Menü schließen




03.08.2020 | 05:50

Ballard Power, NEL ASA, Desert Gold - warum wir Panik sehen werden

  • Wasserstoff
  • Gold
  • Exploration
  • Mobilität
Bildquelle: pixabay.com

In den vergangenen zwei Jahren sind die Aktien von börsennotierten Wasserstoff-Unternehmen aus Mangel an Alternativen deutlich gestiegen. Ein neues Öko-System mit Wasserstoff als Energieträger wird weltweit geschaffen und im Rahmen des Aufbauprozesses positionieren sich Zulieferer aus allen Teilen der Welt - rund um den Globus. Einige dieser Unternehmen haben bereits eine lange Historie hinter sich und können sich nun aufgrund der staatlich geförderten Erfolgsaussichten erfreuen. Politische Maßnahmen und die Erhöhung der Geldmenge, durch die Notenbanken, sorgen in einer weiteren Branche für einen Nachfrageboom, den bislang nur wenige Investoren im Fokus haben - die Entdeckung von Gold Reserven. Die Flucht aus Geld treibt die Nachfrage nach physischem Gold auf historische Höchstkurse und ein Ende ist aufgrund einer drohenden zweiten Corona Ansteckungswelle nicht in Sicht. Den großen Produzenten schrumpften bereits seit 2012 die Gold Reserven um 34% und es wird befürchtet, dass die jährliche Produktionsmenge von 118 Mio. Unzen in 2020 auf unter 65 Mio. Unzen in 2029 sinken wird. Eine Übernahmewelle im Explorations-Sektor ist logische Konsequenz.

Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: NO0010081235 , CA0585861085 , CA25039N4084

Inhaltsverzeichnis:


    DESERT GOLD VENTURES INC - Übernahmeziel in Westafrika

    WKN: A14X09 ISIN: CA25039N4084 Symbol: QXR2 
    Desert Gold Ventures ist ein Explorer, der bereits in der Vergangenheit auf den über 400 km2 großen Projekten des Unternehmens in Westafrika an mehreren Stellen Gold Vorkommen nachweisen konnte. Im jüngsten Bohrprogramm ging es darum festzustellen, wie groß dieses Vorkommen sind und ob weitere Entdeckungen möglich sind. Die Ergebnisse dieser Bohrungen stehen noch aus und werden mit Spannung erwartet. Das Management des Unternehmens strebt das Ziel an, auf den Gebieten bis zu sechs Mio. Unzen Gold nachzuweisen. Anlässlich des steigenden Goldpreises ist damit zu rechnen, dass die Produzenten in der Umgebung bereits ein Auge auf Desert Gold geworfen haben. Ab einer Menge von einer Mio. Unzen Gold wird das Unternehmen richtig interessant für einen potenziellen Übernehmer.

    Im Jahr 2018, als der Goldpreis im Durchschnitt noch bei unter 1.270,00 USD pro Unze notierte, wurden bei Übernahmen in Afrika mehr als 200,00 USD pro Unze im Boden bezahlt. Mittlerweile ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Marke von 2.000,00 USD pro Unze Gold fallen wird. Unternehmen wie Desert Gold sind für die Produzenten exzellente Übernahmeziele, vor allem, wenn sie bereits auch in der Region aktiv sind und eine entsprechende Expertise was Recht und Arbeitsmarkt betrifft, vorweisen können. In diesem Fall sind mögliche Übernehmer B2Gold, Barrick Gold oder Iamgold, denn sie betreiben in der Umgebung bereits erfolgreich Goldminen und der hohe Goldpreis spült jede Menge Liquidität in die Kassen. Eine Übernahme dient aus deren Sicht als Zukunftsabsicherung. Die Aktie von Desert Gold steigt bereits seit mehreren Wochen an, aber der Börsenwert von rund 37,0 Mio. CAD ist anlässlich des Potenzials für die Produzenten noch immer niedrig. Die Bank of America hält es für möglich, dass der Goldpreis in 2021 auf 3.000,00 USD steigen kann. Spätestens dann, wird Übernahme-Panik unter den Produzenten ausbrechen.

    BALLARD POWER SYSTEMS INC - mobile Stromversorgung mit Brennstoffzellen

    WKN: A0RENB ISIN: CA0585861085 Symbol: PO0
    Ballard Power aus Kanada ist seit mehreren Jahrzehnten im Bereich Forschung und Entwicklung von Brennstoffzellen tätig. Die Produkte aus dem Haus Ballard ermöglichen den Einsatz von Wasserstoff als Energieträger zur Stromerzeugung. Mobile Lösungen können in verschiedenen Bereichen der Mobilität eingesetzt werden. Darüber hinaus bieten Notstromaggregate, die Wasserstoff als Energiespeicher nutzen und Brennstoffzeilen für die Verstromung verwenden, einen weiteren Wachstumsmarkt. Große Unternehmen, die sich um Image und Reputation bemühen, suchen nach Lösungen, die den CO2-Ausstoß verringern. Ballard Power hat bereits einen Börsenwert von über 4,6 Mrd. CAD erreicht und somit sind schon reichlich Vorschusslorbeeren im Preis enthalten.

