Menü

CARNIVAL PLC DL 1_66

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von André Will-Laudien vom 22.07.2021 | 04:55

Carnival, Triumph Gold, TUI – Es geht wieder richtig los!

  • Reisen
  • Gold

Seit Anfang Juli laufen die Kreuzfahrtschiffe nun wieder aus. AIDA schickt bereits wieder fünf Schiffe auf die Reise und Carnival plant für Herbst wieder eine Kapazität von 75% auf das Wasser zu bringen. So die Planungen Stand aktuell. Allerdings machen sich auch Bedenken über die Pandemie-Entwicklung breit, denn die Reisebranche ist aktuell noch sehr angespannt, was die Infektionslage im Herbst mit sich bringen wird. Ein Grassieren diverser Mutationen, die sich durch den Sommer-Tourismus weiter verteilen, ist für den Winter zu erwarten. Die gute Kursperformance diverser Reiseanbieter im zweiten Quartal hat auch wieder den Rückwärtsgang eingelegt, wir schauen mal genauer hin.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 20.01.2021 | 05:20

Royal Helium, Air Liquide, Carnival: Kompetenz in Gas!

  • Helium

Wasserstoff war in 2020 eindeutig der Stoff aus dem sich Träume erfüllen liessen. Natürlich nur für risikobereite Anleger, die jeden Tag bereit waren ihre Wette zu erhöhen. Zum Jahresende waren dann alle Chips auf dem Tisch, die Wasserstoff-Prominenz hatte Anstiege von 1.000-1.500% absolviert. Seit Jahresanfang taumeln die Topshooter in luftiger Höh - und wir nehmen seit gestern zur Kenntnis: die norwegische NEL kann tatsächlich auch mal fallen. Vermutlich sucht der spekulative Investor in 2021 nun eine neue Welle, die sich reiten lässt - bis jetzt hat sie sich noch nicht gezeigt, aber theoretisch könnte es auch Gas sein, umweltschonend und zu Hauf vorhanden. Why not?

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 03.12.2020 | 05:20

Bayer, Carnival, Silver Viper – Raues Klima auf hoher See!

  • Investments

Gold Plus 60 Dollar! Die Edelmetalle beginnen sich von ihrem jüngsten Rückgang auf dem Optionsmarkt zu erholen. Oft wird gemunkelt, dass die Verkäufe in Gold & Silber mit einer Geldbeschaffung bei den großen Marktplayern zu tun hat. Short Gold – Long Nasdaq. Der NDX jedenfalls, erklomm gestern ein neues All-time-High. Angesichts einer erneuten Spekulationswut, die auch den Bitcoin-Preis wieder in Rekordhöhen trieb, haben einige Finanzmedien das alte Argument wiederaufleben lassen. Das Blockchain-Geschöpf wäre das neue Gold ist der Slogan, allerdings zeigen auch einige Tweets z.B. von Marktanalyst Fred Hickey, warum Bitcoin nicht mit dem gelben Metall verwechselt werden sollte: „Die Geschichte von Gold ist 3.000 Jahre alt – die des Bitcoins noch nicht mal 10 – und Gold besitzt eine natürliche Anziehungskraft!“ Derzeit ist das Werteverhältnis 10:1 – Goldanalysten sehen den Preis aber im Jahr 2025 bei über 20.000 USD, das kostet der Bitcoin allerdings schon heute.

Zum Kommentar