Menü schließen




Data

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Stefan Feulner vom 09.08.2022 | 05:10

Kaufen nach dem Kursrutsch? Tocvan Ventures, Palantir, Bayer

  • Markt
  • Data
  • Gold

Die Börsen bewegen sich seit ihren Tiefstständen Mitte Juni weiter nach oben, der DAX konnte die Marke von 13.600 mit Leichtigkeit überwinden. Sonniger sieht im heißen August derzeit ebenfalls die Lage am Edelmetall- und Krypto-Markt aus. Ein Grund für die gute Stimmung ist neben den angenehmen Temperaturen der positive Verlauf der Berichtssaison für das zweite Quartal. Dennoch gibt es Ausreißer nach unten, die trotz unter den Prognosen liegendem Zahlenwerk eine mögliche langfristige Kaufchance darstellen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 20.04.2022 | 05:10

SAP, Kleos Space, TeamViewer – Vom technologischen Fortschritt profitieren

  • Satelliten
  • Big Data
  • KI

Es ist ein Novum in der Weltgeschichte. Der aktuell laufende Ukrainekonflikt ist der erste große Krieg, in dem kommerziell verfügbare Satellitenbilder eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von Informationen über Truppenbewegungen, militärische Aufrüstung in den Nachbarländern oder Flüchtlingsströme spielen. Bereitgestellt werden diese Bilder von privaten Satellitenunternehmen, die als Service globale Geolokalisierungsdaten mittels KI-gestützter Technologie bereitstellen und an Kunden wie Regierungen, Geheimdienste oder Versicherungen liefern. Der Markt mit satellitengestützten Daten wächst enorm, die Bewertungen der Unternehmen versprechen dabei noch deutliches Aufwärtspotenzial.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 21.02.2022 | 06:00

Palantir, Kleos Space, Lufthansa – Megatrend Sicherheit

  • Palantir
  • Kleos Space
  • Lufthansa
  • Big Data
  • Künstliche Intelligenz
  • Satelliten
  • Überwachung
  • Flüge
  • Geodaten

Das Thema Sicherheit wird in allen Bereichen unseres Lebens groß geschrieben. Egal ob es um Gebäudesicherheit, Corona-Maßnahmen, IT-Sicherheit oder Sicherheitsfirmen im Einzelhandel geht, fast alle Bereiche wachsen seit Jahren. In der letzten Zeit gibt es immer neue Krisen zu meistern, wie beispielsweise die Flüchtlingskrise, die Coronakrise oder aktuell die Ukraine-Krise. Die Menschen haben ein dauerhaftes Unsicherheitsgefühl. Für Unternehmen und Staaten gilt: je digitaler die Welt wird umso wichtiger wird die Sicherheit. Wir sehen uns heute drei Unternehmen an, für die Sicherheit ein wichtiges Thema ist.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 01.02.2022 | 05:08

SAP, Kleos Space, Software AG – Großes Wachstum prognostiziert!

  • Daten
  • Big Data
  • Technologie
  • Raumfahrt
  • Satelliten
  • Cloud
  • Software

Daten sind in der heutigen Zeit ein extrem wichtiger Rohstoff und werden bereits als das neue Gold bezeichnet. Big Data, das Auswerten und die Aufbereitung großer Datenmengen mittels künstlicher Intelligenz, wird in den nächsten Jahren immer wichtiger, sowohl in der Gesellschaft als auch an den Kapitalmärkten. Der nächste Schritt ist das Sammeln großer Datenmengen durch satellitengestützte Erdbeobachtung. Dies soll der Menschheit zukünftig in Bezug auf Sicherheit, Umweltverschmutzung und Wirtschaft nützlich sein. Innovative Unternehmen, die auf diese Technologie setzen, befinden sich in einem enormen Wachstumsmarkt.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 05.01.2022 | 04:44

Alibaba, Aspermont, TeamViewer – Hier geht in 2022 die Post ab!

  • Technologie
  • Big Data
  • IT

Wer die Informationen besitzt, hat die Macht! Chinesische Regulatoren wissen längst, wie wichtig die Verfügbarkeit von sensiblen Daten heutzutage ist. Das bringt asiatische Technologiekonzerne in eine schwierige Lage, denn sie wollen nach westlichen Standards unbekümmert wachsen und scheuen die starke öffentliche Überwachung. Der Traffic auf Social-Media-Kanälen ist quasi öffentlich, er wird vom Plattformbetreiber auch mit AGB-Zustimmung weiterverarbeitet. Das ist für Unternehmen wie Meta (ex Facebook) zum herausragenden Geschäftsmodell geworden. Wir blicken auf drei interessante Technologieunternehmen, die ihre Daten im Griff haben.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 09.12.2021 | 05:10

