Menü schließen




26.03.2021 | 04:50

Barrick Gold, Triumph Gold, Yamana Gold: So stellen Anleger bei Gold einen Fuß in die Tür

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Wer an steigende Notierungen bei Gold glaubt, der muss aktuell stark sein. Seit Monaten kommen Unternehmen aus dem Sektor nicht so richtig in die Gänge. Doch für erfahrene Investoren ist das – gerade am Goldmarkt – nichts Neues. Charttechnik und das Bauchgefühl stoßen bei Edelmetallen oft an ihre Grenzen. Der Markt ist unberechenbar. Doch die Rahmenbedingungen sind gut. Die großen Notenbanken sehen weiter keine Inflation und öffnen die Schleusen. Anleger mit Geduld könnten belohnt werden.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: CA8968121043 , CA0679011084 , CA98462Y1007

Inhaltsverzeichnis:


    Barrick Gold: Kurzfristig kein Potenzial

    WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Symbol: ABR
    Geduld brauchen unter anderem auch Aktionäre von Barrick Gold. Der Groß-Produzent hat im vergangenen Jahr zwar solide Renditen erwirtschaftet, konnte sich aber vom Gold-Kurs nicht so wirklich emanzipieren. Die Folge: Die Kursgewinne des ersten Halbjahres 2020 sind nach und nach abgeschmolzen. Inzwischen steht auf Jahres-Sicht sogar ein Verlust von knapp 6% zu Buche. Zuletzt wurde Barrick als potenzieller Käufer anderer Gold-Unternehmen gehandelt. Gelingt in der jetzigen Phase ein Zukauf, könnte das für das Unternehmen der Befreiungsschlag sein - langfristig.

    Kurzfristig dürfte bei vielen Anlegern die Skepsis überwiegen. Erst wenn der Goldpreis wieder Fahrt aufnimmt, wird auch ein Großunternehmen, wie Barrick, wieder gefragt sein. Sollte eine Übernahme zustande kommen und die erworbenen Assets das Portfolio von Barrick ergänzen, baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. Sobald Gold wieder die Schlagzeilen bestimmt, wird auch Barrick wieder interessant. Bis dahin ist die Aktie aber nur bei Schwäche ein Thema.

    Triumph Gold: Solider Kleinst-Wert mit Hebel-Garantie

    WKN: A2DK8F ISIN: CA8968121043 Symbol: 8N61
    Während bei Barrick Gold jede Korrektur des Goldpreises gleich auf die nächsten Quartalszahlen hochgerechnet wird, können Anleger von Triumph Gold entspannter sein. Das Unternehmen agiert im kanadischen Yukon und entwickelt dort ein Gold-Projekt weiter. Ein weiteres Projekt befindet sich im US-Bundesstaat Arizona. Die Vorkommen, die bei Triumph in der Erde liegen, werden vom Markt mit einem deutlichen Abschlag bewertet – so ist das bei Gold-Projekten, bei denen noch nicht klar ist, ob es einmal zur Produktion kommt oder nicht.

    Trotzdem könnte die Aktie von Triumph Gold für alle, die steigende Notierungen bei Gold erwarten, eine interessante Alternative sein. Der Grund: Die Aktie ist aktuell am Boden und bekommt von Aktionären kaum Aufmerksamkeit. Auch charttechnisch sieht es aktuell danach aus, als würden alle verbliebenen Aktionäre auf dem derzeitigen Niveau die Füße still halten. Zuletzt stellte Triumph Gold ein Vollzeit-Team für die bevorstehenden Explorationsarbeiten zusammen und erweiterte sein Grundstück im Yukon. Dort agiert man in unmittelbarer Nähe zu Newmont, die auch mit 12,8% an Triumph beteiligt sind. Die Aktie ist wie eine Art Optionsschein auf den Goldpreis und bietet sich für alle an, die bei Gold mit geringem Kapitaleinsatz einen Fuß in die Tür stellen wollen.

    Yamana: Vorteil dank Rohstoff-Mix?

    WKN: 357818 ISIN: CA98462Y1007 Symbol: RNY
    Einen anderen Ansatz bietet Yamana Gold. Das Unternehmen fördert neben Gold und Silber auf Kupfer und sollte damit robust aufgestellt sein – schließlich sind Silber und vor allem auch Kupfer rund um die Elektromobilität sehr gefragt. Doch trotz guter Unternehmenszahlen kommt die Aktie nicht so wirklich gut in Schwung. Auf Sicht von drei Monaten büßte der Wert knapp 20% ein. Der Kursverlauf zeigt, dass Yamana auch von seinem breiten Rohstoff-Mix nicht so wirklich profitieren kann. Da Yamana zudem bereits Produzent ist, ist die große Wachstumsphase vorbei. Produzenten werden vom Markt oft anders betrachtet und müssen Quartal für Quartal liefern. Die vielen potenziellen Unwägbarkeiten im Bergbau belasten vor allem die Kurse kleinerer Produzenten schnell.

