmärkte die Kupferpreise erheblich. Und da sieht es momentan eher durchwachsen aus. Investoren sollten das bei Barrick Gold im Hinterkopf behalten.

    Am 2. November wird das kanadische Unternehmen seine Zahlen für das 3. Quartal veröffentlichen. Die Produktion in Q3 übertraf die von Q2, lag jedoch unter den zuvor geplanten Quartalsmengen, insbesondere in Pueblo Viejo (Dom. Rep.), wo Verzögerungen aufgrund von Ausrüstungsdesignmängeln bei der Inbetriebnahme des Erweiterungsprojekts auftraten.

    Im Vergleich zum 2. Quartal erwartet Barrick, dass die Kosten des Goldverkaufs pro Unze im 3. Quartal um 2 % bis 4 % sinken, die Gesamtbetriebskosten pro Unze um 4 % bis 6 % sinken und die All-in Sustaining Costs (AISC) pro Unze um 6 % bis 8 % sinken. Im 3. Quartal lag der durchschnittliche Marktpreis für Gold bei 1.928 USD/oz, während der Durchschnittspreis für Kupfer bei 3,79 USD/lb pro Pfund lag.

    Wer live dabei sein möchte, kann am 2. November 2023 am Webinar von Barrick Gold teilnehmen. Präsident und CEO Mark Bristow wird an diesem Tag um 11:00 Uhr morgens in London (11:00 EDT / 12:00 CET/ 15:00 GMT) die Live-Präsentation der Ergebnisse vorstellen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

    PayPal - Analysten blicken optimistisch auf die kommenden Quartalszahlen am 1.11.2023

    Wer lieber auf den Handel an sich als auf Handelswaren setzt, ist bei PayPal gut aufgehoben. Die Aktie, die in den letzten Monaten einige Tiefen durchlebte, löst bei Analysten Optimismus aus. Sie erwarten, dass der kommmende Quartalsbericht eine positive Entwicklung darstellen wird. Die Gründe dafür sind folgende:

    • Kooperation mit Venmo
      Venmo ist eine beliebte mobile Zahlungs-App in den USA, die einfache Geldüberweisungen mit sozialen Interaktionen ermöglicht. Gerade jüngere Leute nutzen Venmo häufig, sodass Paypal damit eine Markenverankerung für die nachwachsende Konsumentenschicht erzielt. Die App prägt das Peer-to-Peer-Zahlungssystem und ist führend in diesem Bereich.

    • Koop mit Microsoft für „Kauf jetzt, zahl später“
      Durch PayPal Pay Later haben Kunden bei Microsoft in den Ländern Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Australien, Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien nun die Möglichkeit, ihre Einkäufe in festen Beträgen über Wochen oder Monate hinweg gleichmäßig zu bezahlen. Im Klartext: Kaufen auf Pump.

    • Koop mit Apple Wallet
      Im steten Konsumrausch darf natürlich auch Apple nicht fehlen. Das Unternehmen aus Cupertino forciert digitale Bezahloptionen via Smartphone und reiht sich ein in das PayPal Ökosystem aus Venmo. Nutzer können nach wie vor Prämien und Belohnungen sammeln, wenn sie Apple Pay verwenden, um Zahlungen mit ihren PayPal- oder Venmo-Kredit- und Debitkarten in physischen Geschäften, online oder in ihren bevorzugten Apps durchzuführen.

    • Partnerschaft mit KKR zur Forderungseintreibung aus dem „Kauf jetzt, zahl später“
      Wenn all die gekauften Produkte und Dienstleistungen auf Raten ihre finale Summe verlangen und PayPal Later Kunden nicht solvent sind, hat der Bezahldienst ebenfalls eine Partnerschaft mit der Investmentfirma KKR in petto. Die gemeinsame mehrjährige Vereinbarung umfasst eine Kreditzusage in Höhe von 3 Mrd. EUR. Dabei werden von KKR verwaltete private Kreditfonds und Konten bis zu 40 Mrd. EUR an Ratenzahlungskreditforderungen erwerben, die von PayPal in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich ursprünglich stammen.

    Am Ende gewinnt der Darlehensgeber. Womöglich findet sich das in den Quartalszahlen bei Paypal wieder.


    Der junge Explorer Blackrock Silver meldet eine beeindruckende Steigerung von 135 % bei den Mineralressourcenschätzungen von Gold und Silber im Tonopah West Projekt in Nevada. Das Unternehmen hat bis dato in einem reichen Silber-Areal umfangreiche Erkundungsbohrungen durchgeführt und bietet aufgrund dieser neuen Ergebnisse eine attraktive Investitionsmöglichkeit. Barrick Gold verbüßte im 3. Quartal einige Dämpfer. Während die Produktion in Q3 die von Q2 übertraf, gab es Herausforderungen im Projekt in der Dominikanischen Republik. Barrick Gold hat sich als Bergbauunternehmen auf Gold und Kupfer spezialisiert. Der Einfluss der Immobilienmärkte auf den Aktienkurs von Bergbauunternehmen wie Barrick ist ein wichtiger Aspekt für Investoren. Bezahldienst PayPal könnte vielversprechende Prognosen für sein Q3 Quartal bereithalten. Die Partnerschaften mit Venmo, Microsoft, Apple Wallet und KKR für „Kaufe jetzt, zahle später“ tragen zur positiven Stimmung bei Analysten bei. Das breite Ökosystem mit dem Konsumenten im Zentrum bietet Investoren vielfältige Möglichkeiten für zukünftiges Wachstum.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Juliane Zielonka