SAP, Kleos Space, Palantir – Hier passiert Großes

  • Big Data
  • KI

Es herrscht Raumfahrt-Boom. Das Prestigeobjekt der Milliardäre ist nicht mehr die millionenteure Villa, der Hubschrauber oder jegliche Art von Diamanten. Ein Flug ins All als Spaß-Trip ist angesagt und hebt die Musks, Bezos oder Bransons von der grauen Schicht ab. Ermöglicht wird dies durch die immer besser entwickelte Raumfahrt-Technologie. Neben den Hobbies der Superreichen dient die Entwicklung jedoch auch sinnvollen Themen, zum Beispiel bei der Kriminalitätsbekämpfung. Studien zufolge ist der Markt noch relativ unerschlossen und bietet den beteiligten Unternehmen enorme Wachstumschancen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 24.11.2021 | 04:44

Bitcoin Group, CoinAnalyst, SAP, TeamViewer – Die nächsten Raketen starten jetzt!

  • Kryptowährungen
  • Technologie
  • Big Data

Derzeit ist die Volatilität in gewissen Marktsegmenten kaum zu überbieten. So erreichte der DAX mit über 16.300 Punkten sein vorläufiges Hoch, gestern ging es innerhalb eines Handelstages wieder unter die 16.000. Auch der Bitcoin vollzieht wahre Bocksprünge rauf auf 67.000 USD und später wieder runter auf 56.000 USD. Seit die Notenbanken ein gewisses Inflationspotential eingestehen mussten, überlegen die Marktteilnehmer, was das richtige Anlagevehikel für eine permanente Verteuerung sein könnte. Sind es weiterhin die Aktienmärkte oder sollten nicht auch die langfristigen Zinsen langsam in Schwung kommen? Hier gibt es seit gut fünf Jahren eine Nullrendite, real betrachtet heute sogar eine satte Minusverzinsung von über 4%. Wer also Geld auf der hohen Kante hortet, verliert zwangsläufig. Wir blicken auf Werte mit Aufwertungspotenzial.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.10.2021 | 04:44

Infineon, BrainChip, Palantir – Die Qual der Wahl!

  • Technologie
  • Chips
  • Big Data

Der Chipmangel wirkt sich immer negativer auf die Lieferketten aus. In Mecklenburg-Vorpommern ist jetzt bei einigen Zulieferern der Automobilbranche Kurzarbeit ausgerufen worden. Erst hat die Pandemie und die damit verbundenen Unsicherheiten bei den Verbrauchern für weniger Nachfrage gesorgt. Jetzt ist die Nachfrage plötzlich wieder da, aber sie kann nicht befriedigt werden, weil die Lieferketten aus Asien noch nicht richtig funktionieren. Marktbeobachter gehen davon aus, dass diese Einschränkungen bis ins kommende Jahr hinein anhalten werden. Die Chipkrise existiert nun seit der Evergreen-Havarie im Suezkanal und scheint uns noch länger zu begleiten. Wir blicken auf einige Tech-Titel aus dem näheren Umfeld.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 07.10.2021 | 04:44

Alibaba, Aspermont, Facebook – Cyberangriffe oder Datenlecks?

  • Big Data
  • Technologie

Die Börsen wackeln und die Datenflut nimmt täglich zu. Damit steigt auch der Traffic auf allen Social-Media-Kanälen. Manche von ihnen bekommen Performance-Schwierigkeiten oder müssen wegen Server-Problemen abschalten. Im Facebook-Imperium gab es jetzt in kurzer Abfolge einige Ausfälle von mehreren Stunden. Das kostete Anleger über 50 Mrd. USD Marktwert in der Facebook Aktie. Informationen sind heute das A und O an der Börse und soziale Plattformen wie etwa Reddit haben einen großen Anteil am Marktgeschehen. Wenn mal etwas nicht funktioniert, reagieren Anleger oftmals panisch und Börsen schlagen wild aus. Wir blicken auf einige Protagonisten.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 26.04.2021 | 04:30

Palantir, IBM, Apple, wallstreet:online AG – Aufpassen, jetzt fliegt Big Data weg!

  • Big Data
  • Brokerage
  • Technologie

Es ist das Jahrzehnt der Digitalisierung. Eine der größten Herausforderungen für jedes Unternehmen besteht in der Analyse der eigenen Kundendaten im Einklang mit den bestehenden Datenschutz-Verordnungen. Obwohl der moderne Mensch heute bereitwillig fast Alles ins Netz stellt, ist die gewerbliche Nutzung von Daten in Europa besonders eingeschränkt. So bekommt jeder Reisende an der Grenze nach Deutschland einen freundlichen Hinweis zu den gültigen Corona-Vorschriften, eine Verknüpfung von Handydaten und Bewegungsprofilen ist in Deutschland aber zum Glück unzulässig. Wir blicken auf Unternehmen, die ihre Nische im Datendschungel gefunden haben.

Zum Kommentar