    NEL ASA - Anlagenbauer schafft Infrastruktur

    WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235 Ticker-Symbol: D7G
    NEL ASA aus Norwegen konnte in den vergangenen Jahren eine rasante Kursentwicklung erleben und bringt es derzeit auf eine Börsenbewertung von über 2,4 Mrd. EUR. Der Anlagenbauer ist auf die Herstellung und den Vertrieb von Wasserstoff fokussiert. Kunden des Unternehmens benötigen Anlagen zur Herstellung des Energieträgers oder betreiben Tankstellen. Durch staatliche Förderprogramme erlebt NEL ASA derzeit großes Interesse für die Produkte, um den Aufbau einer Infrastruktur für eine Wasserstoff-basierte Mobilität zu ermöglichen. Beim Aufbau einen Wasserstoff-Ökosystems geht das Unternehmen sicherlich in die Pole Position. In den kommenden Jahren wird sich der Wettbewerb aber auch in dieser Branche erhöhen und der ein oder andere Investor sieht möglicherweise schon Parallelen zum Solar-Hype vor rund 13 Jahren.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.inv3st.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 17.05.2022 | 05:55

    Nel Aktie mit Rückenwind – was machen Teamviewer und Aspermont?

    • Fintech
    • Digitalisierung
    • Technologie
    • grüner Wasserstoff
    • Wasserstoff
    • Software
    • Analysten

    Die vergangene Woche war für viele Technologieaktien katastrophal. In diesem Umfeld bewies die Aktie von Nel Stärke und auch gestern hat sie sich in einem eher schwachen Umfeld positiv entwickelt. Denn derzeit gibt es von unterschiedlichsten Stellen Rückenwind für den Wasserstoff-Spezialisten: Analysten, Europäische Union und sogar von einem König. Zumindest Analysten sind auch von Aspermont überzeugt. Nach den positiven Zahlen erhoffen sich Anleger neue Impulse von der Präsentation des Technologieunternehmens auf einer virtuellen Investorenkonferenz. Bei Teamviewer sind die Analystenkommentare uneinheitlich, aber die Kursziele attraktiv.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 12.05.2022 | 05:55

    BioNTech, BYD und Desert Gold: Aktien für den Rebound

    • Edelmetalle
    • Gold
    • Barrick Gold
    • Desert Gold
    • Elektromobilität
    • Biotech

    Kommt jetzt der Rebound? Nach den heftigen Kursverlusten der vergangenen Tage und Wochen scheint der Markt jedenfalls reif für eine Gegenbewegung. Auch wenn dafür etwas mehr Volumen in den Markt kommen müsste. Doch dann sollten insbesondere Unternehmen, die operativ nicht enttäuscht haben profitieren. Zu dieser Gruppe zählt beispielsweise BioNTech. Das Unternehmen hat überzeugende Zahlen veröffentlicht und Analysten sehen bis zu 50% Kurspotenzial. Auch der Kurs von BYD sollte wieder Gas geben. Schließlich scheint der schnelle Wechsel hin zum Elektro-Pureplay zu gelingen und HSBC hat das Kursziel angehoben. Gold war in der aktuellen Korrektur kein sicherer Hafen. Doch auch hier lohnt sich der Blick auf ausgebombte Aktien. Zu ihnen gehört Desert Gold Ventures. Der Explorer hat ein neues Bohrprogramm gestartet und sich eine Finanzierung gesichert.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 09.05.2022 | 06:00

    BYD, First Hydrogen, Daimler Truck – Aktien für den Transport von morgen

    • BYD
    • First Hydrogen
    • Daimler Truck
    • Wasserstoff
    • Elektrofahrzeuge
    • Wasserstoff-Brennzelle
    • Wasserstoff-Tankstelle
    • E-Autos
    • E-LKW
    • Nutzfahrzeuge
    • Van

    Die Transportbranche steht vor einem Umbruch. Laut einer Studie von Bain & Company soll schon 2025 jedes zweite Fahrzeug keinen Diesel mehr benötigen. Doch während es im PKW Bereich beschlossene Sache ist, dass die Zukunft den E-Autos gehört, ist der Ausgang in der Transportbranche noch offen. Dabei ist der Güterverkehr für einen Großteil der Emissionen verantwortlich. Das Problem sind die schweren Akkus, die noch Leistungseinbußen mit sich bringen und natürlich die längeren Ladezeiten. Gerade bei den Ladezeiten kann der Wasserstoff punkten und bietet zusätzlich einen hohen Wirkungsgrad bei den Brennstoffzellen. Wir sehen uns heute drei Aktien für den Transport von morgen an.

    Zum Kommentar