    Die gebürtige Bielefelderin studierte Germanistik, Anglistik und Psychologie. Das aufkommende Internet in den frühen 90ern führte sie von der Uni zu Ausbildungen in Grafik-Design und Marketingkommunikation. Nach Jahren der Agenturarbeit im Corporate Branding wechselte sie ins Publishing und lernte ihr redaktionelles Handwerk bei der Hubert Burda Media.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 24.06.2024 | 06:00

    Bankenbeben?! Ist die Deutsche Bank betroffen? Desert Gold und Barrick Gold als sichere Häfen!

    • Deutsche Bank
    • Desert Gold
    • Barrick Gold
    • Staatsanleihen
    • Credit Default Swaps
    • Frankreich
    • Neuwahlen
    • Bankenbeben
    • Gold
    • Goldmine
    • Kupfer
    • Mali
    • Goldpreis

    Europa könnte vor einem neuen Bankenbeben stehen. Der Grund dafür liegt in französischen Staatsanleihen. Seitdem der französische Präsident Neuwahlen ausgerufen hat konnten Sie viel über einen möglichen Rechtsruck lesen, doch über die wahren Probleme wurde bisher kaum berichtet. Die Staatsschuldenquote von Frankreich liegt bei 110 % des Bruttoinlandsprodukts und liegt damit im Verhältnis in Europa an der Spitze. Die französischen Anleihen werden weniger wert, weil die Risikoausfallprämien um fast 60 % gestiegen sind. Dadurch steigen die Zinsen und dementsprechend fallen die Staatsanleihen in ihrem Wert. Daher erleiden alle Banken, die diese Staatsanleihen haben, Buchverluste. Hiervon könnte auch die Deutsche Bank betroffen sein. Wir sehen uns zusätzlich Goldunternehmen an, die als sichere Häfen gelten.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 12.06.2024 | 06:00

    Volkswagen ändert Strategie! Können Power Nickel und Rheinmetall davon profitieren?

    • Volkswagen
    • Power Nickel
    • Rheinmetall
    • Elektrofahrzeuge
    • Verbrennermotor
    • Strategiewechsel
    • Nickel
    • Gold
    • Silber
    • Kupfer
    • Platin
    • Palladium
    • Rüstungsindustrie
    • Rüstung
    • Automotive

    In einer zunehmend volatilen globalen Wirtschaft stehen Unternehmen vor beispiellosen Herausforderungen und Chancen. Auch wenn Volkswagen, Power Nickel und Rheinmetall auf den ersten Blick unterschiedliche Branchen verkörpern, so sind die Unternehmen doch oft miteinander verknüpft. Jetzt wo Volkswagen als Automobilriese und zentraler Akteur im Mobilitätssektor plötzlich seine Strategie anpasst, sollte man sich die Auswirkungen auf andere Unternehmen genauer ansehen. Wir klären Sie über Volkswagens Anpassungen auf und erklären, wo es Schnittmengen zu Power Nickel und Rheinmetall gibt.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 31.05.2024 | 05:10

    Globex Mining, Samsung Electronics, BYD: Rohstoff-Rally und Innovationen aus Asien

    • BYD
    • Elektromobilität
    • Rohstoffe
    • Gold
    • Telekommunikation

    Die zunehmende Nachfrage an generativer KI, Unterhaltungselektronik und Innovationen in Automotive steigern die Nachfrage nach Rohstoffen ungemein. Für Explorer wie Globex Mining sind das goldene Zeiten. Das kanadische Unternehmen hat ein so breit aufgestelltes Rohstoff-Portfolio, dass es als Mineraliengrundstücksbank gesehen werden kann. Für Investoren bedeutet das reduziertes Risiko dank hoher Streuung. Samsung Electronics hat momentan einige Herausforderungen zu meistern. Nicht nur, dass sie in der Chipherstellung von NVIDIA überholt wurden, auch die Belegschaft begehrt auf. In Südkorea wäre das der allererste Streik in der Geschichte des Unternehmens. Denn obwohl der Markenwert global hoch angesehen ist, scheint der Haussegen doch mächtig schief zu hängen in Suwon. Innovationen werden in Asien produziert. Autobauer wie BYD, Geely und Toyota setzen auf die nächste Evolutionsstufe in der Entwicklung von Elektromobilität. Die EU hingegen wirkt hilflos, mit Strafzöllen wollen sie den Wettbewerb aushebeln. Ob das gelingt?

    Zum Kommentar