Menü schließen




Luftfahrt

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von André Will-Laudien vom 24.06.2022 | 04:44

TUI, Pathfinder Ventures, Lufthansa, KLM – Der Reisemarkt ist zurück, wo bleiben die Aktienkurse?

  • Reisen
  • Luftfahrt
  • Camping

Der Reisemarkt hat sich seit 2019 im Lichte der Corona-Pandemie dramatisch verändert. Durch den weitestgehenden Pandemie-Stillstand in 2020 wurden die Kapazitäten bei Flügen, Bahnverkehr und Beherbergung dramatisch nach unten angepasst. Größere Kostensenkungen erfolgten vor allem durch Entmietung und Personalabbau. Reiseunternehmen kürzten ihre Grundauslastungen bei Partnern so stark, dass viele kleinere Betriebe die Segel streichen mussten und Großkonzerne nur durch umfangreiche Staatshilfen überleben konnten. Jetzt hat sich die Situation aber um 180 Grad gedreht und die Nachfrage nach Reisen explodiert regelrecht. Allerdings scheint es diesmal schwer, die reduzierten Kapazitäten wieder bedarfsgerecht nach oben zu fahren. Wir blicken auf die Chancen von drei typischen Branchenvertretern.

Zum Kommentar

Kommentar von Juliane Zielonka vom 03.05.2022 | 07:01

Aktien: Adler Group, Amazon, Almonty - freier Fall und starkes Wachstum

  • Logistik
  • Luftfahrt
  • Immobilien
  • Seltene Erden
  • Cloud

Geldanlage in Immobilien wird zunehmend volatiler, sei es als Vermieter durch die gestiegenen Energiepreise oder als Anleger in die Adler Gruppe. Bei denen setzte Wirtschaftsprüfer KPMG kein Testat auf den Jahresabschluss 2021, denn unklar bleibt, wie es zu dem Verlust von rund 1 Mrd. EUR kam. Die Aktie rutschte in den Keller, vier Vorstandsmitglieder treten zurück. Was für den ausgewogenen Portfolio-Mix helfen kann, zeigt ein Blick über den großen Teich zu Amazon und speziell den Amazon Web Services. Mit Boeing gewinnt das Unternehmen in Seattle einen Großkunden in der Luftfahrt. In dieser Industrie ist das Seltene Erden Metall Wolfram sehr gefragt. Dank seiner hohen Dichte schützt es vor Strahlung und wird in der Ummantelung von Flugzeugen dafür verbaut. Worauf Anleger jetzt achten sollten.

Zum Kommentar

Kommentar von Juliane Zielonka vom 10.02.2022 | 04:55

Plug Power, CoinSmart, Lufthansa - Wachstum durch fortlaufende Neuzugänge an Bord

  • Krypto-Börse
  • Brennstoffzellen
  • Luftfahrt
  • CoinSmart
  • Plug Power
  • Lufthansa
  • Investor Relations
  • Bitcoin
  • Plattform

Plug Power baut seine Marktführerschaft im Wasserstoff-Brennzellen-Segment weiter aus und holt sich Verstärkung an Bord zum Ausbau des internationalen Geschäftes. Die Krypto-Plattform CoinSmart verzeichnet ein Handelswachstum von 52% und stellt sich im Live-Zoom Call interessierten Investoren. Während Lufthansa Ärger mit dem Kartellamt bekommt, signalisiert die italienische ITA Airlines Interesse an einer strategischen Partnerschaft.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 12.01.2022 | 05:08

Deutsche Lufthansa, Kleos Space, BYD – Das Bild hellt sich auf

  • Raumfahrt
  • Luftfahrt
  • Mobilität
  • Investments

Explodierende Infektionszahlen, Kontaktbeschränkungen und keine Aussicht auf Besserung – diesen Eindruck könnte man angesichts der aktuellen Nachrichtenlage bekommen. Dagegen zeigen sich einzelne Wissenschaftler verhalten optimistisch, dass die neue Mutante der Anfang vom Ende der Pandemie und der Wechsel in eine Endemie sein könnte. Bei einer Endemie infizieren Menschen sich weiterhin mit dem Virus. Allerdings ist das Immunsystem bei den meisten dann schon mit dem Virus in Kontakt gekommen oder durch eine Impfung geschützt, sodass das Gesundheitssystem nicht mehr belastet wird. Ein normaleres Leben wäre dadurch wieder möglich, mit deutlich weniger Einschränkungen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 27.08.2020 | 05:50

NEL ASA, PowerCell Sweden, Royal Helium - die Luftfahrt als Wachstumsmarkt

  • Helium
  • Wasserstoff
  • Luftfahrt
  • Mobilität

Das britische Unternehmen Hybrid Air Vehicles sitzt in Bedford, nördlich von London, und entwickelt mit Airlander das größte Flugzeug der Welt. Die Besonderheit dieses Typs ist jedoch, dass es sich um ein Hybrid aus Luftschiff und Flugzeug handelt. Helium hält das Luftschiff in der Höhe und Motoren steuern den Start, die Flugrichtung und natürlich auch die Landungen. Besondere Vorteile von Airlander sind, dass die Besatzung bis zu fünf Tage in der Luft bleiben kann und es ist keine Start- oder Landebahn erforderlich. Das Luftschiff kann auf allen ebenerdigen Flächen starten und landen, die eine erforderliche Mindestgröße für den Riesen bieten. Aktuell steuern vier Dieselmotoren die Richtung des Flugzeuges, in Zukunft sollen jedoch zwei Verbrenner durch Elektromotoren ersetzt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass Airlander im Vergleich zu herkömmlichen Flugzeugen nur 25% der Energie für dieselbe Aufgabe benötigt.

Zum Kommentar