    Gute Argumente für Smallcaps

    Wer mit Aktien auf Gold setzen will, kann zwei Ansätze wählen: Mittels Produzenten gelingt im Falle anziehender Kurse bei Gold in der Regel eine kleine Outperformance zum Goldpreis. Dafür winken auch Dividenden und ein vergleichsweise ruhiger Kursverlauf. Die aktuelle Marktsituation bietet aber gerade auch bei kleinen Werten Chancen: Viele aussichtsreiche Unternehmen handeln in der Nähe ihrer langfristigen Kurstiefs. Wer Geduld hat, kann bei diesen Titeln mit kleinem Kapitaleinsatz einen Fuß in die Tür stellen und ist bei einer Rückkehr der Edelmetall-Hausse sofort dabei. Triumph Gold ist mit einer Marktkapitalisierung um 16 Mio. EUR zwar äußerst spekulativ, bietet aber die Chance auf eine dynamische Entwicklung bei steigenden Goldpreisen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 29.09.2022 | 05:52

    Barsele Minerals, K+S AG, BYD Aktie - Schweden liegt vorne

    • Gold
    • Edelmetalle
    • Erneuerbare Energien
    • Düngemittel

    Durch die Explosionen in den Ostsee-Pipelines Nordstream 1 und 2 ist ein Umstieg auf andere Energiequellen speziell für die Deutsche Industrie unausweichlich. Düngemittelproduzent K+S mit Sitz in Kassel ist davon betroffen. Anders verhält es sich mit Barsele Minerals. Das kanadiche Unternehmen untersucht im sonnigen Schweden große Goldareale und will in Zukunft bis zu 3,5 Mio. Unzen des Edelmetalls fördern. Elektroauto und -batteriebauer BYD hingegen besitzt im Heimatland China genügend Ressourcen und setzt an zum Sprung in den Europäischen Markt. Welche Aktien jetzt der Krise trotzen, erfahren Sie hier.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 15.09.2022 | 05:05

    Nordex, Rheinmetall, Barsele Minerals: Drei Aktien mit Turnaround-Potenzial

    • Rüstungsindustrie
    • Erneuerbare Energien
    • Gold
    • Rohstoffe
    • barrickgold
    • agnicoeagle

    Drei Aktien haben Turnaround-Potenzial. Zugegeben, im aktuellen Umfeld – u.a. Inflation, steigende Zinsen, Krieg in der Ukraine – fällt das Investieren nicht leicht. Doch gerade schwierige Zeiten bieten große Chancen. Beispiel Rheinmetall: Die Aktie hat um über 30% korrigiert, dabei stimmen die Zukunftsperspektiven und auch Analysten sehen über 70% Kurspotenzial. Nordex hat viele hausgemachte Probleme, aber auch hier stimmt das Branchenumfeld durch weltweite Investitionspakete für Erneuerbare Energien. Bei Barsele Minerals belastet der Goldpreis, doch inzwischen liegt die Marktkapitalisierung deutlich unter dem Wert des Assets und die jüngste Kapitalerhöhung war deutlich überzeichnet.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 14.09.2022 | 04:44

    Up and away! Lufthansa, TUI, Viva Gold, Aston Martin – Turnaround-Aktien starten durch!

    • Tourismus
    • Automotive
    • Gold
    • Edelmetalle

    Die kriegerischen Aktivitäten in der Ukraine scheinen nun in eine wichtige Phase zu gehen. Offenbar sind die Widerstandskräfte in der Lage, dem russischen Aggressor wieder wichtige Landabschnitte abzuringen. Wir sollten zwar nicht von einem schnellen Kriegsende träumen, aber ein Funken Hoffnung bleibt. Angesichts weiterhin hoher Inflationsdaten suchen Anleger vorwiegend nach Stabilität, stark schwankende Aktien- und Kryptopreise sind die täglichen Begleiter geworden, selbst die Immobilienmärkte sind angesichts steigender Zinsen und explodierender Baukosten nicht mehr vor Korrekturen geschützt. Damit richtet sich der Fokus auf Titel, die schon eine lange Leidensstrecke hinter sich gebracht haben.

    Zum Kommentar